Arbeitsblatt: Napoleon als Soldat der Revolution

Material-Details

Text mit Fragen
Geschichte
Neuzeit
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

11599
960
28
07.11.2007

Autor/in

Roman Hofer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Napoleon als Soldat der Revolution Der junge Napoleon Als im Frühjahr des Jahres 1789 die Französische Revolution ausbrach, emigrierte Napoleon nicht, wie viele andere Offiziere, sondern wurde trotz seiner eigenen Adelsabstammung glühender Befürworter der Republik und deswegen bald befördert, anders als die vielen adligen Offiziere, die geflohen waren. Bonaparte versah zunächst nur einige unbedeutende Ordnungsaufgaben in der französischen Provinz und hielt sich zumeist in seiner Heimat Korsika auf, wo die Nationalbewegung einen neuen Aufschwung erlebte und die Unabhängigkeit von Frankreich anstrebte. Im Jahre 1792/93 erhielt Napoleon sein erstes militärisches Kommando und wurde mit der Befehlsgewalt über ein Freiwilligenbataillon der korsischen Nationalgarde für die Invasion nach Sardinien betraut, mit dem sich die Französische Republik seit 1792 im Krieg befand. Der Landungsversuch scheiterte jedoch, wofür Bonaparte vor allem die französischen Truppenteile verantwortlich machte. Die undurchsichtige Verwicklung seiner Brüder in einen Staatsstreich gegen den Führer der korsischen Unabhängigkeitsbewegung Pasquale Paoli zwang die Familie im Sommer 1793 Korsika fluchtartig zu verlassen und völlig verarmt nach Frankreich zu gehen. Napoleon unterstützte die Revolution und machte dadurch schnell Karriere. Napoleon während der Jakobinerherrschaft 1793/1794 (Zeit der Aufstände und des Terrors) Die von den Jakobinern veranlasste Ermordung des Königs (Ludwig XVI) hatte den Kriegseintritt Englands zur Folge. Damit war Frankreich nun militärisch völlig eingekreist: Von Osten her rückten die Österreicher und Preussen vor, an der gesamten Küste nahten die englischen Schiffe und Landungsboote. Frankreich musste also handeln und man beschliesst, nebst anderen Massnahmen (z.B. Einführung des Milizsystems), begabte Offiziere zu fördern. Einer von ihnen ist Napoleon Bonaparte. 1793 erhält er den Befehl, die Eroberung des Kriegshafens Toulon durch die Engländer zu verhindern. Das gelingt Napoleon und er wird zur Siegesfeier nach Paris eingeladen, wo er mit Verfügung vom 14. Januar 1794 den Rang eines Brigadegenerals erhält. Ausserdem lernt er dort seine spätere Frau Josephine de Beauharnais kennen. Beantworte folgende Fragen in ganzen, ausführlichen Sätzen in deinem Geschichtsheft. Versuche mit Hilfe der obigen Angaben und deinem Vorwissen logisch zu kombinieren. Benutze auch deine Notizen aus der französischen Revolution und das Geschichtsbuch. Falls du eine Antwort nicht finden kannst, kannst du beim Lehrer Hilfe anfordern. 1) 2) 3) 4) 5) 6) 7) Warum flohen viele adelige Offiziere und was bedeutete dies für die Karriere von Napoleon? Was ist eine Republik? Was denkst du, war Napoleon ein Royalist (Anhänger des Königs)? Warum? Warum nicht? Es ist die Rede von einem Kriegseintritt Englands. In welchen Krieg? Wie ist er entstanden? Was ist ein Milizsystem (lateinisch: miles Soldat)? Was hat es für die Armee zur Folge? Warum bezeichnet man die Zeit von 1793/1794 als Zeit des Terrors? Wer war der mächtigste Mann während dieser Zeit und was geschah mit ihm?