Arbeitsblatt: Test Merkmale des Lebens/ Blütenpflanzen

Material-Details

Test Merkmale des Lebens/ Blütenpflanzen
Biologie
Pflanzen / Botanik
6. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

124417
1116
10
27.11.2013

Autor/in

Andreas Bossart
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Biologie-Prüfung 1 Punkte: 22.09.10 max. 26 Note: 1b : Name: Unterschrift: Aufgabe 1 2.5 a) Was heisst Biologie und womit beschäftigt sie sich? (1) b) Welche Teilgebiete der Biologie kennst du? (1.5) Aufgabe 2 3.5 a) Zu welchem Lebensmerkmal gehört die Atmung? (0.5) b) Was gehört noch zu diesem Lebensmerkmal? (0.5) c) Nenne alle noch fehlenden Merkmale des Lebens: (2.5) (2) Aufgabe 3 Beschrifte die Teile (A,B,C,1,2,3) der Blütenpflanze. A: B: C: 1: 1.5 2: 3: Aufgabe 4 3 Welche Aufgaben haben die folgenden Teile einer Blütenpflanze? Wurzel: Blätter: Stängel/Stamm Aufgabe 5 Zeichne eine Blüte mit all ihren Organen und beschrifte diese: 3 1 Aufgabe 6 2 a) Es gibt Blüten, die haben keine Kronblätter. Was können sie somit nicht tun? (1) b) Wenn man eine Blüte über einem weissen Blatt ausschüttelt, färbt sich das Papier gelb. Warum? Erkläre: (1) Aufgabe 7 2 Ordne den Funktionen die richtigen Blütenteile zu: Blütenteil: Funktion: Schützen die inneren Blütenteile in der Knospe. nimmt Pollenkörner auf. Locken Insekten an. Bilden den Blütenstaub. ist das weibliche Blütenorgan. verbindet Narbe und Fruchtknoten. enthält die Samenanlage. Hier entsteht die Frucht. Aufgabe 8 Erkläre folgende Begriffe: 2 a) einhäusig: b) zwittrig: Aufgabe 9 5 ) Beschreibe wie die Bestäubung bei einer Blütenpflanze abläuft. (2) b) Was versteht man unter Fremdbestäubung? (1) c) Wenn eine Blüte bestäubt ist kommt es zur Befruchtung. Beschreibe was bei der Befruchtung abläuft. (2) Aufgabe 8 1.5 Welche Verbreitungsmechanismen von Samen und Pflanzen kennst du? Selbsteinschätzung: Die Prüfung ist mir gut gelaufen Lösungen mittelmässig gelaufen. schlecht gelaufen. Biologie-Prüfung 1 22.09.10 1b Aufgabe 1 (2.5 P) a) Biologie ist die Lehre vom Leben. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit den Lebewesen. b) Lehre vom Leben Lebewesen (0.5 P) (0.5 P) Pflanzenkunde/Botanik Menschenkunde/ Anthropologie Tierkunde/ Zoologie (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) Aufgabe 2 (3.5 P) a) Stoffwechsel (0.5 P) b) Ernährung (0.5P) b) Bewegung Wachstum Fortpflanzung Reizbarkeit (auf etwas reagieren) Aufbau aus Zellen (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) Aufgabe 3 (1.5 P) A) Blüte (0.25 P) B) Sprossachse (0.25 P) C) Wurzel (0.25 P) 1) Spross/ Stängel, Stamm (0.25 P) 2) Blatt (0.25 P) 3) Wurzel (0.25 P) Aufgabe 4 (3 P) Wurzel: Aufnahme von Wasser und Nährstoffen Festhalten im Boden Speicherung von Nährstoffen Blätter: Fotosynthese, aus CO2 Wasser Nährstoffe Sauerstoff machen, mit Hilfe von Licht (1 P) ohne Erkl. -0.5 Stängel: Transport von Wasser Transport von Nährstoffen trägt Blätter und Blüten Aufgabe 5 (3 P) 1 Stempel/Fruchtblatt 2 Narbe 3 Griffel 4 Fruchtknoten 5 Kelchblatt 6 Kronblatt/Blütenblatt 7 Staubblatt Aufgabe 6 (2 P) (0.25 P) (0.25 P) (0.25 (0.25 P) (1 P) pro Vergessenes -0.5 (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) (0.5 P) a) Kronblätter locken Insekten an somit ist dies nicht möglich (1 P) b) Der Blütenstaub (Pollen), der in den Staubblättern produziert wird, fällt aufs Blatt. Aufgabe 7 (2 P) pro Falsche -0.5 Blütenteil: Funktion: Kelchblätter Schützen die inneren Blütenteile in der Knospe. Narbe nimmt Pollenkörner auf. Kronblätter/ Blütenblätter Locken Insekten an. Staubblätter Bilden den Blütenstaub. Stempel /Fruchtblatt ist das weibliche Blütenorgan. Griffel verbindet Narbe und Fruchtknoten. Fruchtknoten enthält die Samenanlage. Hier entsteht die Frucht. Aufgabe 8 (2 P) a) einhäusig: männliche und weibliche Blüten befinden sich auf derselben Pflanze b) zwittrig: Blüte besitzt weibliche und männliche Organe Aufgabe 9 (5 P) a) Biene (Wind) (0.5 P) Pollenkörner bleiben kleben (0.5 P) Pollenkörner auf Narbe (1 P) b) c) Pollen müssen von anderer Blüte übertragen werden Staubbeutel noch geschlossen, wenn Narbe klebrig Pollenkörner liegen auf Narbe Pollenschlauch wächst durch Griffel auf Eizelle zu Spermazelle verschmilzt mit Eizelle Eizelle befindet sich in der Samenanlage im Fruchtknoten Aufgabe 10 (1.5 P) Verbreitung durch Wind Verbreitung durch Tiere Verbreitung durch Wasser (1 P) (0.5) (0.5) (1)