Arbeitsblatt: Geschichte "Robbi regt sich auf"

Material-Details

Geschichte zum Thema Wut
Pädagogik und Psychologie
Kommunikation und Konflikte
2. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

118204
1352
9
24.06.2013

Autor/in

BenutzerInnen-Konto gelöscht (Spitzname)
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Mireille dAllancé – Robbi regt sich auf Robbi hat einen ganz blöden Tag hinter sich. „He! He! Schuhe ausziehen!, ruft ihm sein Vater nach. „Da!, sagt Robbi. Zum Abendessen steht Spinat auf dem Tisch. „Gehts dir eigentlich noch gut?, fragt Robbi. „Ab in dein Zimmer, sagt sein Vater. „Wenn du dich abgeregt hast, kannst du wiederkommen. „Ist mir doch egal, brummt Robbi. Oben in seinem Zimmer spürt Robbi, in ihm hochsteigt, wie es steigt und wie ein schreckliches Ding steigt, bis. UUUAAAAHHH es ganz plötzlich aus ihm rauskommt. „Hallo, sagt das Ding, „was machen wir jetzt? „A.a.alles, was du willst, sagt Robbi. „In Ordnung, mal sagt das Ding. „Dann fangen wir gleich hier an. Und zack! Bettdecke und Kissen fliegen durch die Luft. Peng! Das Nachtkästchen. Witsch! Die Lampe. Das Büchergestell mit allen Büchern: Poahh! Und dann Robbi. geht das Ding zur Spielkiste. „Nein, die nicht!, sagt „Kapierst du nicht? Hör auf! „Das ist mein Lieblingslaster, du Blödmann! „Was hat er dir getan, der Spinner? Sei nicht traurig, ich mach alles heil. Und du, hau ab, du Trottel! „Oh, meine arme kleine Lampe! Und mein kleines Kopfkissen, ganz zerdrückt hat er dich. Und mein allerliebstes Buch! Lauter Eselsohren hast du. So, jetzt gehts schon wieder. Name: „Ah, hier steckst du also! Komm her, gleich hab ich „Los, hier rein. Und keinen Mucks mehr! „Du, Papa? Krieg ich noch Nachtisch? dich!