Arbeitsblatt: Iran

Material-Details

Dossier zum Staat Iran -Geographie -Geschichte -Menschen
Geschichte
Gemischte Themen
9. Schuljahr
6 Seiten

Statistik

100970
531
2
10.07.2012

Autor/in

Stefan Clark
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Dschomhūrī-ye Eslāmī-ye Īrān Islamische Republik Iran Geographie Fläche: 1.648.195 Quadratkilometern Grenzen mit sieben Staaten: Irak, die Türkei, Aserbaidschan, Armenien, Turkmenistan, Afghanistan und Pakistan. Landschaft: Hohe Schneeberge, fruchtbare Täler, Meeresküsten im Süden und Norden und Wüsten im Osten Der höchste Berg: Damavand (5.671m) (erloschener Vulkan) Bevölkerung Einwohner: 78 Millionen Sprache: Persisch, auch ( Fārsī) genannt Religion: 98 der Bevölkerung zum Islam (89 Schiiten und 9 Sunniten) Geschichte Der Iran war bis 1979 ein Königreich. Nach dem Ersten Weltkrieg versucht die Sowjetunion den Iran unter ihre Kontrolle zu bringen. Um dies zu verhindern setzt Grossbritannien den von ihnen kontrollierten König, Reza Shah ein. Doch dieser ist beim Volk unbeliebt und verbündet sich auch noch mit Hitler. Russen, Briten und Amerikaner besetzen im Zweiten Weltkrieg den Iran. Als nach dem Krieg die gewählte iranische Regierung die Ölindustrie verstaatlichen will, stürzt die CIA die Regierung und ersetzt diese mit Reza Pahlavi, dem Sohn des alten Königs. Das Ölgeschäft läuft wieder und das Geld fliesst weiter in den Westen. Doch der neue Shah setzt in den 60er Jahren auch grosse Reformen um. Der Iran wird von einem Entwicklungsland zu einem Industriestaat. Die konservativen Geistlichen fürchten den Verlust ihrer Kultur und beginnen die Reformen zu bekämpfen. Besonders Ayatollah Chomeini spricht sich bereits 1963 gegen das Reformprogramm aus. 1979 beginnt die Islamische Revolution mit blutigen Demonstrationen. Der Shah muss ins Ausland fliehen, und alles Westliche wird von nun an abgelehnt. Ayatollah Chomeni übernimmt die Macht und gründet eine Islamische Republik. Alle Reformversuche sind seither unterdrückt worden. Von 1980 bis 1988 befand sich das Land in einem Krieg (Erster Golfkrieg), nachdem der Irak das Land angegriffen hat. Seid 2005 Regiert Mahmud Achmadineshad den Iran. Er hat mehrmals von der totalen Auslöschung Israels und droht regelmässig den Westlichen Ländern. Der Irak hat mitlerweile Raketen entwickelt, welche bis nach Europa fliegen können. Viele glauben ausserdem, dass der Iran heimlich versucht eine Atombombe zu bauen. Politik Hauptstadt Teheran (15 Mio. Menschen) Staatsform: Islamische Republik Staatsoberhaupt: Oberster Rechtsgelehrter Ajatollah Chamenei (seit 1989) Präsident: Mahmud Ahmadinedschad