Arbeitsblatt: Verhütung allgemein

Material-Details

Zusatzinformationen zu Lektionsplanung
Lebenskunde
Sexualerziehung
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

1044
1447
27
03.05.2006

Autor/in

Ruth von Rotz
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Leistungsnachweis Impulsmodul Sexualität Lebenskunde: Verhütungsmittel Grundsätzliches Rahmenbedingungen: Zielgruppe: Begründung: Ganze Klasse (Mädchen und Buben) 7. – 9. Schuljahr eher 7. Schuljahr Die Empfängnisregelung geht beide Geschlechter an und entspricht Bedürfnissen der SS auf dieser Stufe. Unterricht: Das Thema Verhütungsmittel wird durch die Klassenlehrperson vermittelt, da für die grundlegenden Informationen nicht unbedingt eine Fachperson beigezogen werden muss. Gestaltung: Schulzimmer wird entsprechend dem Thema mit markanten Schüleraussagen gestaltet. (siehe Beilagen) Bilder zum Thema Sexualität Bilder aus dem Leben, die allgemein „Schutz ausdrücken (z.B. Helm, Schutzwand, Lawinenverbauungen, Dünen.) Lernziel: SS kennen die Möglichkeiten und Wirkungsweise der Mittel der Empfängnisregelung (Lehrplan Lebenskunde: Sexualität) Zielbegründung: Angesichts erneut steigender Zahlen ungewollter Schwangerschaften und HIV-Infektionen bei jungen Menschen muss gerade dieses Thema im Lebenskundeunterricht einen hohen Stellenwert einnehmen. In den Köpfen Jugendlicher sind die Themen AIDS und Schwangerschaft leider zunehmend in Vergessenheit geraten. Auch verschiedene Statistiken zeigen auf, dass die Zahl der Abbrüche von Teenager-Schwangerschaften in der CH stark zugenommen hat. Die Lektionseinheit beginnt mit einer Standortbestimmung des Wissens der Schülerinnen und Schüler zum Thema Verhütungsmittel. Nach der Lektionseinheit zum Thema Verhütungsmittel haben sie ein Plakat angefertigt, auf dem sie die Verhütungsmethoden und Wirkungsweisen (chemisch, hormonell, etc.) beschreiben und den Mitschülerinnen und Mitschüler vorstellen. Sie wissen demnach, dass es die Spirale, Pille, chemische Mittel, etc. gibt und wissen über ihre jeweiligen Vor- und Nachteile Bescheid. Die Vor- und Nachteile einzelner Verhütungsmittel zu kennen halten wir für sehr wichtig. Unseres Erachtens können Jugendliche nur mit diesem Wissen erkennen, welche Methode für sie zum Verhüten am geeignetesten oder überhaupt nicht geeignet ist. So fällt es ihnen leichter, die richtige Wahl ihres Verhütungsmittels zu treffen. Thema Verhütungsmittel zusammengestellt von Ruth von Rotz, Daniel Wetzstein, Studenten SL 03 Leistungsnachweis Impulsmodul Sexualität Material für Lektionseinheit Verhütungsmittel: Anschauungsmittel: Diverse Verhütungsmittel: Pille, Kondom, Spirale, Diaphragma, Hormonpflaster, Chemische Verhütungsmittel.(ev. Koffer von Fachstelle) Schüleraussagen kopiert aus dem Heft Love Sexualität und Verantwortung Allgemein Bilder oder Poster zum Thema Sexualität Bilder allgemein aus dem Leben die allgemein Schutz ausdrücken (z.B. Helm, Schutzwand, Lawinenverbauungen, Dünen.) Bücher/Broschüren: Geisler, Dagmar Mennen, Patricia. (2004). First Love. Ein Aufklärungsbuch für junge Leute. Ravensburg: Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH Rieger, Birgit Schneider, Sylvia. (2000). Das Aufklärungsbuch. Ravensburg: Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH Bruckner, Helmut Rathgeber, Richard. (1996). Total verknallt. und keine Ahnung?.Niederhausen: Falken Holemy, Leo Schmid, Brigitta. Love Sexualität und Verantwortung. Herausgeber: always Beratung Zeitungsartikel: SonntagsZeitung 2. Oktober 2005, Abtreibungen bei Schweizer Teenagern nehmen zu Film: Erste Liebe – Erster Sex, Das erste Mal, Achtung Sendung 3/99 CD-Player, CD: CD mit Lied zum Thema Liebe (z.B. von Nena.) Thema Verhütungsmittel zusammengestellt von Ruth von Rotz, Daniel Wetzstein, Studenten SL 03