Arbeitsblatt: Masse im Mittelalter

Material-Details

Längenmasse wie Elle, Fuss, etc. mit Anwendungsbeispielen.
Geschichte
Mittelalter
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

123862
520
5
12.11.2013

Autor/in

David Imboden
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Längenmasse im Mittelalter Die Menschen kauften und verkauften noch nicht nach unseren heutigen Massen Kilogramm oder Meter. Es gab kein Metermass, Lineal, oder Massband. Die Menschen benutzten zum Abmessen ihren Körper: die Breite eines Fingers oder einer Hand, die Elle oder den Fuss. In einer Stadt galt immer ein bestimmtes Normalmass als Fuss oder Handbreit oder Elle. Dieses Normal- oder Urmass war bei der Kirche oder dem Rathaus angebracht. Jeder konnte dort nachmessen, ob er nicht betrogen wurde. In manchen Städten gab es sogar ein besonderes Haus, in dem alle Masse ausgestellt waren. Diese Häuser heissen heute noch „Waaghaus oder „Alte Waage. Wie heissen die Masse, die hier gezeigt werden? Spanne, Spannbreite, Fuss, Finger, Elle, Handbreit 1)_ 2)_ 3)_ 4)_ 5)_ 6)_ Schreibe die richtigen Längen auf. Verwende dazu deinen Körper als Masseinheit. Ein Fuss ist ungefährcm lang. Ein Finger ist ungefährcm lang. Eine Elle ist ungefährcm lang. Eine Handbreit ist ungefährcm lang. Eine Spanne ist ungefährcm lang. Eine Spannbreite ist ungefährcm lang. Wie viel Fuss hoch bist du? Wie viel Ellen misst das Schulzimmer in der Breite? Wie viel Finger ist dein Bleistift lang? Wie viel Spannen ist das Pult breit? Denke dir noch mehr Aufgaben aus? Schreibe die Aufgaben und die Ergebnisse auf.