Arbeitsblatt: Grillgabel

Material-Details

Zusammenschraubbare Grillgabel für Outdoor. Elegantes Design. Ablängen, Bohren, Gewindeschneiden, Schweissen, (Schmieden)
Werken / Handarbeit
Metall
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

101232
2128
43
19.07.2012

Autor/in

von Wyl Martin
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Martin von Wyl Sek Grillgabel Materialliste: 1 Rundholz 1 Stahlrohr 1 Rundstahl 1 Rundstahl 1 Vierkantstahl 25mm 300mm 8/4mm 300mm 6mm 300mm 6mm 150mm 10mm 10mm 30mm Werkzeugliste: Elektro-Schweissanlage inkl. Schutzausrüstung Autogen-Schweissanlage inkl. Schutzausrüstung Ständer-Bohrmaschine Gewindeschneider M6, Innen- und Aussengewinde Hammer, Anboss Winkelschleifer Stahlbohrer 6mm (ev. 3mm zum vorbohren) Holzbohrer 8mm Zangen Drahtbürste, Schleifpapier Sechskantschraube M6 20 Arbeitsschritte: 1. Rundstahl 300mm beidseitig anfasen. Auf einer Seite mit einem Gewindeschneider M6 auf ca. 25mm Länge das Gewinde schneiden. 2. Rundstahl 150mm beidseitig anfasen. 3. Stahlrohr beidseitig anfasen, eine Seite auf ca. 10mm (Einschlaghilfe) Auf anderer Seite Bohrung auf 5mm vergrössern, ca. 30mm tief In diese Bohrung Innengewinde M6 schneiden, ca. 30mm tief. 4. Vierkantstahl allseitig anfasen. Auf 6mm Länge mittig einzeichnen, körnern. 6mm durchbohren. Auf Gegenseite in Vierkant Mitte einzeichnen, körnern. 6mm bis in die Querbohrung bohren. Alle Bohrlöcher mit dem Senker anfasen. Stadtschulen Sursee Martin von Wyl Sek Stadtschulen Sursee 5. Rundholz beidseitig anfasen. Eine Seite individuell gestaltbar. zB abrunden, Querbohrung für Leder-Halteschlaufe etc. Andere Seite Mitte einzeichnen. Mit Holzbohrer 8mm möglichst tief bohren. (Min 70mm) 6. Rundstahl 150mm in die Querbohrung des Vierkantstückes stecken, einmitten. Mit Schweisspunkt sichern. Rundstahl 300mm in Längsbohrung des Vierkantstückes stecken. Mit Schweisspunkt sichern. Beide Rundstücke auf Winkligkeit kontrollieren. Dann voll anschweissen. 7. Rundstahl 150mm ab Vierkant ca. 20mm beidseitig einzeichnen. Mit AutogenSchweissanlage punktuell rotglühend wärmen und 90 nach vorne richten. Gabelteile rotglühend wärmen und auf Amboss in dem Spitz schmieden. Mit Winkelschleifer Gabelteile spitzig schneiden. Feinschleifen mit Schreifpapier. Den ganzen Gabelteil mit Hand- oder Bohrmaschinen-Drahtbürste reinigen. 8. Sechskantschraube M6 20 voll in das Innengewinde des Stahlrohrs eindrehen. (Gewindeschutz) Stahlrohr mit der stark gefasten Seite ganz ins Loch des Rundholzes einschlagen. Sechskantschraube entfernen. 9. Gabelteil und Schaft zusammenschrauben. Das Grillen kann beginnen. Achtung: Zum Transport z.B. im Rucksack Gabelzinken sichern. Korkzapfen oder selbstgefertigtes Lederetui. (Kooperationsmöglichkeit mit Handarbeitslehrerin.)