Arbeitsblatt: Bitterschokolade

Material-Details

Dossier zur Klassenlektüre
Deutsch
Leseförderung / Literatur
7. Schuljahr
12 Seiten

Statistik

124961
384
11
14.12.2013

Autor/in

Regula Staubli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Das Cluster (Vor dem Lesen) Das Verfassen eines Clusters ist eine kreative Form des Schreibens, bei der du deine Gedanken zu einem bestimmten Begriff spontan und ungeordnet aufschreibst. Ein Schlüsselwort – der Ausgangspunkt – wird in die Mitte eines Blattes geschrieben, und dann schreibst du möglichst ohne überlegen, alles, was dir dazu einfällt, so auf, dass sich um das Wort herum Gedankenketten bilden. Diese Gedankenketten können sich durchaus auch selbständig weiterentwickeln, so dass am Ende Gedanken auf deinem Blatt stehen, die auf den ersten Blick gar nichts mit dem Ausgangsbegriff zu tun haben. Hier ein Beispiel: Erstelle nun ein Cluster zum Thema „Bitterschokolade! Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 1 Wer darf in meine Mannschaft? 2Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Lies das 1. Kapitel und löse anschliessend folgende Aufträge: Evas Klasse hat Sportunterricht: Handball. Die Mannschaften werden ausgewählt, indem jeweils zwei Mannschaftsführerinnen, die von der Lehrerin bestimmt wurden, abwechselnd die Namen der Mädchen aufrufen, die sie in ihrer Mannschaft haben wollen. Evas Name wird als allerletzter genannt. Wie findest du dieses Auswahlverfahren? Warum? Wie verhält sich Eva dabei? Weiss sie vorher, dass sie die letzte sein wird? Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 3 Was könnte sie in dieser Situation denken? Schreibe ihre Gedanken in die Denkblase! Überlegt in Zweiergruppen, welche anderen Möglichkeiten es zum Wählen von Teams gäbe. einerseits im Sport, andrerseits aber auch für Gruppen- oder Partnerarbeiten im Schulzimmer! Lektüre Kapitel 1 bis 3 Lies die ersten drei Kapitel und beantworte anschliessend folgende Fragen! Schreibe die Antworten auf ein separates Blatt, das du aber auch in dein Klassenlektüremäppchen legen kannst. Wenn die Fragen mit einem gekennzeichnet sind, dann musst du eine etwas ausführlichere Antwort schreiben! 1. 2. 3. 4. 5. Warum braucht Eva so lange, um sich die Schuhe zu binden? Weshalb sind einige Stellen kursiv gedruckt? Welche Wörter in Büchern bringen Eva zum Weinen? Weshalb möchte Eva Franziska nicht verletzten? *Beschreibe die Szene, als Eva den Salat isst. Wie verhält sie sich? Weshalb? Was denkst du: Warum fühlt sie sich am Ende traurig? 6. Weshalb will Eva nicht zu Mittag essen? 7. Wer ist Schmidhuber? 8. Was ist in der Nachttischschublade? 9. Was fällt Eva zu „zartbitter ein? 10. Was nimmt sich Eva für den Abend vor? Weshalb? 11. *Beschreibe die Situation beim Einkaufen. Weshalb ist Eva die Frage der Verkäuferin peinlich? Was denkst du darüber? 12. Wer rempelt Eva an? 13. Was denkst du: Weshalb reagiert Eva so gereizt auf ihn? 14. *Eva gibt es einen Stich, als ihr der Junge seine Pläne für die Zukunft mitteilt. Dabei kennt sie ihn doch kaum. Woran könnte das liegen? 15. Was findet Eva schön an sich? 16. Schlage das Wort „pedantisch nach. Was bedeutet es? 4Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Spieglein, Spieglein an der Wand. Wenn Eva in den Spiegel schaut, findet sie sich meistens hässlich – so fett, dass keiner sie anschauen mag. Wie stellst du dir Eva vor? Zeichne Eva so, wie du sie dir vorstellst! Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 5 Selbstbild – Fremdbild Schau in den Spiegel. Siehst du dasselbe wie dein Freund, deine Freundin, wenn sie dich anschauen? Siehst du dasselbe in ihnen wie sie in ihrem Spiegelbild? Ganz sicher nicht. Du hast von dir ein bestimmtes Bild. (Selbstbild) Du siehst und beurteilst dein Verhalten, dein Wesen und dein Aussehen auf eine bestimmte Weise. Andere sehen und beurteilen dich vielleicht ganz anders. (Fremdbild) Vielleicht mag deine Familie eine Eigenschaft an dir sehr, die du selbst überhaupt nicht magst. Genauso ist es umgekehrt, das Fremdbild, das du von anderen hast, muss nicht unbedingt mit deren Selbstbild übereinstimmen. Vielleicht erkennst du zum Beispiel eine Eigenschaft an einer Mitschülerin, von der sie gar nicht weiss, dass sie sie hat. Auch Eva hat von sich selbst ein anderes Bild als ihre Umwelt. Und hinzu kommt noch, dass sie auch von den anderen glaubt, dass sie sie so sehen. Sammle nun so viele Aussagen zu Evas Fremdbild und Selbstbild, sie du sie im Text finden kannst und trage sie in die untenstehende Tabelle ein. Evas Selbstbild Fremdbild der anderen Hässlich und fett (immer wieder) sehr schön mit offenen Haaren (Franziska) 6Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Evas Selbstbild Fremdbild der anderen Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 7 Du siehst auch, dass Eva sich selbst manchmal sehr sympathisch und hübsch findet. Das Problem ist für sie eigentlich ihre Aussenwirkung, die Art, wie andere Leute sie wahrnehmen, bzw. wie sie glaubt, dass andere sie sehen. Unterhaltet euch in Gruppen, warum es einen Unterschied gibt in der Selbsteinschätzung in dem vermuteten Fremdbild der anderen. Wieso liegt gerade darin Evas Problem? Schreibt die Resultate eurer Gruppendiskussion hier auf! Lektüre Kapitel 6 bis 8 8Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Du hast die Kapitel 6 bis 8 gelesen. Beantworte folgende Fragen! Schreibe die Antworten auf ein separates Blatt! Wenn die Fragen mit einem gekennzeichnet sind, dann musst du eine etwas ausführlichere Antwort schreiben! 1. Michel hat versprochen zu kommen. Eva zweifelt daran. Es hat mein einem früheren Erlebnis zu tun. Erzähl! 2. Falls Michel nicht kommt: Was nimmt sich Eva vor zu machen? 3. Wann und wie hat es angefangen, dass Eva immer Schokolade isst, wenn es ihr schlecht geht? 4. *Was machst du, wenn es dir nicht so gut geht? In welchen Situationen? Erzähl! 5. Michel will Eva am Fluss anfassen. Wie ist ihre Reaktion, wie seine? 6. Weshalb kann Eva nicht gut rennen? Was soll sie dagegen machen? 7. Für Eva geht ein Wunsch in Erfüllung. Was will Michel mit ihr machen? 8. Eva sagt, sie sei alleine am Fluss gewesen. Weshalb lügt sie? 9. *Evas Vater ist wütend, weil sie zu spät ist. Sie soll machen, was er sagt. Kennst du solche Situationen? 10. Franziska fragt Eva, ob sie damals auf Karola sauer gewesen ist. Wie fühlte sie sich tatsächlich? 11. Eva beginnt zu weinen. Franziska tröstet sie. Was macht Eva danach? 12. Eva leidet, doch eigentlich sollte sie froh sein. Weshalb? 13. Die Mutter und Eva treffen sich nachts in der Küche. Was macht die Mutter? Ist das klug? 14. Die Mutter will Eva vor den Männern warnen. Was antwortet Eva? 15. Als Eva vor dem Spiegel ist, fühlt sie sich gut. Weshalb? 16. Berthold mag die Schminke nicht. Wie reagiert Eva darauf? 17. *Eva denkt, dass Michel sie vielleicht nicht mag, weil sie zu dick ist. Michel denkt, dass Eva sich vielleicht mit ihm geniert, weil er nur in die Hauptschule geht. Vergleiche die beiden „Probleme miteinander. Welches ist schlimmer? Wieso? 18. Was bedeutet „er hatte keinen Spuren auf ihrem Gesicht hinterlassen? 19. Was macht sie nach dem Albtraum? Evas Fehleinschätzung Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 9 Du hast die Tabelle auf dem Blatt „Selbstbild-Fremdbild ausgefüllt und dabei festgestellt, dass die eigene Einschätzung Evas sich sehr von der ihrer Familie und Freunde unterscheidet. Welche Einschätzung hältst du nach der bisherigen Lektüre für die richtige? Die von Eva selbst oder die der anderen? Was meinst du, wozu kann es führen, wenn jemand sich selbst so offensichtlich anders einschätzt als sie oder er wirklich ist? Was würdest du zu Eva sagen, um ihr klarzumachen, dass sie sich falsch oder zumindest anders sieht als die anderen? Vielleicht bist du nun neugierig geworden und möchtest selbst wissen, wie andere dich einschätzen. Wir bilden folgende Gruppen: • Jenni, Gadha, Tamara, Angela • Samira, Lara, Sue, Romy, Alissa • Gian-Andrea, Fabio, Luca, Patrick • Kevin, Gabriel, Stephan,Tobias • Cedric, Jeremias, Arion Zuhause erstellt jeder eine Collage über jemanden aus der Gruppe bis Freitag, 22. November. (Format A3) Ihr stellt die Collagen innerhalb dieser Gruppe vor. Ihr erklärt, warum ihr was auf das Blatt getan habt! Da dies etwas sehr Persönliches ist, machen wir es nur innerhalb der Gruppe! Das Ziel ist, dass ihr etwas übereinander und über euch selbst erfahrt. Bemerkungen oder Beschreibungen, die jemanden verletzen könnten, gehören nicht dazu! Jeder erhält nachher sein Fremdbild! Innerhalb der Klasse diskutieren wir über die Erfahrungen, die die Schüler gemacht haben! Lektüre Kapitel 13 bis 15 10Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Die Kapitel 9 bis 12 kamen bei der Prüfung. Beantworte folgende Fragen zu den Kapiteln 13 bis 15 auf ein separates Blatt. Wenn die Fragen mit einem gekennzeichnet sind, dann musst du eine etwas ausführlichere Antwort schreiben! 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. Wer ist Ilona und wie reagiert sie auf Eva? Wie alt ist Michel geworden? Wer ist Frank und weshalb prügelt sich Michel mit ihm? Frank muss ins Krankenhaus. Wer ist Ilonas Meinung nach Schuld an all dem? Als der Vater abholt, ist sie sehr froh. Weshalb? Wie fühlt sie sich wohl? Was macht Eva in der folgenden Nacht? Was bedeutet für Eva Speck? Eva lebt in einer Hülle, es ist ihr Schutz. Geht es dir manchmal auch so? Versteckst du manchmal auch dein wahres Ich? Wann und weshalb? Weshalb denkt Eva, dass es eigentlich regnen sollte? Sie wartet auf Michel, jeden Tag. Doch er kommt nicht. Was könnte der Grund sein? Eva hat kein normales Essverhalten mehr. Es ist eine Krankheit. Kennst du den Namen dafür? Franziska muss vielleicht die Klasse wiederholen. Was wird Eva in diesem Moment bewusst? Franziska freut sich über Evas Hilfe und gibt ihr einen Kuss. Wie reagiert Eva An welchen Tag kommt Michel endlich? Wer hat ihn geschlagen? Weshalb kam Michel nie? Michel und Eva sprechen über Evas Gewicht. Was spricht Eva dabei zum ersten Mal laut aus? *Eva fühlt sich nicht wohl bei Michels Berührungen. Sie sagt ihm deutlich, dass sie das nicht will. Kannst du (in anderen Situationen) auch immer nach deinem Willen reagieren? Gibst du manchmal unter (Gruppen-)druck nach? Weshalb? Weshalb akzeptiert Michel Evas Entscheidung? Eva redet über ihr Übergewicht Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 11 In Kapitel 15 unterhält sich Eva mit Michel über ihr Aussehen, in Kapitel 18 mit ihrer Mutter und in Kapitel 19 mit Franziska. Beschreibe alle drei Gespräche mit eigenen Worten. 12Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade Wie gehen die drei Gesprächspartner mit Evas Übergewicht um? Was könnte Eva aus ihren Reaktionen lernen? Wessen Verhalten findest du am besten? Das von Michel, von Evas Mutter oder von Franziska? Begründe deine Meinung! Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade 13 Diskutiert dieses Thema in 3-er-Gruppen! Wie geht ihr grundsätzlich mit Leuten um, die etwas anders sind als der Durchschnitt? Macht Beispiele: Was könnten dies für Leute sein? Überlegt, habt ihr Beispiele aus eurem Alltag? Wie geht ihr damit um? Ihr stellt es danach der Klasse vor. Erstellt in der Gruppe eine Collage zum Thema „Schönheit! Was ist schön für euch? Ein Sonnenuntergang? Euer Lieblingsstofftier? Dominique Rinderknecht? Die Farbe Rot? Ein Ferrari? Justin Bieber? Usw. Ihr habt eine halbe Stunde Zeit. Ihr habt Zeitschriften, Kataloge, Werbungen. Ihr dürft kleben, malen, schreiben. Ihr stellt es nachher ebenfalls der Klasse vor. 14Klassenlektüre Sek 2a, Bitterschokolade