Arbeitsblatt: lesetagebuch "Stilles Gift"

Material-Details

Aufträge zum Buch "Stilles Gift"
Deutsch
Leseförderung / Literatur
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

125248
3061
35
13.12.2013

Autor/in

Seraina Frehner
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lesetagebuch „Stilles Gift Von Severin Schwendener Kapitel 1 1. Zähle die Personen auf und beschreibe sie möglichst genau mit Adjektiven. Du kannst auch eine Zeichnung zu den Personen machen. Wie verhalten sich die verschiedenen Personen Pascal gegenüber? 2. Wie fühlt sich Pascal in seinem ersten Tag in der Schule? Löse a. oder b. a. Male seine Gefühle auf und schreibe mindestens 20 Stichworte dazu auf. b. Schreibe einen Tagebucheintrag von Pascal (mind. 150 Wörter). Was würde er in sein Tagebuch schreiben? Kapitel 2 • Wie stehen Reto und Franziska zueinander? Welchen Zwischenfall gibt es zwischen den Beiden? Stelle ihr Verhältnis in einer Zeichnung dar, ergänze deine Zeichnung mit mindestens 10 Wörtern. Kapitel 3 1. Was geschieht Merkwürdiges in diesem Kapitel? 2. Wie denkst du, wird diese Geschichte mit dem Gestank, den Männern und dem Motorboot weitergehen? Schreibe eine Fortsetzungsgeschichte, die mindestens 100 Wörter lang ist. Kapitel 4 In diesem Kapitel rauchen die Jungs versteckt einen Joint. Was denkst du über den Konsum von Drogen. Findest du es gut, wenn Jugendliche leichte Drogen (Cannabis, Alkohol, etc.) ausprobieren, oder findest du es schlecht? Was spricht dafür, es einmal auszuprobieren? Schreibe deine Gründe in einer Pro und Kontra Tabelle, je 3 Pro und 3 Kontra Argumente, auf und verfasse einen kurzen Argumentationsaufsatz von mindestens 150 Wörtern. Kapitel 5 1. Womit verdient Germann sein Geld? 2. Wieso möchte Pascals Vater so strikt nach dem Schweizer Gesetz leben? Kapitel 6 • Wie steht es um die Beziehung von Franziska und Reto? Schreibe mind. 50 Wörter dazu auf. Kapitel 7 Rassismus 1. Was passiert für ein Vorfall, den man rassistisch nennen könnte? 2. Schreibe 5 Vorurteile auf, die man oft hört in der Gesellschaft 3. Begründe, wieso diese Vorurteile nicht der Wahrheit entsprechen müssen. Kennst du andere Beispiele? 4. Hast du selber schon einmal erlebt, dass jemand rassistisch war oder hast du davon gehört? Schreibe dein Beispiel auf. Kapitel 8 Wieso möchte Franziska nicht mit Reto zusammen sein? Begründe deine Meinung. Lesetagebuch „Stilles Gift Von Severin Schwendener Kapitel 9 Schreibe 5 Beispiele auf, was wir gegen Rassismus unternehmen können. Kapitel 10 Stelle in einer Zeichnung und mit ergänzenden Stichworten dar, wie die Beziehung von Franziska und Pascal ist. Wie stehen sie zueinander? Welche Gefühle hat Franziska für Pascal und umgekehrt? Kapitel 11 „Pascal kniete einfach da und blickte starr auf Fred, der immer näher kam. Das ist das Ende des elften Kapitels. Wie geht die Geschichte weiter? Schreibe eine Fortsetzungsgeschichte mit mindestens 100 Wörtern. Kapitel 12 Stelle das Beziehungswirrwarr rund um Franziska bildlich dar. Wie steht Franziska zu Reto? Was fühlt sie für Pascal. Ergänze deine Zeichnung mit mindestens 10 Wörtern. Kapitel 13 Was ist mit Pascal passiert? Wieso ist die Polizei bei seiner Mutter gewesen? Wo könnte er sein? Schreibe deine Vermutungen in mindestens 50 Wörtern auf. Kapitel 14 „Ihn zu ignorieren würde vollends reichen. • Wer ist mit „ihn gemeint? Wer sagt diesen Satz in diesem Kapitel? • Schreibe einen Tagebucheintrag dieser Person. Schreibe ihre Gedanken auf in mindestens 50 Worten. Kapitel 15 Was ist gemäss der Polizei mit Pascal passiert? Glauben seine Schulkameraden und die Mutter der Polizti? Kapitel 16 „Es gibt eine erste Spur, sagte sie. „Wir müssen uns nur dranmachen, ihr zu folgen. • Was könnte die Spur sein, die Franziska am Schluss des Kapitels erwähnt? Schreibe 50 Wörter dazu auf. • Was unternehmen die Freunde nun wohl, um Pascal zu finden? Löse 1 oder 2 1. Erstelle ein Mind-Map 2. Schreibe einen kurzen Text mit mindestens 50 Wörtern Lesetagebuch „Stilles Gift Von Severin Schwendener Kapitel 17 • Was machen die Freunde in diesem Kapitel um Pascal zu helfen? • Was ist die GERAG für eine Fima? Überlege, was diese Firma wohl macht und schreibe deine Vermutungen in mind. 50 Wörtern auf. Kapitel 18 • Was erfahren die Freunde über die Firma von Germann? • Was sind ihre nächsten Pläne? Wie werden sie vorgehen um Pascal ausfindig zu machen? Schreibe eine Fortsetzung der Geschichte in 100 Wörtern. Kapitel 19 • „Die Tür war abgeschlossen. Sie waren eingesperrt. Stelle das, was in diesem Kapitel passiert ist dar. Wähle eine der zwei Varianten: 1. Fasse das Kapitel in einem Comic zusammen 2. Mache eine Auflistung der Ereignisse in Stichworten, der Reihe nach. Kapitel 20 „Es war schon nach zehn Uhr, als die drei hundemüde, aber unglaublich erleichtert den Heimweg antraten. • Hatte den Drei der Einsatz in der GERAG AG etwas gebracht? • Wie war es Franziska gelungen, an die nötigen Schlüssel zu gelangen? Schreibe der Reihe nach auf, wie sie die Jungs aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte. • Wie geht es nun weiter? Werden die Freunde nochmals etwas unternehmen? Schreibe eine Fortsetzung mit mind. 50 Wörtern. Kapitel 21 • Die Freunde besprechen in der Schule etwas, das ihnen komisch vorgekommen ist. Was meinen sie damit? • Wie wollen sie nun weiter vorgehen? Kapitel 22 • Wieso bezeichnet Reto seine Eltern als Bünzlis? Gib seine Gründe dafür an. • Wieso möchte Franziska nicht zur Polizei gehen, obwohl dies Reto vorschlägt? • Wann wollen sie mit der Suche weitermachen? Wieso geht es Franziska dann? • Was unternimmt Urs in diesem Kapitel? Beschreibe es genau. • Wie wird der Abend von Urs wohl weiterghen? Überlege dir eine Fortsetzung und schreibe sie in dein Heft. Lesetagebuch „Stilles Gift Von Severin Schwendener Kapitel 23 „Hallo, sagte der Mann. Wir sinds. • Wer spricht hier? Zu wem spricht diese Person? • Wie stellst du dir das Bauernhaus bildlich vor? Zeichne es auf. • Was wird im alten Bauernhaus weiter geschehen? Schreibe eine Fortsetzung mit mindestens 50 Wörtern. • Wie fühlt sich Franziska nach dem Kino? Kapitel 24 „Dass er dabei total durchweicht wurde, war ihm völlig egal. Was hat Urs erlebt? Löse einen der untenstehenden Aufträge. 1. Schreibe einen Tagebucheintrag. Mind. 100 Wörter 2. Gestalte eine halbe A4 Seite zu diesem Kapitel. Du kannst zeichnen und Stichworte aufschreiben Kapitel 25 „In dem Fall, sagte Franziska schliesslich, „kommen wir natürlich mit. Was haben die Freunde vor? Was werden sie nun unternehmen, um Pascal zu finden? Würdest du dasselbe tun, oder wie würdest du vorgehen?