Arbeitsblatt: Talkshow zum Thema Gender

Material-Details

Rollenbilder für den Einsatz als Talkshow zum Thema Gender
Deutsch
Gespräche
9. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

125109
1069
19
13.12.2013

Autor/in

Doris Kaminsky
Land: Österreich
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Moderator Moderatorin stelle die Gäste der Talkshow vor (bitte die Namen und Berufe vor Beginn der Show notieren!) lass alle zur Sprache kommen sorge dafür, dass ein gutes Gesprächsklima erhalten bleibt bleibe möglichst sachlich stelle auch immer wieder provokante Fragen behalte auch das Publikum im Auge und lass zwischendurch Publikumsfragen zu Managerin in einer großen Firma Profil: 44 Jahre alt, alleinerziehend, eine 6-jährige Tochter (war selbst in Karenz), hat sich bis an die Spitze der Firma durchgekämpft Jede kann es schaffen, aber es braucht auch die Unterstützung der Gesellschaft Ist für die Gleichstellung von Mann und Frau im Job und Zuhause genervt vom „Genderwahn in der Sprache, die Feministen sollen sich eher auf die „wirklich wichtigen Dinge konzentrieren (Gehalt Frau Mann, Karenz für Männer, etc.) „ Kindergartenpädagoge Profil: 29 Jahre alt, hat 3 Kinder mit seiner Freundin oft belächelt wegen seiner untypischen Berufswahl, wird sogar von Kolleginnen gemobbt die Kinder haben kein Problem mit ihm – im Gegenteil! Mehr Männer wären in diesem Bereich sogar erwünscht! (auch männliche Bezugspersonen notwendig) war auch in Karenz statt seiner Freundin, unterstützt seine Freundin im Haushalt wo es nur geht Mitarbeiterin bei H&M Profil: 24 Jahre alt, 2 Kinder mit dem Automechaniker, arbeitet gerne im Textilsektor; mag Mode (aber ein Mann sollte doch männlich gekleidet sein hält wenig von „Metro-Männern, die anderen Männer sollten sich ein Beispiel an ihrem Freund nehmen!) glaubt, dass es typisch „männliche und typisch „weibliche Berufe gibt nur Frauen sind in der Lage adäquat mit Kindern umzugehen, könnte sich nicht vorstellen, dass ihre Kinder (die sie einmal haben möchte) von ihrem Mann versorgt werden hätte gerne, dass ihr Freund aber dennoch im Haushalt mithilft Philosophie-Lehrerin Profil: 55 Jahre alt, geschieden, hat schon viel Lebenserfahrung und betont dies auch gerne sie ist eine Verfechterin des Feminismus und sieht vor allem Benachteiligung der Frauen Gendern (in der Sprache) ist absolutes Muss spricht sich auch für die Verwendung von Verhütungsmitteln aus: eine Frau sollte selbst entscheiden dürfen, wann sie schwanger wird und wann nicht Auto-Mechaniker Profil: 37 Jahre alt, hat eine Freundin (die Mitarbeiterin bei H&M), 2 Kinder ,über 20 Jahre im Beruf Frauen sind seiner Meinung nach nicht zu allem fähig – die „alte Ordnung muss bleiben sieht die Emanzipation der Frauen sehr kritisch, „das geht ihm schon zu weit sorgt sich um seine Kinder: Gender (auch Gendern in der Sprache) ist großes Thema in der Schule verdirbt die Schule seine Kinder? seine Frau hat den Haushalt alleine zu erledigen, das ist „Frauenarbeit Naturwissenschaftlerin 38 Jahre alt, keine Kinder, Single, liebt ihren Beruf und ist eine der führenden WissenschaftlerInnen in der Genforschung Es gibt keine Berufe, die von einem Mann besser ausgeführt werden können, aber auch keine, welche eine Frau besser ausführen könnte, sieht keine biologischen Unterschiede zwischen Mann und Frau musste anfangs in ihrem Job immer wieder um Ansehen kämpfen möchte keine Kinder, da ihre Karriere darunter leiden würde welcher Mann geht schon freiwillig in Karenz, damit seine Frau arbeiten kann? Theologie-Student 21 Jahre alt, Single, (noch) keine Kinder möchte später eine Großfamilie mit seiner Frau gründen, spricht sich gegen Verhütung aus (ist nicht gottgewollt), eine Frau hat nicht mitzuentscheiden, ob sie jetzt ein Kind möchte oder nicht ist überzeugt davon, dass es nur zwei biologische Geschlechter gibt Mann und Frau sind unterschiedlich geschaffen, haben unterschiedliche Talente ZuseherIn entscheide, ob du das Konzept „Gender Mainstreaming befürwortest oder nicht Äußere deine Meinung stelle kritische Fragen zu Äußerungen der Talkshow-Gäste (melde dich vorher per Handzeichen) ZuseherIn entscheide, ob du das Konzept „Gender Mainstreaming befürwortest oder nicht Äußere deine Meinung stelle kritische Fragen zu Äußerungen der Talkshow-Gäste (melde dich vorher per Handzeichen)