Arbeitsblatt: Aufschnittschneidemaschine - Unfallverhütung

Material-Details

Zum Aufschneiden von Wurstwaren, Schinken, Fleisch, Schnittkäse und Brot werden kraftbetriebene Aufschnittschneidemaschinen mit Rundmesser verwendet. Neben ASM mit senkrecht angeordnetem Messer und von Hand zu bewegendem Schlitten kommen auch Schneidautomaten und Schwerkraftschneider zum Einsatz.
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Gesundheit
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

123866
866
1
14.11.2013

Autor/in

Bianca Burkhardt
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Qualitätshandbuch Version 1 Fachpraxis Fachtheorie Aufschnittschneidemaschinen Unfallverhütung Zum Aufschneiden von Wurstwaren, Schinken, Fleisch, Schnittkäse und Brot werden kraftbetriebene Aufschnittschneidemaschinen mit Rundmesser verwendet. Neben ASM mit senkrecht angeordnetem Messer und von Hand zu bewegendem Schlitten kommen auch Schneidautomaten und Schwerkraftschneider zum Einsatz. Unfallbeispiele Beim Aufschneiden einer Geflügelwurst griff Frau P. unter dem Restehalter durch, rutschte ab und geriet mit dem rechten Zeigefinger ans laufende Messer. Frau H. führte ein schräg angeschnittenes Ende einer Salami an das Messer einer ASM ohne Schrägeinrichtung. Dabei rutschte sie mit der rechten Hand ab, der Zeigefinger kam ans Messer; eine tiefe Schnittwunde war die Folge. Bei einer Durchschnittlichen Dauer der Arbeitsunfähigkeit von 2 Wochen verursacht jeder dieser Unfälle erhebliche betriebswirtschaftliche Kosten und erfordert organisatorische Maßnahmen zum Ersatz der ausgefallenen Beschäftigten. Häufig müssen dann die ohnehin ausgelasteten Mitarbeiter die Arbeit der Verletzten übernehmen. Dies führt leicht dazu, dass die Kunden nicht zügig und mit der gewünschten Freundlichkeit bedient werden. Unfallursachen Als Ergebnis zahlreicher Unfalluntersuchungen ist festzuhalten: Ca. 83% aller Unfälle ereignen sich beim Schneiden, die übrigen 17% beim Reinigen der ASM. Unfallursachen beim Schneiden sind z. B. Unaufmerksamkeit, Ablenkung; Schneidegut liegt nicht an der Schlittenrückwand an; Daumen wird nicht hinter der Schlittenrückwand gehalten; beim Resteschneiden wird unter dem Restehalter hindurchgegriffen; ungünstiger Standort für ASM, durch Gefahr des Anstoßens; Schrägschnitt ohne Schrägschnittvorrichtung bzw. vorhandene Einrichtung wird nicht benutzt Unfallursachen beim Reinigen: Reinigung bei laufender Maschine; mit dem Tuch über die Messerschneide wischen; Rundmesser von außen nach innen reinigen; Messermulde mit einem Tuch auswische