Arbeitsblatt: Der Wald III: Der Dachs

Material-Details

Eine M&U Lektionsreihe zum Thema Wald. Es sind 3 Arbeitsblätter zu Der Waldkauz, der Fuchs (Postenlauf)und der Dachs. Zudem habe ich noch das Reh und das Eichhörnchen behandelt. Bei diesen beiden aber benutzte ich Unterlagen aus dem Lehrmittel "Der Wald" vom Schubi-Verlag. Bei allen Lektionen hatte ich als Anschauungsmaterial ein ausgestopftes Exemplar zur Hand
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

102
3764
43
28.08.2007

Autor/in

Marco Torsello
Felsengrundstrasse 4
8212 Neuhausen am Rheinfall
0526726953
0787746838
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Mensch Umwelt Name: Der Dachs Der Dachs Material: A4-Blatt Schreibzeug Farbstifte Dieses Arbeitsblatt Massstab Schreibe als erstes den Titel auf das A4-Blatt. Anschliessend liest du sorgfältig die Aufgaben durch und löst sie auf das A4-Blatt. Achtung: Nummerierung nicht vergessen und schreibt immer ganze Sätze! Lese im Anschluss noch den unten stehenden Text durch! Äussere Erscheinung: Bei dieser Aufgabe arbeitet ihr direkt mit dem Modell, das heisst mit dem ausgestopften Dachs. Bei dieser Aufgabe ist daher äusserste Vorsicht geboten! 1. Miss mit dem Massstab die Körperlänge des Dachs (von der Schnauze bis zur Schwanzspitze! 2. Messe seine Höhe! (von den Füssen bis zu den Schultern) 3. Mache eine Skizze des Kopfes und male den typischen Farben des Dachses das Fell im Gesicht! 4. Beschreibe die Hinterbeine und Vorderbeine (sind sie lang oder kurz? Kräftig oder schwach? usw.) 5. Wieviele Zehen hat er an den Vorderfüssen? Wie viele an den Hinterfüssen? Der Dachs ist ein nachtaktives Waldtier. Er ernährt sich vorwiegend von kleinen Tieren und lebt sehr geräuschvoll. Sein schwarz-weiss gestreiftes Fell dient ihm als Tarnung. Ein dem Dachs verwandtes Tier mit der selben Fellfarbe ist das in Nordamerika lebende Stinktier. Zur Verteidigung setzt es einen stinkenden Duft ein, der seine Gegner sofort in die Flucht schlägt! Der Dachs lebt am liebsten in Laubmischwäldern, Hecken oder sogar in Stadtparks. Seine „Wohnung nennt man Bau. Er gräbt diesen Bau selber, am liebsten in alten Baumstümpfen. 27. November 2003 Marco Torsello Mensch Umwelt Name: Der Dachs Die Dachsbaue sind sehr komfortabel, so dass alte und verlassene Baue sogar manchmal von Füchsen bewohnt werden. Die Baue werden meist von mehreren Dachsen zusammen bewohnt, die aber miteinander verwandt sind. Die unterirdischen Gänge sind bis zu 10 Meter lang und er benutzt sie um darin tagsüber zu schlafen. Der Dachs ist ein Jäger; er sucht sich seine Nahrung. Dabei ist er gar nicht wählerisch, sondern er frisst, was gerade da ist. Er ist also ein Allesfresser! Regenwürmer schätzt er aber am liebsten. Auf der Suche nach Insektenlarven, Würmern, Wespen- und Mäusenestern sticht er mit seinen Vorderpfoten Löcher in die Erde und pflügt mit seiner Schnauze Furchen in die Grasdecke. In einer Nacht kann ein Dachs eine Fläche von einem Quadratkilometer nach Nahrung absuchen. Was ist eigentlich Winterruhe? Viele Tiere machen einen Winterschlaf. Mit dem Dachs passiert folgendes im Winter: 1. Der Dachs verharrt über verschieden lange Zeiträume bewegungslos in einem Gang. 2. Sein Gewicht nimmt bis um die Hälfte ab. 3. Seine Körpertemperatur sinkt nicht, so wie es bei anderen Tieren im Winterschlaf üblich ist. 4. Auch sein Herz schlägt im Vergleich zu anderen Tieren während des Winterschlafes noch gleich schnell (beim Murmeltier zum Beispiel schlägt das Herz noch drei bis viermal pro Minute) 5. Die Jungen werden im Januar/Februar geboren. Aufgaben: 1. Das Murmeltierherz schlägt im Winter nur 3-4 mal pro Minute. Wie oft schlät dein Herz pro Minute? Halte dazu deine Hand auf die Schlagader und zähle die Schläge pro Minute! 2. Wo und wie lebt ein Dachs? Beschreibe seinen „Wohnort! 3. Was isst ein Dachs alles? 4. Nenne drei Sachen, die im Winter mit einem Dachs passieren 27. November 2003 Marco Torsello