Arbeitsblatt: John Maynard

Material-Details

Geschichtlicher Hintergrund / Biographie Fontane in Kürze
Deutsch
Leseförderung / Literatur
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

124545
427
2
02.12.2013

Autor/in

BenutzerInnen-Konto gelöscht (Spitzname)
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Geschichtlicher Hintergrund „John Maynard Die Ballade beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich in der Nacht vom 8. zum 9. August 1841 ereignete. Der Seitenraddampfer Erie (unterwegs nicht nach, sondern von Buffalo) geriet nach einer Verpuffung von falsch gelagertem Malerbedarf (Terpentin u. ä.) in Brand und hielt Kurs auf die acht Meilen entfernte Küste, ohne sie jedoch zu erreichen. Im Gegensatz zur Balladenschilderung wurden von den ca. 200 an Bord befindlichen Menschen, darunter viele schweizerische und deutsche Zwischendeckspassagiere, nur 29 gerettet. Auch sonst unterscheidet sich der wahre Verlauf in einigen Details von der Ballade. So hieß der diensthabende Rudergänger, der in der Tat bis zuletzt auf seinem Posten ausharrte, nicht John Maynard, sondern Luther Fuller. Während John Maynard in der Ballade stirbt, überlebte der tatsächliche Rudergänger Luther Fuller schwer verletzt, erholte sich jedoch seelisch von dem Unglück nicht mehr. Er verfiel dem Alkohol und starb als Trinker in einem Armenhaus. Kurzbiografie Theodeor Fontane Theodor Fontane wurde am 30. Dezember 1819 als Sohn des Apothekers Louis Henry Fontane (1796–1867) und Emilie Fontane geboren. 1832 bis 1833: Besuch des Gymnasiums Ausbildung zum Apotheker Ab 1840: erste Gedichte. 1849 entschloss er sich, den Apothekerberuf völlig aufzugeben und als freier Schriftsteller weiterzuarbeiten. Zwischen 1874 und 1876 unternahm Fontane mit seiner Frau diverse Reisen nach Österreich, Italien und in die Schweiz. Fontane starb am 20. September 1898 in Berlin.