Arbeitsblatt: Geschichte

Material-Details

Karl der Grosse
Geschichte
Altertum
6. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

124422
381
4
27.11.2013

Autor/in

Karin carollo
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Fragen zum Karl der Grosse Was passierte im Jahr 800 n. Chr.? Karl der Große lässt sich an Weihnachten 800 in Rom zum Kaiser krönen, um dem Glanz des antiken Rom nahe zu kommen. Karl der Große begründete damit das abendländische Kaisertum. In welche Zeit fällt die Teilung des Frankenreiches? 814 Wie heißt der Vater Karls des Großen? Pippin Von wem wurde Karl der Grosse zum Kaiser gekrönt? Karl der Große wurde von Papst Leo dem 3. zum Kaiser gekrönt. Wann wurde Karl der Große zum Kaiser gekrönt? im Jahre 800 Nach dem Festgottesdienst am Weihnachtstag im Jahr 800 bestätigte Karl der Große in Anwesenheit der gesamten geistlichen und weltlichen Fürsten Papst Leo III. als Oberhaupt der katholischen Kirche. Richtig oder Falsch? Falsch Während der Weihnachtsmesse am 25. Dezember 800 krönte Papst Leo Karl den Großen zum Kaiser. Wenige Tage später verurteilte Karl der Große die Gegner des Papstes Leo III. Wo befand sich die Lieblingspfalz/Königspfalz? In Aachen Das karolingische Reich hatte keine . Hauptstadt Der König des Frankenreiches lebte ständig auf seinem Königshof in Aachen. Richtig oder Falsch? Falsch. Der König zog von Pfalz zu Pfalz. Die Hauptstadt im Reich von Karl des Großen war:? dort, wo sich der Herrscher mit seinem Gefolge gerade aufhielt. Wer war Chlodwig (466 511 n. Chr.)? Der erste fränkischer König aus der Dynastie der Merowinger. 1 Die Grafschaften im Reich Karls des Großen wurden an den Grenzen seines Reiches als Pfalzen bezeichnet. Richtig oder Falsch? Falsch. Unter einer Pfalz ( lat. palatium Palast) versteht man die im Früh- und Hochmittelalter entstandenen, burgähnlichen Stützpunkte für den herumreisenden König (seltener auch für einen Bischof als Territorialherren, der dem König gegenüber in Gastungspflicht stand). Der mittelalterliche König konnte nicht von einer Hauptstadt aus regieren, sondern musste möglichst immer „vor Ort sein und persönlichen Kontakt zu seinen Vasallen halten (Reisekönigtum). Da sie vom König in seiner Eigenschaft als Herrscher des Heiligen Römischen Reiches gebaut und genutzt wurden, ist ihre historisch korrekte Bezeichnung Königspfalz. Karl der Grosse war der erste Kaiser der dieses System der verschiedenen Pfalzen fest und für Jahrhunderte etablierte. Folgende Epoche lag vor dem Mittelalter: Steinzeit Altsteinzeit Jungsteinzeit Antike Hochkulturen Neuzeit Der Begriff „Deutschland heißt und kommt von? Ostfranken und tuitsch In welchem Jahr wurde Karl der Große König über das Frankenreich? 768 Karl der Große ließ in jedem Kloster . errichten! eine Schule Wie lange dauerte der Krieg der Franken gegen die Sachsen? 32 Jahre Beschreibe die Herrschaftsübernahme Karls des Großen im Frankenreich!? Im Jahre 768 n. Chr., als Karl zwischen 20 und 21 Jahren alt war, starb sein Vater Pippin. Zunächst teilte er sich die Herrschaft mit seinem Bruder Karlmann, Karl herrschte im Norden, Karlmann im Süden, wurde aber nach dessen Tod schon 771 zum Alleinherrscher. Im Reich Karls d. Großen wurden wurden an den Grenzen errichtet! Marken Durch die Annahme des gewann Chlodwig die Unterstützung der gallisch-römischen Bischöfe. Christentums 2 Karl war häufig auf Reisen. Zur Versorgung und als Unterkunft wurden etwa 250 unterhalten. Pfalzen Bis zu welchem Jahr regierte Karl der Große König über das Frankenreich? 800 n. Chr. Welche Maßnahmen ergriff Karl der Große zur Sicherung seines Reiches? Nenne 2 Beispiele! Karl der Große errichtete die Marken und er prägte die historische Entwicklung Europas auf politischem, kirchlichem und kulturellem Gebiet, er förderte Wissenschaft und Kunst. Eine Mark war eine Schutzzone für das Frankenreich. Sie hatten den so genannten Heerbann, konnten also Heere aufbieten und hatten die hohe Gerichtsbarkeit. Karl Martell rettete das Abendland im Jahre 732 vor dem/den . Islam Nenne einen Stamm, der ab 768 von Karl dem Großen dem Frankenreich neu eingegliedert wurde. Die Sachsen Wie kam Karl der Große dem Papst zu Hilfe? Papst Leo III. war aus Rom zu Karl geflohen, nachdem ihm Ehebruch und Meineid vorgeworfen wurde. Karl eroberte daraufhin das Langobardenreich, erhob sich selbst zum König der Langobarden und setzte den Papst wieder ein. Welches Volk griff bereits zu Lebzeiten Karls des Großen immer wieder sein Reich im Norden an? Wikinger Was ist ein Reisekönigtum? ein König der aus allen teilen des Landes Macht ausübt. ein König, der durch das ganze Land samt Hof reist Gegen wen musste Karl der Große sein großes Reich verteidigen? Dänen Slawen Awaren Araber Die Verwaltungsbezirke des Frankenreiches hiessen 3 Grafschaften Welchen geschichtlichen Ereignisse passierten zu Lebzeiten Karls des Großen? Kaiserkrönung um 800 größte Ausdehnung des Frankenreiches Erbauung der Pfalz in Aachen Nachfolgestaaten des Frankenreiches sind: Deutschland Belgien Frankreich Wer erbte nach dem Tode Karls des Großen sein Reich? Ludwig der Fromme erbte als einziger noch lebender Sohn das Reich. 4