Arbeitsblatt: öle und fette

Material-Details

öl/fett
Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
Ernährungslehre
8. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

125078
1679
15
18.12.2013

Autor/in

E. B.
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Körperfett Der Körper speichert seine Energiereserven in Form von Fett. Je nach Angebot (Nahrung) und Bedarf (Aktivität) werden diese Depots auf- oder abgebaut. Körperfett ist zudem ein ausgezeichneter Wärmeisolator und polstert unsere Organe (z.B.). Nahrungsfette Nahrungsfette versorgen uns mit: • • • Pflanzliche Öle den tierischen Fetten vorziehen! Öle (meist pflanzlich) sind bei Zimmertemperatur . Fett (meist tierisch) sind bei Zimmertemperatur. Ausnahmen sind das pflanzliche (fest) und das tierische (flüssig). Der Fettkonsum sollte zu 2/3 aus pflanzlichen Quellen stammen, denn diese weisen einen grösseren Anteil an lebensnotwendigen Fettsäuren auf. Tierische Fette enthalten. Je flüssiger, desto hochwertiger und hitzeempfindlicher. Kalte Küche: Olivenöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl und Distelöl. Dämpfen Dünsten: Sonnenblumenöl, Rapsöl und Butter. Heiss anbraten: Erdnussöl, Bratbutter. Bedarf 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag (50-80 pro Tag). Unser Fettkonsum ist in der Regel zu hoch. Die versteckten Fette tragen erheblich dazu bei und führen oft zu Übergewicht. Bsp.