Arbeitsblatt: Text zum Thema Immunsystem.

Material-Details

Zum Einstieg in das Thema gedacht.
Lebenskunde
Drogen / Prävention
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

121985
708
4
02.12.2013

Autor/in

Ludwig89 (Spitzname)
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Ablauf der Immunreaktion Viren, Mikroorganismen und andere gefährliche Krankheitserreger dringen fast in jeder Sekunde in den Körper ein. Sie werden vom Immunsystem erkannt und vernichtet. Für Mikroorganismen ist die gesunde Haut undurchdringlich, auch die Schleimhäute der Atemwege und des MagenDarmTraktes. Jedoch haben einige Mikroorganismen und Viren Mechanismen entwickelt, diese Barrieren der unspezifischen Abwehr zu durchdringen. Dringen Fremdkörper (1), z.B. Baketrien, Viren in unseren Körper ein, werden sie von verschiedenen weisen Blutzellen, den „Fresszellen (2), vernichtet. Schaffen es die Fresszellen nicht, alle eingedrungenen Erreger zu vernichten, beginnen diese sich zu vermehren. Die Fresszellen „beauftragen die THelferzellen (3) andere weisse Blutzellen, die BLymphzellen (4), Antikörper oder Abwehrstoffe zu bilden. Jede BZelle ist in der Lage, eine grosse Anzahl von Antikörper zu bilden. Die B Zellen sind auf bestimmte Krankheitserreger spezialisiert. Für jeden Erreger wird ein bestimmter Antikörper gebildet. Die Abwehrstoffe (5) verbinden sich mit den Erregern und machen diese unschädlich (6). Diese unschädlich gemachten „Erreger werden von weiteren Fresszellen (7) vernichtet. Ein teil der Abwehrstoffe (8) bleibt erhalten, so dass neu eindringende Erreger wieder vernichtet werden. Unser Körper ist gegenüber dem eingedrungenen Erreger immun. Die von dem Erreger ausgelöste Krankheit bricht nicht aus. Zusätzlich werden von den BLymphzellen Gedächtniszellen gebildet (9). Diese können nach Eindringen desselben Erregers sofort passende Antikörper bilden. Alle körperfremden Substanzen, die das Immunsystem zu seiner Abwehrreaktion anregen, nennt man Antigene. Die Abwehrantwort des Immunsystems erfolgt entweder über Antikörper (Immunglobuline) oder durch die Bereitstellung und Vermehrung von speziellen Zellen.