Arbeitsblatt: Verhütungsmittel

Material-Details

Eine Übersicht über die gängisten Verhütungsmittel, es sind alle diese, die sich auch im Verhütungsmittelkoffer von Berner Gesundheit befinden. Beim Zusätzlichen Material habe ich ein AB daraus gemacht, indem ich die Spalte "Wie funktioniert es?" durcheinandergemischt habe, so dass die Kinder diese neu ordnen müssen.
Lebenskunde
Sexualerziehung
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

117027
632
6
29.05.2013

Autor/in

Anna (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Übersicht der gängigsten Verhütungsmittel Verhütungsmitte Pille Pearl-Index Wie funktioniert es? Wie nützt es? Vorteile Nachteile Frau/Mann? 0.1-0.9 Pille muss jeden Tag, während 21 Tagen eingenommen werden, danach folgt eine 7 tägige Pause in der die Menstruation eintritt. Hormone verhindern den Eisprung -Sehr sicher -Jeden Tag daran denken Frau -einfach anzuwenden Nebenwirkunge -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Hormonpflaster 0.7-0.9 Jede Woche ein neues Pflaster irgendwo am Körper aufkleben, nach 3 Wochen folgt eine 1wöchige Pause, in der die Periode eintritt Hormone gehen über die Haut direkt ins Blut und verhindern den Eisprung -Sehr sicher -einfach anzuwenden -immer überprüfen ob das Pflaster noch da ist Frau Nebenwirkunge -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten NuvaRing 0.4-0.7 Kunststoffring, welcher in die Scheide eingeführt wird und dort 3 Wochen bleibt, danach wird er entfernt und es folgt eine 1wöchige Pause, in der Hormone werden abgegeben und verhindern den Eisprung -kann nicht falsch platziert werden könnte herausrutschen -sichere Methode Nebenwirkunge -man muss nur 2x im Frau die Blutung eintritt. Hormonimplanta 0-0.08 Kunststoffstäbchen wird unter der Haut eingesetzt. Es wird von einem Arzt eingesetzt. Hormone verhindern den Eisprung T-förmige Spirale wird in die Gebärmutter eingesetzt und verhütet bis zu 5 Jahren. Verhindert nicht den Eisprung sondern, dass sich ein befruchtetes Ei einnisten kann. Monat drandenken -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Wirkt während 3 Jahren Nebenwirkunge -kann auch vorher entfernt werden -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Hormon-Spirale 0.1 Frau -langfristige Verhütungsmethode Regelblutung wird evtl. schwächer Kann nur von Arzt eingesetzt werden ist beim Einsetzten schmerzhaft Frau Nebenwirkunge -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Kupferspiral 0.5-3 t-förmiger Plastikkörper, der mit Kupferdraht umwickelt ist, wird in die Gebärmutter eingesetzt. Die Spirale behindert das Einnisten des Eis und gibt kontinuierlich Kupferionen ab, was den Spermien schadet. -3 – 5 Jahre Verhütung Nebenwirkunge Dünne Gummimembran mit elastischem Ring, wird vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt und wird erst 6 – 8 Stunden danach wieder entfernt. Zusammen mit Spermiziden verwenden. Sitzt vor dem Gebärmuttereingan und verhindert das Eindringen der Spermien. Immer einsetzbar Kondom für die Frau. Wird mit dem inneren Ring in die Scheide eingeführt, der äussere Ring bleibt ausserhalb. Verhindert das Eindringen von Spermien. ist besser verträglich als Latex-Kondome Unterbruch des Liebesspiels schützt auch vor Geschlechtskrankheiten umständliches Einführen Frau -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Diaphragma Femidom 1-20 5-21 kaum Nebenwirkungen keine Hormone erfordert etwas Übung Frau -Kein Schutz gegen Geschlechtskran kheiten Frau Kondom 0.2-5 Dehnbarer Sack aus Latex. Wird über den steifen Penis gerollt. Sperma wird aufgefangen und gelangt nicht in die Vagina der Frau. schützt auch vor Geschlechtskrankheiten jederzeit einsetzbar Liebesspiel muss unterbrochen werden nach Erschlaffen des Glieds muss das Kondom entfernt und das Glied gewaschen werden. Mann