Arbeitsblatt: Hygienetipps rund ums Ei

Material-Details

Wichtige Regeln im Umgang mit rohen Eiern in der Nahrungsmittelzubereitung.
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Kochen
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

110410
1012
13
22.01.2013

Autor/in

Sylvie Gross-Riedo
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Hygienetipps rund ums Ei Achtung Salmonellen! Rohe Eier können auf der Schale oder im Inneren Salmonellen enthalten. Salmonellen sind Bakterien, die zu den Hauptverursachern von lebensmittelbedingten Erkrankungen gehören. Sie können schwere Darmerkrankungen, einhergehend mit Durchfall und Fieber, verursachen. Daher ist eine besondere hygienische Sorgfalt beim Umgang mit rohen Eiern erforderlich. Tipps zum richtigen Umgang Augen auf beim Einkauf! Achten Sie schon beim Einkauf auf die Frische der Eier. Das Legedatum muss aufgedruckt sein. Eier, die älter als 10 Tage sind, sollten nur noch gut durch erhitzt gegessen werden. Für Speisen, die nicht mehr erhitzt werden wie Mayonnaise, Mousse au Chocolate, Torten mit Eiercremefüllung oder Tiramisu sollten die Eier innerhalb der ersten 10 Tage verwendet sein. Außerdem sollten solche Speisen am gleichen Tag gegessen werden und bis zum Servieren im Kühlschrank sein. Woran erkennt man frische Eier? Um frische Eier von alten zu unterscheiden, reicht ein kleiner Trick: In einem Glas mit Wasser: frische Eier sinken zu Boden alte Eier schwimmen nach oben Aufschlagprobe (das Ei wird geöffnet und auf einen Teller gegeben) frisch gelegt: das Eiweiß steht fest um das Eigelb, 7 Tage alt: das Eiweiß zerfließt am äußeren Rand 3 Wochen alt: das Eiweiß zerfließt Gekocht, oder roh? Ein gekochtes Ei dreht sich schnell, ein rohes Ei dreht sich langsam. Umgang in der Küche Beim Aufschlagen von Eiern verspritztes Eiweiß oder Eigelb sofort mit einem Küchenpapier entfernen. Aufgeschlagene Eier nicht mit den Fingern ausstreichen. Nach dem Aufschlagen von Eiern Arbeitsflächen gründlich reinigen. Küchengeräte, die mit rohem Ei in Berührung gekommen sind, sofort gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel bzw. in der Spülmaschine reinigen. Nach der Verarbeitung von rohen Eiern Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen und sorgfältig abtrocknen.