Arbeitsblatt: Planungshilfe Spuren Horizonte

Material-Details

Das Lehrmittel Spuren-Horizonte (ab 5. Kl. ) bietet mehr als nur Raum und Zeit. Das Lehrmittel bietet explizit Material für 13 Themenfelder. In der Planungshilfe sind Lernziele und Seitenangaben sowie entsprechende Untertitel aufgereiht.
Diverses / Fächerübergreifend
Gemischte Themen
klassenübergreifend
13 Seiten

Statistik

100912
969
13
07.02.2013

Autor/in

donatus stemmle
Zur Leematt 4
8926 Kappel a.A.
044 764 23 02
078 760 77 83
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans Mensch&Umwelt Lehrmittel Spuren-Horizonte Mensch Raum Zeit Gesellschaft THEMENFELD ARBEIT InhaltsLernziele Aspekte I&G Miteinander die Familie und die Schule als erstes Erfahrungsfeld von Arbeit erleben. Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Entscheiden in der Klasse Wir haben schon einen Klassenrat Wir möchten einen Klassenrat Rollenverteilung im Klassenrat Seite AAudio 124 124.1 124.2 124.3 FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer diskutieren, folgern, vergleichen sich mit fiktiven und realen Fallbeispielen auseinander setzen Debattieren 143.13 I&G H&W H&W VGZ I&G Der Entstehung von Berufen nachgehen, ausgewählte Arbeitsmöglichkeiten kennen lernen. Gründe für die Anwesenheit von Fremdarbeiterinnen und Fremdarbeitern kennen und sich mit ihrer Arbeits- und Lebenssituation auseinandersetzen. Arbeit auf dem Land Arbeit in der Stadt Lehrling, Gesell und Meister Eine Burgherrin und eine Magd Auf dem Bau Verschieden grosse Betriebe Vom Korn zum Brot Arbeiten in der Schweiz Arbeiten an verschiedenen Orten und in verschiedenen Zeiten Alte Berufe – neue Berufe Bücher durch die Zeiten Transportberufe heute und früher Tourismusberufe 66/A 67 67.4 67.5 65.1 75.3 79.1 80/81 81.1 Heimat im Ausland 104/105 aus Texten und Gesprächen Informationen gewinnen Sich mit der Frage Zukunftswünsche nach Sinn und Inhalt Traumberufe!? der Arbeit und deren Kinderarbeit Auswirkungen auf den Alltag auseinandersetzen. 82/83 83.1 85.1 113.3 44.2 81.2 81.3/A sich aus Bildern, Tabellen und Erzählungen informieren Informationen darstellen Bibliothek 135.1 Befragung 135.6 Bilder lesen 137.1 Tabellen 143.6 Interview 143.7 Lebensmöglichkeiten vergleichen Situationen vergleichen, einschätzen und beurteilen diskutieren und folgern Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD BAUEN WOHNEN InhaltsLernziele Aspekte VGZ Persönliche Bedürfnisse in Bezug auf Wohnen kennen lernen und Räume entsprechend gestalten. Titel im Themenheft für SCH Seite FähigkeitenFertigkeiten und ergänzendes Klassenmaterial AAudio Lernkoffer Ein Dach über dem Kopf 64/A Vorstellung über Lebenssituationen entwickeln rekonstruieren Bilder lesen 137.1 H&W I&G VGZ VGZ H&W VGZ Verschiedene Wohn-, Siedlungs- und Bauformen kennen lernen und sich mit deren Vor- und Nachteilen auseinandersetzen können. Leben in verschiedenen Ortschaften Sechs Ortschaften auf Karten Eine Ortschaft kennen lernen Was macht eine Stadt zur Grossstadt? Wohnen in der Stadt Besonderheiten in der City Merkmale einer Agglomeration Pratteln liegt «richtig» Bauernhäuser der Schweiz Ländliche Siedlungsformen Typisch Stadt typisch Land Stadt oder Land Stadt im Wandel Eine Burganlage Geschichte vor Ort 8/9 Funktion und Bedeutung von religiösen Bauten für das Zusammenleben der Menschen in der Gesellschaft kennen. Wo Städte entstanden «Zur Ehre Gottes eine Kirche» Unser Wohnort – ein Tourismusort? 65/A 69.1 111.2 zeitliche Orientierung und Informationssuche an Ort Sich mit dem Bauen von heute und damals auseinandersetzen Holz, Stein und vieles mehr Auf dem Bau 64.3 65.1 Informationen aus Text und Bild mit den heutigen Bauvorhaben vergleichen 9.3 9.4 11.1 11.2 11.3 13.1 13.2 19.1 19.2 26/27 27.1 27.2 64.2 141.1 sich aus Fotos, Karten, Tabellen und Texten informieren, Lehrtexte mit heutigen Situationen an Ort vergleichen, Veränderungen erkennen – beobachten – beurteilen, recherchieren an Ort Arbeit mit Bildern 136/137 Karten lesen 139.1 Exkursionen 140/142 Exkursionen 140/141 Stadtpläne 139.3 Stadtwanderung 139.4 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans ARBEITSFELD ERNÄHRUNG InhaltsTitel im Themenheft für SCH Seite Lernziele Aspekte und ergänzendes Klassenmaterial AAudio H&W Die eigenen Ess- und Schweizer essen schweizerisch 120.1 Einkaufsgewohnheiten erkennen. I&G N&T H&W H&W VGZ H&W VGZ FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer aus Erfahrung und Gesprächen Informationen gewinnen Saisonbedingtes Angebot für die Ernährung kennen und wertschätzen. Zur Zeit im Angebot – immer im 76 Angebot Was hat «Saison» 76.1 sammeln, vergleichen, folgern Verschiedene Nahrungsmittel, ihre Herkunft, Herstellung, Verarbeitung, Verteilung und Zubereitung kennen lernen Kochen und essen Produzieren – konsumieren Gemüse aus dem Seeland Produktion von Tomaten Vom Korn zum Brot Tomaten aus der Flasche Nahrungsmittel haltbar machen Frisch bleiben – haltbar machen Handel Wo werden Waren gehandelt? Über Grenzen 62.1 74/75 75.2 78/79 79.1 79.2 79.3 79.4 88/A 88.1 88.2/A Recherchieren und strukturieren, Sachtexte, Tabellen, Grafiken. Rezepte bearbeiten und nachkochen Ernährung im Laufe der Zeit verfolgen, Esskulturen und bräuche kennen lernen und daran teilhaben. «In Gottes Namen heb an und iss» Spurensuche in der Latrine Früher im Angebot «Multikulti» Älplermagronen, Pizza, Kebab 62 Recherchieren und darstellen 62.2 77 120 120.2 Internet 135.2 Quellentexte 135.4 Ausstellung 143.3 Erfahrungen machen und Erkenntnisse gewinnen, dass wir in einer Überflussgesellschaft leben. Den Gürtel enger schnallen Was kommt auf den Tisch? Nichts auf dem Tisch 48.2 77.1 77.2 aus Texten und Bildern Informationen gewinnen Feldbuch 143.1 Mindmap 143.1 Befragung 135.6 Sachtexte 135.3 Bilder lesen 137.1 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD FREIZEIT InhaltsLernziele Aspekte I&G Gebundene und freie VGZ Zeit unterscheiden, eigene Bedürfnisse wahrnehmen und einen planvollen Umgang mit der Freizeit pflegen. VGZ I&G H&W VGZ H&W I&G Verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung kennen, nutzen und auch kritisch hinterfragen. Sich mit Formen und Inhalten der Freizeitgestaltung anderer Menschen und anderer Kulturen auseinandersetzen. Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial «Ora et labora» Ferien selbstverständlich? Seite AAudio 69.3/A 112.1 FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer sich selbst kennen lernen, Sachtexte erschliessen Sachtexte 135.3 Grossmutter erzählt von früher Erinnerungen Bilder sprechen lassen Konsum und Protest Im Tourismusbüro Traumferienort Unser Wohnort – ein Tourismusort Verschiedene Interessen Meinungen Sanfter Tourismus 46 46.1/A 46.2 48.4 110.1 111.1 111.2 113.1 113.2 113.4 sich persönlich orientieren und Bedürfnisse formulieren, einschätzen – nachdenken – beurteilen – abwägen Let twist again Feste feiern, wie sie fallen. Bilderklärungen TH S. 68 Ritterspiel und Tanz Unterwegs zu Gott Im Tourismusbüro Postkarten aus der Schweiz Wohin? Warum? Familienferien Tourismus früher Geschichte des Tourismus Die Schweiz für Gäste aus dem Ausland 48.3 68 68.1 68.3/A 69.5 110 110.2 111 111.3 112 112.2 114.1 Informationen sammeln, verarbeiten und darstellen, über «Fremdes» nachdenken, rekonstruieren 63.1 68.2 kreatives Denken und Handeln Spiel als Mittel der Wir kleiden uns ein Freizeitgestaltung Im Haus und auf der Gasse kennen und umsetzen Interview 135.7 Mindmap 143.1 Debattieren 143.13 Recherchieren 134/135 Arbeit mit Bildern 136/137 Sachtexte 135.3 Lieder 135.8 Szenen spielen 143.11 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD GESUNDER MENSCH KRANKER MENSCH InhaltsLernziele Aspekte I&G Die eigene H&W Geschlechtlichkeit bejahen, Toleranz dem andern Geschlecht gegenüber zeigen und das Rollenverhalten reflektieren. I&G VGZ Mit Schwächen, Krankheiten und Behinderungen umgehen. Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Zukunftswünsche Arbeit in der Stadt Zünftige Männer Lehrlinge, Geselle und Meister Eine Burgherrin und eine Magd Arbeiten in der Schweiz Traumberufe «Liebe Buebe und Meitli» Seite AAudio 44.2 67 67.3 67.4 67.5 80/81 81.2 98.1 FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer sich aus Texten, Grafiken und Bildern informieren, kritisch darüber nachdenken, aus Gesprächen lernen Am Rande der Gesellschaft 71.4 erschliessen, vergleichen, folgern Bilder lesen 137.1 Tabellen 143.6 Lernjournal 145.1 Sachtexte 135.3 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Für folgende Lernziele sind keine Verknüpfungen mit Spuren-Horizonte möglich: • Den eigenen Körper erfahren, seine Bedürfnisse, Reaktionen und Funktionen kennen • Staatliche und private Einrichtungen kennen, die der Gesundheit dienen Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans ARBEITSFELD KLEIDUNG InhaltsLernziele Aspekte I&G Die Wirkung N&T verschiedener Kleider erfahren sowie den eigenen Bekleidungsstil finden. VGZ Sich mit der Kleidung in früherer und heutiger Zeit auseinandersetzen. Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Nicht nur zum Laufen Seite FähigkeitenFertigkeiten AAudio Lernkoffer 49.2 Arbeiten mit Gegenständen Objekte 141.4 «Kleider machen Leute» Wir kleiden uns ein Ritterrüstung 63 63.1 63.2/A mittels Bild und Text eine frühere Zeit rekonstruieren Quellentexte 135.4 Bilder lesen137.1 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Für folgende Lernziele sind keine Verknüpfungen mit Spuren-Horizonte möglich: • Den eigenen Körper erfahren, seine Bedürfnisse, Reaktionen und Funktionen kennen • Schutzfunktion von Kleidern kennen und Kleider nach ihrer Zweckmässigkeit verwenden • Kenntnisse über die Herstellung, Beschaffung und Pflege von Kleidung erwerben Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD PFLANZEN TIERE LEBENSRÄUME InhaltsLernziele Aspekte N&T H&W N&T I&G N&T VGZ H&W I&G Erkennen, dass Pflanzen und Tiere unterschiedliche Lebensräumen besiedeln (Siedlungen, Wälder, Felder, Gewässer) Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Die Alpen Wichtiger Bergwald! Pflanzen und Tiere passen sich an Auf der Alp Seite AAudio FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer 22/23 23.1 23.2 23.6 Exemplarisches Beispiel mit den Gegebenheiten an Ort vergleichen Bibliothek-Recherche 135.1 Exkursionen 140/141 Feldbuch 141.3 Lernjournal 145.1 Einzelne Pflanzen und Tiere kennen lernen und ihren Bedeutung für den Menschen wahrnehmen Produktion von Tomaten Erkennen, wie Menschen die Natur beeinflussen und sinnvoll nutzen Lebensbild: Winter und Frühling – Dorf und Hof (im Spätmittelalter) Lebensbild Herbst Feld und Flur (im Spätmittelalter) Wassernutzung in den Alpen Lebensräume verändern sich Renaturierung der Thur Nutzen und Schaden von Veränderungen «Soll dem Bauern glücken, » Tourismus früher Ja, gern – nein, danke! Verschiedene Interessen Sanfter Tourismus Nachhaltige Entwicklung Ein nachhaltiges Freibad? 78/79 Sachtexte erschliessen, an Ort erkunden Befragung 135.6 Tabellen 143.6 54/55 sich informieren, debattieren und folgern 60/61 23.5 28/29 29.1 37.3 66.1 112 113 113.1 113.4 128 128.1 Recherchieren 134/135 Arbeit mit Bildern 136/137 Geschichte vor Ort 141.3 Meinungen 113.2 Ausstellung 143.3 Themenzeitung 143.10 Debattieren 143.13 Über das Lernen nachdenken 144/145 Projekte 145.2 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD RAUM Seite FähigkeitenFertigkeiten AAudi Lernkoffer H&W Durch konkrete Zeichnen, darstellen 6 Erfahrungen und mit und sich daraus 6.1 Hilfe von Skizzen, informieren 6.2 Plänen und Karten 6.3 zunehmende Arbeit mit Karten und 6 Orientierungsfähigkeit Plänen 138/139 90 gewinnen. Exkursionen 140/141 H&W Durch Einsicht in die Leben in verschiedenen 8/9 sich vertieft aus Karten I&G natur- und Ortschaften und Prospekten, Bilder N&T kulturgeographische Leben in der Grossstadt 10/11 und Grafiken VGZ Vielgestaltigkeit von Leben in der Agglomeration 12/13 informieren Gemeinde, Kanton und Leben in der Kleinstadt 14/15 der Schweiz Leben in einem Juradorf 16/17 Recherchieren 134/135 topographisches Leben in den Voralpen 18/19 Arbeit mit Bildern Grundwissen und Leben in einem Bergdorf 20/21 136/137 Raumverständnis Die Alpen 22/23 Arbeit mit Karten und aufbauen. Die Schweiz lässt sich gliedern 24/25 Plänen 138/139 Typisch Stadt – typisch Land 26/27 Karten lesen 139.1 Ein Land vier Landessprachen 116 Kartenmasstab 139.2 Kontakte 117 Stadtpläne 139.3 Warum? 118/A Stadtwanderung 139.4 Viersprachig? 119 Feldbuch 141.3 H&W Raumverständnis Lebensräume verändern sich 28/29 vermuten, erkunden, aufbauen. Durch Bauernhäuser der Schweiz 19.1 sich informieren, Aufzeigen und Ländliche Siedlungsformen 19.2 debattieren, folgern Bearbeiten Renaturierung der Thur 29.1 verschiedener Wichtiger Bergwald! 23.1 Sachtexte 135.3 Wechselwirkungen Wassernutzung in den Alpen 23.5 Befragung 135.6 zwischen Mensch und Auf der Alp 23.6 Interview 135.7 Landschaft ein Ungewohnte Wettersituationen 35.3 Arbeit mit Bildern Verständnis für Nutzen und Schaden von 37.3 136/137 gegenseitige Veränderungen Ausstellung 143.3 Abhängigkeit aufbauen. Gletscher 42 Debattieren 143.13 Die Gletscher schmelzen 43.2 Themenzeitung 143.10 Schiffe und Wasserwege in der 85.3 Exkursionen 140/141 Schweiz Geschichte vor Ort Verkehrsentwicklung 86 141.1 Umweltbelastung 86.1 Grabe, wo du stehst Sanfter Tourismus 113.4 141.2 Nachhaltige Entwicklung 128 Feldbuch 141.3 Ein nachhaltiges Freibad 128.1 plus diverses je Themenheftseite hier nicht explizit erwähntes Klassenmaterial InhaltsLernziele Aspekte Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Die mitwachsende Karte Karte der Schweiz: Kopiervorlage Karte Europas: Kopiervorlage Ideen zur Kartenarbeit Die Bodenkarte Pässe auf der Reliefkarte Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Für folgende Lernziele sind keine Verknüpfungen mit Spuren-Horizonte möglich: • Verschiedene, direkt erfahrbare Lebensräume wahrnehmen, sie erleben und im bewussten Umgang damit ein persönliches Raumgefühl entwickeln Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD ICH UND DIE ANDERN, IN UND AUSSERHALB DER SCHULE InhaltsLernziele Aspekte I&G Sich und die VGZ Mitschülerinnen und Mitschüler in ihrer Verschiedenheit erfahren und akzeptieren. VGZ Eigene und fremde H&W Familien- und Gemeinschaftsform en kennen und akzeptieren. I&G VGZ H&W I&G H&W I&G Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Stationen in meinem Leben Lebensläufe Zukunftswünsche Sofies Beziehungskreise – Woher komme ich? Stammbäume Wer bin ich? Grossmutter erzählt von früher Erinnerungen Bilder sprechen lassen Einer Biografie auf der Spur Zeitgeschichte(n) Mein Heimatort – mein Heimatland «Multikulti» Schweizer essen schweizerisch Älplermagronen, Pizza, Kebab Seite AAudio 44 44.1 44.2 45 FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer Fakten ordnen, Erfahrungen und Lebenssituationen reflektieren 45.1 47 46 46.1/A 46.2 47.1 48 Durch gemeinsames Arbeiten und Erleben Zusammengehörig keit erfahren und eigene sowie fremde Feste und Bräuche kennen lernen Schule als gemeinsamen Arbeitsort erfahren, grössere Vorhaben vorbereiten und durchführen. Feste feiern, wie sie fallen Bilderklärungen TH S. 68 Heimat Tatsachen und Meinungen 68 68.1 102 107 Plakat Alte Schriften 135.5 aus Befragungen und Bildern Informationen gewinnen und wertschätzen Arbeit mit Bildern 138/139 Porträts 137.2 Befragung 135.6 Interview 135.7 Grabe, wo du stehst 141.2 Mindmap 143.1 Gemeinschaftserlebnisse einordnen und wertschätzen, andere Meinungen akzeptieren Recherchieren 135/136 Befragung 135.6 Lieder 135.8 Bilder lesen 137.1 Entscheiden in der Klasse Wir haben schon einen Klassenrat Wir möchten einen Klassenrat Rollenverteilung im Klassenrat 124 124.1 124.2 124.3 Andere Menschen wahrnehmen, mit ihnen in Kontakt treten und sie dabei kennen- und schätzen lernen. Stadt oder Land Verschiedene Interessen Die Schweiz für Gäste aus dem Ausland Biel/Bienne – eine Stadt an der Sprachgrenze Auf der Suche nach guten Lösungen Die Politikspirale 27.1 113.1 114.1 103.1 120 120.1 120.2 122 diskutieren, folgern und kreativ rollenbewusst kooperieren 143.3 Ausstellung 143.10 Themenzeitung Über das Lernen nachdenken 144/145 verschiedene Erfahrungen zu verschiedenen Zeiten reflektieren und auf andere Situationen übertragen 125 Debattieren 143.13 125.1 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD UNBELEBTE NATUR Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Die vier Elemente in Steinreiche Schweiz unserem Bergsturz von Goldau Lebensraum Die Schweiz – das erkennen und Wasserschloss Europas erfahren, dass sich Wasser rund um uns herum Materie verändert. Wasser-Bilder Wasser-Lexikon Nutzen und Schaden von Veränderungen Vom Felsblock zum Sandkorn Spuren von Wasser und Eis Wasser und Eis gestalten die Landschaften Gletscher Erosion und Ablagerung Gletschereis bewegt sich Während der Eiszeiten Die Gletscher schmelzen! Sich mit den Wetter findet immer statt Erscheinungen und Das Wetter kommt von weit her Auswirkungen des Wir beobachten das Wetter Wetters befassen. Trockenes Rhonetal Wetterextreme Lernen aus Hochwasser: Reusstal InhaltsLernziele Aspekte H&W N&T H&W N&T VGZ N&T H&W Verschiedene Phänomene wahrnehmen und ihre Wirkungsweise überprüfen. VGZ H&W I&G Schritte, die zu unserer heutigen technischen Welt geführt haben, erkennen und ihre Bedeutung im Alltag erfassen plus diverses, je Themenheftseiten «TH 30 bis 35» hier nicht explizit erwähntes ergänzendes Klassenmaterial Ein Gewitter zieht auf! Wir beobachten das Wetter Die Wetterbeobachtung und -messung Die Wetterelemente Regenmessung Luftfeuchtigkeit Windstärke und Windrichtung Luftdruckmessung Klimatische Vielfalt in der Schweiz Wasserkraft wird genutzt Wasserkraftnutzung und Mühlen Strom aus Wasser Die Transportkraft des Wassers Schiffe und Wasserwege Seite AAudio FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer 23.7 35.2 36 betrachten und beschreiben, Spuren suchen und vergleichen, sich mit Materialien und Stoffen der Natur auseinandersetzen 37 37.1 37.2 37.3 39 40 40.1 42 42.2 43 43.1 43.2 30 31 32 43.1 35 35.4 30.2 32 33 33.1 33.2 33.3 33.4 34 38 38.1 38.2 39.1 85.3 Sachtexte 135.3 Arbeit mit Bildern 136/137 Arbeit mit Karten und Plänen 138/139 Exkursionen 140/141 Feldbuch 141.3 Tabellen 143.6 Über das Lernen nachdenken 144/145 Beobachtungen sowie Informationen festhalten und darstellen, vernetzt denken Arbeit mit Bildern 136/137 Feldbuch 141.3 Gezieltes Experimentieren im forschenden Sinn, mit Messgeräten umgehen, Informationen einschätzen Exkursionen 140/141 Feldbuch 141.3 Sachverhalte protokollieren, skizzieren, ordnen, auswerten, vergleichen Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD VERKEHR InhaltsLernziele Aspekte H&W N&T 2 3 sich selbst als Verkehrsteilnehmer wahrnehmen, sich sicherer im Verkehr bewegen und im Verkehrsangebot zurechtfinden. Vor- und Nachteile unterschiedlicher Verkehrsmittel kennen und situationsgerecht benützen. Verschiedene Verkehrsnetze kennen lernen und ihre Auswirkungen untersuchen. Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Ich nehme am Verkehr teil Verkehrsmittel auf Schulwegen Seite FähigkeitenFertigkeiten AAudio Lernkoffer 91 91.1 Erfahrungen reflektieren, vergleichen und wertschätzen Bilder lesen 137.1 Transportieren – aber womit? Verkehrsmittel verändern sich Die Erfindung der Eisenbahn Reisen heute Reisetagebuch Reisen früher Früher und heute: Vergleich Reisebericht 85.2 87 87.1 92 92.1 93 93.1 93.2 sich aus Texten, Bildern und Fernsehen informieren, sich aus Tabellen und Karten informieren Güter transportieren Transportberufe heute und früher Schiffe und Wasserwege in der Schweiz Verkehrsentwicklung Umweltbelastung Über den Gotthard Über die Alpen Tunnelbau am Gotthard Pässe auf der Reliefkarte Pässe trennen und verbinden Menschen und Täler 85 85.1 85.3 sich aus Karten, Bildern und Fernsehen informieren, nach Ursachen forschen und darüber nachdenken, Informationen verarbeiten und darstellen 86 86.1 89 89.1 89.2 90 90.1 Tabellen 143.6 Internet-Recherche 135.2 Tabellen 143.6 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen sind weitere Lehrmittel zu prüfen. Donatus Stemmle phzh Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans THEMENFELD ZEIT Titel im Themenheft für SCH und ergänzendes Klassenmaterial Zeiträume und Lebensbild: Winter und Zeiteinheiten Frühling wahrnehmen, Lebensbild: Herbst unterschiedliche Arbeit auf dem Land Rhythmen bewusst «Soll dem Bauern glücken, .» machen und sich mit Feste feiern, wie sie fallen verschiedenen Bilderklärungen TH S. 68 Zeitmessungsmöglic hkeiten auseinandersetzen. Das Kind macht Mein Wissen über das Erfahrungen und Spätmittelalter gewinnt Fast wie im Spätmittelalter Erkenntnisse, die Dank verschiedenen Quellen frühere, uns entsteht ein Lebensbild bestimmende Wo Städte entstanden Phasen betreffen Den Himmel verdienen (Urgeschichte, Sag mir, wer du bist. Römer, Mittelalter). . und ich sage dir, was du zu tun hast Bündnisse sichern den Frieden Zusammen beraten und bestimmen InhaltsLernziele Aspekte VGZ N&T VGZ Gesamtes Kapitel «Sagenhafte Schweiz» (In 6 Schritten auf den Spuren der Schweizer Geschichte) Seite AAudio FähigkeitenFertigkeiten Lernkoffer 54/55 aus Gesprächen Informationen gewinnen sammeln und ordnen, Informationen bildlich darstellen 60/61 66/A 66.1 68 68.1 50 51/A 52/A 65/A 69 70/A 71 72 73 94-99/A plus diverses, je Themenheftseiten in den Kapiteln «Leben im Spätmittelalter» und «Sagenhafte Schweiz» hier nicht explizit erwähntes ergänzendes Klassenmaterial VGZ H&W Den heutigen Menschen und die Umwelt als Stationen einer zeitlichen Entwicklung verstehen. Nutzen und Schaden von Veränderungen Gesamtes Kapitel «Mein Blick zurück» und dazugehöriges Klassenmaterial Bücher durch die Zeiten Reisen früher Früher und Heute: Vergleich Reisebericht Tourismus früher Geschichte des Tourismus Donatus Stemmle phzh 37.3 Recherchieren 134/135 Befragung 135.6 Bilder lesen 137.1 vermuten und sich aus Bildern, Urkunden und Sachtexten informieren und erweiterte Erkenntnisse darstellen Recherchieren 134/135 Quellentexte 135.4 Lieder 135.8 Bilder lesen 137.1 Stadtpläne 139.3 Stadtwanderung 139.4 Geschichte vor Ort 141.1 Feldbuch 141.3 Objekte 141.4 Zeitungsartikel 143.8 Rollzeitung 143.10 Tableaux vivants 143.12 Debattieren 143.13 sich mit aktuellen Medienberichten und Quellen 44 bis 49 auseinandersetzen und ordnen, Entwicklungsprozesse nachvollziehen können, 83.1 unterschiedliche 93 Stadtpunkte einsehen 93.1 und vertreten können, 93.2 mit dem Begriff 112 nachhaltige Entwicklung 112.2 Fallgeschichten Lehrmittelverknüpfungen innerhalb von ausgewählten Themenfeldern, resp. Inhaltsaspekten des M&U-Lehrplans H&W I&G VGZ Verschiedene Interessen Sanfter Tourismus Was Namen auf der Karte verraten Auf der Suche nach guten Lösungen Politikspirale Skaterpark Entscheiden in der Gemeinde Die Gemeindeversammlung Nachhaltige Entwicklung Nachhaltige Entwicklung in der Gemeinde Spiezer Agenda 21 Illnau-Effretikon Männedorf Nachhaltige Entwicklung vor Ort Leben in einer Gemeinde Meine Gemeinde – nachhaltig? 113.1 113.4 118.1 125 125.1 125.2 126/127/ 126.1 128 129/130 129.1 129.2 129.3 131 131.1 131.2 beurteilen und wertschätzen Gestalten und Auswerten einer Umfrage, projektartiges Arbeiten Internet-Recherche 135.2 Sachtexte 135.3 Befragung 135.6 Bilder lesen 137.1 Karten lesen 139.1 Tableaux vivants Grabe, wo du stehst 141.2 Objekte 141.4 Tabellen 143.6 Debattieren 143.13 Projekte 145.2 Um die genannten Lernziele und Inhaltsaspekte vollumfänglich anzugehen, sind je nach Schwerpunkt innerhalb der Unterrichtseinheit weitere Lehrmittel zu prüfen. Für folgendes Lernziel ist keine Verknüpfungen mit Spuren-Horizonte möglich: • Über subjektives Zeitempfinden nachdenken und selbstständigen, sinnvollen Umgang mit der Zeit entwickeln Donatus Stemmle phzh