Arbeitsblatt: Warum haben wir nichts gesagt?

Material-Details

Beschreibung der Hauptfiguren
Deutsch
Leseförderung / Literatur
9. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

104329
805
6
26.09.2012

Autor/in

Flurina Cathomas
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

• Ordne die folgenden Namen den entsprechenden Personenbeschreibungen zu. Schreibe die richtigen Namen jeweils auf die Linie über dem Text. Marleen Castellaan/ Sigi Boonstra/ Elly van Meurs Joyce Paulussen/ Tiny van der Loo/ Jan Ubink/ Pieter Vink/ Rob Slaper/ Henk Flamman/ Hanspeter Sterenburg/ Louis Brouwer/ Ada Collee/ Yvonne van der Prins/ Joke van der Horst/ Anja Sie ist heute Lehrerin und ist verheiratet- ihr Mann ist ebenfalls Lehrer. In der Schule hat sie sich nie an den Gemeinheiten gegen Sigi beteiligt- sie hat jedoch auch nicht viel dagegen unternommen. Heute sagt sie, dass sie damals nichts tat, weil sie Angst hatte, selbst zum Opfer zu werden. Sie war bei der Abiturfeier sehr in Pieter verliebt und war sehr enttäuscht, als dieser sich nach den Prüfungen nie wieder gemeldet hat. Sie ist heute eine Hausfrau und ist mit Joyce, Yvonne und Marleen befreundet. Sie hat während der Schulzeit einmal eine Zeichnung von Sigi verunstaltet, indem sie ein schmusendes Pärchen darauf gemalt hat- der Mann sah aus wie Sigi, die Frau wie die Aushilfslehrerin Christine Roos. Er ist als Pilot häufig unterwegs. Heute ist er ein schlanker, gut gekleideter Mann. Früher war er stämmig, mit breiten Schultern und kurz geschnittenem Haar. Er hatte Sigi oft das Leben schwer gemacht, indem er ihn zum Beispiel erpresst hat, die Zusammenfassungen zu schreiben. Im Prozess gegen Sigi spielte er damals einer der Verteidiger. Heute bereut er, was damals geschehen ist. Er ärgert sich sehr, dass an den letzten Klassentreffen nie über Sigi gesprochen wurde und ist deshalb froh, dass Pieter diesmal dabei ist. Er war später zur Klasse gestossen – nach den Weihnachtsferien der 1. Gymnasialklasse. Er hatte zwei Schuljahre überspringen können. Somit war er der jüngste in der Klasse. Da er alles wusste, fingen die Schüler und auch die Lehrer an, sich über ihn zu ärgern. So wurde er schnell zum Opfer aller Aggressionen. Wehren konnte er sich dagegen nicht. Am Ende nahm er sich das Leben. Er ist Anwalt und ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zu dem Klassentreffen hat ihn seine Frau Marja überreden müssen. Nachts quälen ihn Alpträume, die etwas mit seiner Schulzeit zu tun haben. Er macht sich schwere Vorwüfe, weil er denkt, er hätte Sigis Tod verhindern können. Er arbeitet seit zwanzig Jahren als Sportlehrer. Während der Schulzeit war er öfter an den Gemeinheiten beteiligt. Er hat zum Beispiel Sigi festgehalten, als die Mitschüler sein Fahrrad aufs Dach bugsiert haben. Er hat auch bei der Erpressung (Zusammenfassungen) mitgemacht. Er spielte im Prozess gegen Sigi den Staatsanwalt. Sie hat sich für das Klassentreffen sehr schick gemacht. Sie trifft gleichzeitig mit Elly ein und hört sehr auf das, was diese sagt. Auch früher war sie eine grosse Anhängerin von Elly. Sie war beim Prozess gegen Sigi mit Elly auf der Seite der Anklage. Sie ist gross und nicht sehr weiblich. Im Umgang mit anderen Menschen ist sie oft grob und unsensibel. Sie ist nach der Schule in die Krankenpflege gegangen, hat jung geheiratet und hat einen Sohn. Sie war früher die natürliche Anführerin der Klasse und versucht es auch heute noch zu sein. Bei dem Klassentreffen will sie die Klasse kontrollieren, indem sie sich in alle Gespräche einmischt. Wenn jemand ein gefährliches Thema anschneidet, bringt sie das Gespräch rasch auf etwas anderes. Sie ist hauptverantwortlich für das, was damals geschah, weil sie Sigi als Puppe benutzt hat- und das vor den Augen aller anderen. Sie ist eine selbstbewusste gutaussehende Geschäftsfrau. Sie arbeitet in einer Werbeagentur. In der Schule war sie die Klassenbeste, bevor Sigi Boonstra in ihrer Klasse war. Auch sie war einmal Opfer von Herrn Stiffter, weil sie einmal einen Minirock getragen hatte. Herr Stiffter machte sich danach über ihre Beine lustig. Sie hat Sigi einmal in einen Schneemann verwandelt, weil sie eifersüchtig auf ihn war. Er ist in all den Jahren etwas aus der Form geraten. Früher war er ein eher unauffälliger Typ, ein Anhänger von Elly. Im Prozess spielte er einen der Geschworenen. Er ist dicker geworden, hat heute einen Ansatz zum Hängebauch. Er ist einer der Elly-Anhänger. Im Prozess spielte er einen der Geschworenen. Vor einem halben Jahr hat man entdeckt, dass sie Brustkrebs hat. Jetzt ist sie so gut wie geheilt, doch sie ist wegen den Bestrahlungen stark gealtert. Ihre Stelle als Chefsekretärin hat sie aufgeben müssen. Sie war früher eifersüchtig auf Sigi, weil dieser so gut in Englisch war. Deshalb hat sie ihm zweimal das Heft geklaut. Er ist und war ein Anhänger von Elly. Im Prozess gegen Sigi war er damals auf der Anklagebank neben Elly, Ada und Louis. Er ist ein Anhänger von Elly. Er hat mitgemacht, wenn es darum ging, Sigi zu ärgern und blosszustellen. Im Prozess gegen Elly war er damals einer der Geschworenen. Sie hatte schon während der Schulzeit eine Beziehung zu einem älteren Jungen, den sie später auch geheiratet hat. Mit ihren Klassenkameraden hatte sie schon damals nicht viel zu tun. Sie hatte am Anfang auch manchmal mitgemacht, als es darum ging Sigi zu ärgern. Sie hat zum Beispiel Sigis Fahrrad aufs Dach verfrachtet.