Arbeitsblatt: Sticken mit der Nähmaschine

Material-Details

Arbeitshilfe sticken mit der Nähmaschine Bobbintechnik
Werken / Handarbeit
Textil
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

109855
927
5
13.01.2013

Autor/in

Evelyne Wunderlin
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Textiles Werken Name:_ Gestalten Neue Technik: BobbinWork „Das Sticken mit dem Unterfaden der Nähmaschine BobbinWork, das Sticken über die Unterfadenspule, eine der ältesten Stick Techniken mit der Nähmaschine, zeigt sich heute in moderner und wirkungsvoller Optik. Die fantastischen plastischen Stickereien lassen sich mit nahezu jeder Nähmaschine herstellen. Diese Technik lebt von den effektvollen Garnen wie Multicolor, Metallic oder Silkgarnen. Bobbin, zu Deutsch „Spule und ist das dekorative Sticken bei der auf der Rückseite genäht wird. Welche Garne eignen sich? Besondere dickere Garne, wie Overlock, feine Häkel oder Stickgarne. Wie kommt das dicke Garn auf die Unterspule? Mit der Maschine: Das Garn wie üblich zum Spulen einlegen und etwas aufwickeln, Bei grossen Spulen das Garn auf einem Bleistift halten und sorgfältig aufspulen. Achte auf die Regelmässigkeit! Immer erste Fadenspannung testen und eine von der LP eingestellte Unterfadenspule verwenden! Normale Nähfäden als Oberfaden verwenden, Farbe wie Stoff. Motiv und Vorlage: Das Motiv oder die Vorlage werden mit einem Bleistift oder feinem Stift auf das Stickvlies, welche auf die Stoffrückseite aufgebügelt wurde, übertragen. Achtung die Vorlage gespiegelt auf die Rückseite des Stoffes kopieren! Technik: BobbinWork, Sticken mit der Nähmaschine, E.Wunderlin Textiles Werken Name:_ Gestalten Gestaltung: Liniengestaltung zum Thema Schrift, siehe Beispiele. 2 – 3 Skizzen erstellen Auswahl des Motivs, Stoff und Garnfarbe. Arbeitsablauf: 1. Zuschneiden: Stoff und Vlies gleich gross zuschneiden. Ein Stoffrest bereitlegt. 2. Vlies auf die Rückseite des Stoffes ohne Falten aufbügeln. 3. Gespiegeltes Motiv mittig auf das Vlies kopieren. 4. Garn möglichst gleichmässig auf die Spule wickeln. 5. Spule in Spulenkapsel und in Nähmaschine einlegen. 6. Oberfaden in Stofffarbe einfädeln. 7. Steppstich wählen, Stichbreite:, Stichlänge: mm bis mm einstellen. 8. Fadenspannung prüfen, auf einem Stoffrest testen. Evtl. weitere Zierstiche prüfen. 9. Stickvlies auf der Rückseite nach oben legen und dem Motiv nach nähen. Mit langsamer gleichmässiger Geschwindigkeit nähen. Beim Wenden Nadel in den Stoff stechen, Nähfuss anheben und wenden, Fuss wieder senken und weiter nähen. Garnanfang und Ende mit einer spitzen Nadel auf die Rückseite holen und vernähen oder verknoten. 10.Stoffkante mit breitem Zickzackstich (Stichbreite:_ Stichlänge:_) versäubern. Dazu ersten den Unterfaden wechseln. Fadenenden vernähen oder verknoten. Viel Spass beim Ausgestalten deiner Technik: BobbinWork, Sticken mit der Nähmaschine, E.Wunderlin Arbeit! Textiles Werken Gestalten Technik: BobbinWork, Sticken mit der Nähmaschine, E.Wunderlin Name:_