Arbeitsblatt: Schwimmunterricht diverse Stufen

Material-Details

Schwimmlektionen für BEGINNERS, Stufe 1, Stufe 2, Stufe 4, Stufe 6 und 1./2. Klasse sowie 4. Klasse
Bewegung / Sport
Anderes Thema
klassenübergreifend
7 Seiten

Statistik

104247
816
2
26.09.2012

Autor/in

Andrea Joho
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Beginners Dienstag 17.1517.45 und Mittwoch 16.3017.00 ZuWeBe Einstimmung Tauchen Schweben Gleiten Antreiben Lektion 1 (21. bzw. 22. August 2012) Springen Auflockerung Grundform Gewöhnung Vorstellung Namen Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . Ritual zu Beginn: . chlini Seehündli Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Diverse Infos zum Bad inkl. ausprobieren mit Nudel Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, aber das es toll wäre, wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft mir auch sagen, wenn ihr Angst habt Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad, zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen mit Nudel Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (Wellen machen, wenn Welle kommt springen, Wellen reiten mit Brettli .) Am See Ruderboot fahren, Pedalo fahren, Enten füttern (Enten suchen Futter eventuell noch mit Ringli als Futter) In den Bergen Sessellift fahren (mit Nudel), Wandern (grosse Schritte) und über Steine springen, Murmeli beobachten Wenn ich den Arm Kletterpark kleiner „Hindernispark auf der Treppe mit Matte zum drüber kriechen und Tauchring zum durchgehen hebe und den Mund mit Reissverschluss zu Im Zoo diverse Tiere treffen (Känguruh, Krokodil, Elefant, Affen etc. .) mache, dann ist Zeit, zuzuhören Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Material: Nudeln, Brettli, Ringli, Tauchring und Matte PöpperleSpiel mit „blötterle im Wasser Krebs Mittwoch 17.00 bis 17.30 Uhr ZuWeBe Einstimmung Taucherli Sprudelbad Flugzeug* Bauchpfeil Sprung* stehend minimal 3 Sek. mit angehaltenem Atem vollständig untertauchen, über Wasser ausatmen stehend minimal 3 Sek. Vollständig untertauchen mit sichtbarem Ausatmen durch Mund und/oder Nase unter Wasser Minimal 3 Sek. Schweben in Bauchlage mit korrekter Kopfhaltung, Arme in Seitenhalte von der Wand oder der Treppe abstossen und während minimal 3 Sek. In Bauchlage selbständig gleiten (ohne Beinschlag) Gesicht im Wasser, Arme in Hochhalte Freier Sprung vom Bassinrand auf die Füsse zum sofortigen, vollständigen Untertauchen Vorstellung Namen Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . Ritual zu Beginn: . chlini Chräbsli Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Diverse Infos zum Bad inkl. ausprobieren mit Nudel Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, aber das es toll wäre, wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft mir auch sagen, wenn ihr Angst habt Lektion 1 (22. August 2012) Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad, zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen mit Nudel Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (Wellen machen, wenn Welle kommt springen, Wellen reiten mit Brettli .) Am See Ruderboot fahren, Pedalo fahren und danach gleich erklären, dass wir beim Schwimmen nicht Pedalo (Velo) fahren, sondern den richtigen Beinschlag zum ersten Mal üben lassen, Enten füttern (Enten suchen Futter erst ohne, dann mit Ringli als Futter) Wenn ich den Arm In den Bergen Sessellift fahren (mit Nudel), Wandern (grosse Schritte) und über Steine springen, Murmeli beobachten (diese hebe und den Mund mit tauchen wenn möglich kurz ab und winken nur noch oben raus :)) Reissverschluss zu mache, dann ist Zeit, Kletterpark kleiner „Hindernispark auf oder bei der Treppe mit Matte zum drüber kriechen und Tauchring zum durchgehen zuzuhören Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Im Zoo diverse Tiere treffen (Känguruh, Krokodil, Elefant, Affen etc. .) Material: Nudeln, Brettli, Ringli, Tauchring und Matte Auflockerung PöpperleSpiel mit „blötterle im Wasser Seepferd Mittwoch 17.30 bis 18.00 Uhr ZuWeBe Einstimmung Vorstellung Namen Ritual zu Beginn: . chlini Chräbsli Diverse Infos zum Bad inkl. ausprobieren mit Nudel Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, aber das es toll wäre, wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft mir auch sagen, wenn ihr Angst habt Wenn ich den Arm hebe und den Mund mit Reissverschluss zu mache, dann ist Zeit, zuzuhören Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Wiederholung Fischauge aus Stufe Krebs Erkennen eines Gegenstandes unter bzw. Wasser Auflockerung Lektion 1 (22. August 2012) Luftpumpe* Seerose* 4x ohne Unterbruch einatmen, untertauchen, vollständig unter Wasserausatmen Minimal 5 sek. in Rückenlage Schweben Arme in Seiten oder Hochhalte Bauchpfeil mit Beinmotor 2m gleiten in BL 2m mit Beinantrieb Froschsprung Fusssprung in tiefes Wasser zum Untertauchen (Hilfsperson im Wasser) PöpperleSpiel mit Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . „blötterle im Wasser Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad, zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen mit Nudel Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (Wellen machen, wenn Welle kommt springen, Wellen reiten mit Brettli .), am Strand liegen (Seerose) mit Nudel oder Brettli als KopfkissenHilfe, Scooter (Wassertöff) fahren mit Motor (blötterle) ins Wasser und Beinantrieb Am See Ruderboot fahren, Pedalo fahren und danach gleich erklären, dass wir beim Schwimmen nicht Pedalo (Velo) fahren, sondern den richtigen Beinschlag üben lassen, Enten füttern (Enten suchen Futter erst ohne, dann mit Ringli als Futter), immer 2 Enten versuchen, gemeinsam abzutauchen und sich ihr Futter zu zeigen . könnt ihr unter Wasser sehen, welche Farbe das Futter der anderen Ente hat In den Bergen Sessellift fahren (mit Nudel), Wandern (grosse Schritte) und über Steine springen, Murmeli beobachten (diese tauchen wenn möglich kurz ab und winken nur noch oben raus :)) Kletterpark kleiner „Hindernispark mit Sprung vom Rand durch Reif inkl. unten raustauchen, dann Sprung zum Pfeil und gleiten bis zu Malstab . Im Zoo diverse Tiere treffen (Känguruh, Krokodil, Elefant, Affen etc. .) Material: Nudeln, Brettli, Ringli, 1x Malstab, Schwimmreif Pinguin Dienstag 17.4518.15 Uhr ZuWeBe Einstimmung Wiederholung aus Stufe Frosch Auflockerung Alle willkommen heissen Namen nochmal wiederholen . (wenn ich alle kenne, dann nur mich „testen) PöpperleSpiel als „BlötterleSpiel Version Anfangsritual: . chlini Pinguine mit der Leistungsstufe angepassten Uebungen Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Handstand Handstand zum abrollen vorwärts und sichtbarem ausatmen durch Nase Lektion 1 (21. August 2012) Tunneltauchen Abtauchen, abstossen von Wand und vollständig unter Wasser gleiten durch Tor Superman* 1015 Wechselbeinschlag mit einem Arm in Hochhalte Drehung von BL in SL zum einatmen, dann wieder Drehung in BL Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . Eisbärschwimmen* 1015 in BL mit Wechselbeinschlag und Armantrieb mit „Paddelbewegung vor Kopf Rückenschwimmen 1525 in RL, Wechselbeinschlag und Armantrieb mit Rückholphase ausserhalb des Wassers Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad in der Breite schwimmend nur mit Beinantrieb (vorzeigen und dann erst einzeln nachmachen lassen, wenns gut klappt fahren alle zusammen), zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (die halbe Klasse macht wellen mit Brettli, die anderen versuchen, in den Wellen zu liegen (mit Brettli in gestreckten Armen), am Strand liegen (Seerose), Scooter (Wassertöff) fahren mit Motor (blötterle) ins Wasser und Beinantrieb, von Treppe zu TWTeil Pfeil in BL mit langer Segelphase und Rest (wenn Flaute) Beinantrieb – zurück Rückenpfeil mit langer „Segelphase und dann wieder bei Flaute Beinantrieb (mehrmals wiederholen, erst einzeln, dann wenn möglich alle zusammen in der Gruppe) Am See Ruderboot fahren (auf Nudel sitzend nur mit Armantrieb), Pedalo fahren auf Treppe und fragen, was der Unterschied zwischen dem Pedalo (Velo) und richtigen „Schwimmbeinen ist, Enten füttern (Enten suchen Futter erst ohne Ringli – versucht dabei, mit beiden Händen den Boden zu berühren (Vorstufe Handstand), dann mit Ringli als Futter), Enten müssen Futter holen, dass flach am Boden liegt (Ringli) und nehmen dazu den Lift und fahren in den Keller (erste Erfahrungen „Tunneltauchen) In den Bergen Sessellift fahren ( erste Uebungen zum Superman weil wir sind der Sessel (gestreckt) und drehen uns für die Leute zum ein und aussteigen . wir werfen die Leute raus :) als Hilfe kleines Nudelstück in gestrecktem Arm), Murmeli beobachten (diese tauchen kurz ab und winken nur noch oben raus :)) und dann Schwimmen die Murmeli sogar davon (erste Uebungen zum Eisbärschwimmen) Kletterpark kleiner „Hindernispark mit Sprung über Matte, Schwimmen Richtung Treppe und dann noch durch Tauchring vor Treppe, dann „an Land wieder zurück in TWTeil und wiederholen Im Zoo diverse Tiere treffen (Känguruh, Krokodil, Elefant, Affen etc. .) Material: Nudeln, Brettli, Ringli, Tauchtor Krokodil Dienstag 18.1519.00 Uhr ZuWeBe Lektion 1 (21. August 2012) Länge flacherer Teil Einstimmung Alle willkommen heissen Namen nochmal wiederholen . (wenn ich alle kenne, dann nur mich „testen) Anfangsritual: . chlini Krokodil Wiederholung aus Stufe Tintenfisch Auflockerung Kraul (ganze Lage) Scheiben wischer 15m Wechselbeinschlag und Wechselzug der Arme mit Unter und Ueberwasserphase in BL mit korrekter Seitenatmung 58 Fortbewegung ausschliesslich mit Armantrieb, Ellbogen zeigen nach aussen . etc. PöpperleSpiel als Version „Blötterle Spiel mit Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . alli . schwimmen eine Breite, Supermänner, Haifische etc. Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Material: 2 Tauchtore, 2 Matten, Ringlis, KraulBrustMix* Wasser 2030 Fortbewegung stampfen in BL Wechselbeinschlag kombiniert mit Brustarmzug und regelmässiger Atmung nach vorne bei jedem Zug 30 Sek. Aufrecht in TW mit auswärts gedrehten FlexFüssen seitwärts nach unten stossen, Arme können helfend eingesetzt werden Entenfüsse* 1015 Gleichschlag der Beine (Schwung/Stossbewegung der Unterschenkel mit auswärts gedrehten Füssen in Rücken oder in BL, Armhaltung frei wählbar Wie seid ihr in die Ferien gefahren . (Alle Uebungen in der Länge im flacheren Teil) Velofahren auf Nudel sitzend . Autofahren mit blötterle und gestreckten Armen nur mit Beinantrieb (zum Atmen seitlich drehen) Zug fahren – Beinantrieb und Arme seitlich wie Radachsen Fliegen – in Rückenlage mit Armen seitlich ausgestreckt wie Flügel (Achtung auf Kopf) Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln als erste Erfahrung mit dem Brustarmzug, vorzeigen und danach an Ort nachmachen lassen, dann versuchen alle mal ein paar Längen mit Brustarmzug vorwärts zu kommen (vergleich auch mit Schildkröten, die bei jedem Armzug Atem holen müssen) Am See Ruderboot fahren (auf Nudel liegend erste Versuche zum Scheibenwischer), Pedalo fahren auf Treppe und fragen, was der Unterschied zwischen dem Pedalo (Velo) und richtigen „Schwimmbeinen ist, Enten füttern (Enten suchen Futter erst ohne Ringli – versucht dabei, mit beiden Händen den Boden zu berühren (Rückblick Handstand) In den Bergen Schwimmen mit den Murmelis (Uebungen zum Kraul ganze Lage, weit vorgreifen, Atmung seitlich) Kletterpark als Stafette kleiner „Hindernispark PfeilHechtsprung durch Tauchtor, dann Superman bis zur Matte, unter Matte durch und Ringli holen, zurück den gleichen Weg der 2te darf starten, wenn der erste zurück und „Give me 5 1./2. Klasse Dienstag 09.00 bis 10.30 Uhr /3x30 Minuten Einstimmung Vorstellung Namen Diverse Infos zum Bad Baderegelblatt Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, aber das es toll wäre, wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft mir auch sagen, wenn ihr Angst habt Wenn ich etwas sagen möchte, werde ich pfeiffen – dann ist Zeit, mich anzuschauen und zu sehen, möchte ich das ihr rauskommt oder das ihr einfach zuhört – immer wenn ich pfeiffe ist Ruhe und ihr schaut zu mir !! Lektion 21. August 2012 Spiel Auflockerung Motorboot Rückenpfeil Seehund in RL* Seehund in BL* Purzelbaum Aus abstossen vom Rand minimal 5 sek. gleiten in BL mit korrekter Kopfhaltung und sichtbarem Ausatmen im Wasser Gleiten während mind. 5 sek aus Abstossenvom Rand, Arme in Hochhalte 8m Wechselbeinschlag in RL, Hände seitlich paddelnd oder in Hochhalte (ruhig) 8m Wechselbeinschlag in BL, Hände seitlich paddelnd „Raddampfer unterstützt einatmung Rolle/Purzelbaum vorwärts in Wasser Dazwischen in beiden Gruppen mit verschieden schweren Aufgaben Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . PöpperleSpiel als „BlötterliSpiel Version Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad, zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen mit Nudel Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (Wellen machen, wenn Welle kommt springen, Wellen reiten mit Brettli .) Am See Ruderboot fahren, Pedalo fahren und danach gleich erklären, dass wir beim Schwimmen nicht Pedalo (Velo) fahren, sondern den richtigen Beinschlag zum ersten Mal üben lassen, Enten füttern (Enten suchen Futter erst ohne, dann mit Ringli als Futter) In den Bergen Sessellift fahren (mit Nudel), Wandern (grosse Schritte) und über Steine springen, Murmeli beobachten (diese tauchen wenn möglich kurz ab und winken nur noch oben raus :)) Kletterpark kleiner „Hindernispark in der Breite (2fach sicher bei Rita wegen Anzahl Schüler) mit über Matte laufen, dann unter Tauchtor durchtauchen, Ringli holen und zurück wer kann schwimmen, wer noch nicht kann so schnell wie möglich laufen Im Zoo diverse Tiere treffen (Känguruh, Krokodil, Elefant, Affen etc. .) Für die 2te Klasse von Enshi einfach die Aufgaben erschweren je nach können und den „Kletterpark als Stafette machen mit über Matte laufen, unter Tauchtor hindurch tauchen, Ringli holen und zurück frei wählbar schwimmen „Give me 5 Material: Nudeln ( von Zuhause), Brettli, Ringlis, 2 Matten, Schreibwand, Baderegeln Wassertiefe 1.00 1.00 (auch für 2te Klasse so lassen ausnahmsweise) 4. Klasse Dienstag 08.0009.00 Uhr (4. Klasse G. Fraefel 4. Klasse M. Fontana) Einstimmung Vorstellung und Baderegeln Erklären, dass ich vor habe, jede Stunde mit einem Spiel zu beginnen, dann ca. 20 30 Minuten an einer bestimmten Schwimmtechnik zu arbeiten und danach noch einmal ein Spiel/Stafette oder ähnliches zu machen Dann zum Aufwärmen 50er Würfeln mit farbigen Würfeln (vermutlich 4 Gruppen) Haifisch und Kraulschwimmen Kraul (ganze Lage) 15m Wechselbeinschlag und Wechselzug der Arme mit Unter und Ueberwasserphase in BL mit korrekter Seitenatmung Scheibenwischer 58 Fortbewegung ausschliesslich mit Armantrieb, Ellbogen zeigen nach aussen . etc. KraulBrustMix* Wasser 2030 Fortbewegung stampfen in BL 30 Sek. Aufrecht in TW Wechselbeinschlag mit auswärts gedrehten kombiniert mit FlexFüssen seitwärts Brustarmzug und nach unten stossen, regelmässiger Atmung Arme können helfend nach vorne bei jedem eingesetzt werden Zug Endziel komplette Anforderungen aus Stufe 7 Eisbär (Tauchwende, Brustschwimmen, Delfinkörperwelle, WSC) Entenfüsse* 1015 Gleichschlag der Beine (Schwung/Stossbewegung der Unterschenkel mit auswärts gedrehten Füssen in Rücken oder in BL, Armhaltung frei wählbar Dazu starten wir heute mit ein paar Uebungen zum Brustarmzug Scheibenwischer a) ich zeige allen die korrekte Bewegung vor b) wir legen uns an den Rand des Beckens und üben die Bewegung „im trockenen c) jeder versucht nun, sich ruhig ins Wasser zu legen und dann eine komplette Breite nur mit dem Scheibenwischer zu schwimmen d) 2er Teams bilden, der eine schaut, ob der andere wirklich nur seitlich „scheibenwischert oder ob die Bewegung zu rund zu weit vorgreifend etc. ist in der Länge, der Lehrer läuft mit (bis zur Treppe reicht, dann laufen beide zurück und wechseln von Schüler zu Lehrer und umgekehrt) e) vorzeigen der korrekten BrustarmzugBewegung inkl. Atmung an Land f) jeder übt mal an Land stehend den korrekten Brustarmzug mit Atmung g) vorzeigen der Bewegung im Wasser und danach individuelles üben lassen im Wasser hier wieder Möglichkeit, im 2er Team zu arbeiten AbschlussSpiel Brennball Version mit Unterwasserball Aufgaben: bis 1 Mal Kraulschwimmen, bis 2 Mal Rückenschwimmen, bis 3 Mal Ringli aus TW hochtauchen . bei Treppe raus Material: 21. August 2012 Wassertiefe: 1.20 2.20 farbige Würfel, Stift, Schreibwand, Baderegeln, Unterwasserball, 3 Brettli (Male), Ringli Frosch Samstag (Aushilfe) 10.0010.30 und 12.30 bis 13.00 Brunnen Einstimmung Vorstellung Namen Ritual zu Beginn: . chlini Fröschli Lektion 1 (25. August 2012) Wiederholung aus Stufe „Seepferd Auflockerung Motorboot Rückenpfeil Aus Abstossen vom Rand minimal 5 Sek. Gleiten in BL an der Wasseroberfläche mit korrekter Kopfhaltung und sichtbarem Ausatmen Gleiten während mindestens 5 Sek. in RL aus Abstossen vom Rand oder vom Boden, Arme in Hochhalte PöpperleSpiel als „BlötterliSpiel Version Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, aber das es toll wäre, wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft mir auch sagen, wenn ihr Angst habt Wenn ich den Arm hebe und den Mund mit Reissverschluss zu mache, dann ist Zeit, zuzuhören Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Material: Nudeln, Brettli, Ringli, Matte, Seehund Schwimmen in RL* Seehund Schwimmen in BL* 8m Wechselbeinschlag in RL Hände können seitlich neben dem Körper paddeln oder Arme in Hochhalte 8m Wechselbeinschlag in BL, Hände können seitlich neben dem Körper paddeln oder Arme in Hochhalte Antriebsbewegung der Arme (z.B. Raddampfer) unterstützen das Einatmen Purzelbaum Rolle Purzelbaum vorwärts vom Bassinrand in tiefes Wasser Beginn im FWTeil, Wechsel nach ca. 15 Minuten in den unteren (flacheren) TWBereich Bahn 5 Da habt ihr sicher erst einmal einen Koffer packen müssen Wie seid ihr in die Ferien gefahren . Velofahren mit viel spritzen, Autofahren mit blötterle und RingliSteuerrad, zum Bahnhof rennen, Zug fahren miteinander, Fliegen Wo seid ihr gewesen Am Strand im Sand buddeln Sandburg bauen, Wellen am Meer (die halbe Klasse macht wellen mit Brettli, die anderen versuchen, in den Wellen zu liegen (mit Brettli in gestreckten Armen), am Strand liegen (Seerose), Scooter (Wassertöff) fahren mit Motor (blötterle) ins Wasser und Beinantrieb mit Brettli in gestreckten Armen, Breite in BL mit langer Segelphase und Rest (wenn Flaute) Beinantrieb – zurück Rückenpfeil mit langer „Segelphase und dann wieder bei Flaute Beinantrieb (mehrmals wiederholen) Am See Ruderboot fahren (auf Nudel sitzend nur mit Armantrieb), Pedalo fahren auf Treppe und fragen, was der Unterschied zwischen dem Pedalo (Velo) und richtigen „Schwimmbeinen ist, Enten füttern (Enten suchen Futter, erst nur mit abtauchen (Ringli hochtauchen), dann mit Futter suchen (nach oben schauen mit Atmung durch die Nase vorher erklären), Motorboot (Pfeil mit „BlötterleMotor) Wechsel in flacheren TWTeil Arbeit vermutlich in 2er Teams in der Länge In den Bergen Sessellift fahren (mit Nudel) mit Armantrieb Seehund in BL (RaddampferArme und unterstütztes einatmen), Murmeli liegen bei Gefahr auf dem Rücken und pfeiffen . langsam versuchen, aus Rückenlage Armantrieb und Beinantrieb zum Seehundschwimmen in RL dazu zu nehmen Kletterpark grosse Aufgabe am letzten Hindernis, Purzelbaum über Matte Tintenfisch Samstag (Aushilfe) 11.1512.00 Brunnen Einstimmung Spielerische Haifisch Wiederholung aus 1520 Wechselbeinschlag in BL, 1Arm in Hochhalte, 1 Arm Stufe Pinguin seitlich am Körper angelegt, ausatmen in Wasser, einatmen Auflockerung Lektion 1 (25. August 2012) Slalom mit Brustarmzug Unter Wasser von Wand abstossen, 5 tauchen mit Rollen über gestreckten Arm mit Wechselbeinschlag mit gleichzeit. Hochziehen des und Brustarmzug durch 2 angelegten Armes, danach Arm seitlich versetzt stehende senken, Kopf drehen und in Tore Wasser ausatmen Vorstellung Namen Ritual zu Beginn: . chlini Tintefisch Handstand Tunneltauchen Superman Eisbärschwimmen Rückenschwimmen Baumstamm rollen* Aus abstossen mit Wechselbeinschlag 1015 „Baumstammrollen mit je 2 Drehungen BL/RL, Arme bleiben während ganzer Uebung in Hochhalte gestreckt Schraubenkraul* Köpfler 25m Fortbewegung, 5 8m Wechselbeinschlag und Wechselzug der Arme mit Seitenatmung in BL, dann 58 Rückenkraul . etc. Eintauchen kopfwärts aus Knie, Hock oder Stand mit anschliessendem Gleiten gegen den Boden Ferienrückblick eine kleine Geschichte Wo wart ihr in den Ferien . Wie seid ihr in die Ferien gefahren . (Alle Uebungen in der Länge Bahn 5) Velofahren auf Nudel sitzend . Autofahren mit blötterle und gestreckten Armen nur mit Beinantrieb (zum Atmen seitlich drehen) Zug fahren – Beinantrieb und Arme seitlich wie Radachsen Fliegen – in Rückenlage mit Armen seitlich ausgestreckt wie Flügel (Achtung auf Kopf) Erklären, dass Angst zu haben keine Schwäche ist, PöpperleSpiel als aber das es toll wäre, Version „BlötterleSpiel wenn ihr trotzdem mal ausprobiert . ihr dürft Wo seid ihr gewesen mir auch sagen, wenn ihr Am Strand im Sand buddeln – wir versuchen a) Tunneltauchen (Wiederholung Stufe 4) b) dann Tunnel weiter weg und Weg bis Tunnel Angst habt mit Brustarmzug (Armzug vorzeigen) c) Slalom mit Brustarmzug durch 2 Tauchtore Wenn ich den Arm hebe und den Mund mit Reissverschluss zu mache, dann ist Zeit, zuzuhören Abschiedsritual Adieu Adieu Adieu mitenand . Adieu alli grosse Lüüt, Adieu alli chline Lüüt, Adieu alli liislige Lüüt, Adieu alli luute Lüüt Adieu Adieu Adieu mitenand :) Am See Haifisch hat sich im See verirrt . Wir versuchen mal, gefährliche Haifische zu sein Schiffsschraube nachmachen (Schraubenkraul) In den Bergen Schwimmen mit den Murmelis (Uebungen zum Kraul ganze Lage, weit vorgreifen, Atmung seitlich) Kletterpark Als erste Uebung ein Hindernis zum Reinspringen . aber nicht mit Füssen voran, sondern mit Armen/Kopf . Köpfler a) aus Kniestand b) aus der Hocke . und wenn möglich noch mit „Waage am Rand aus EinbeinStand als Stafette kleiner „Hindernispark Sprung von Böckli in TW, dann Superman bis zur Matte, unter Matte durch, weiter mit Haifisch, im unteren Teil anschlagen und zurückwinken, dann darf der nächste Starten . danach das ganze zurück mit StartPfeil (2 Durchgänge von jeder Seite ca.) eventuell noch Baumstammrollen anschauen . Material: 23 Tauchtore, Nudeln, 2 Matten