Arbeitsblatt: religionen der welt

Material-Details

zusammenfassung - lückentext
Lebenskunde
Religionslehre / Bibel
4. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

125250
758
16
13.12.2013

Autor/in

sandra schwarz
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Religionen der Welt Was bestimmt unser Leben? Jeder Mensch möchte, dass sein Leben gelingt. Das heisst, sie möchten genügend Nahrung, gesunde Kinder, Glück und Erfolg zu Hause und bei der Arbeit. Aber immer wieder müssen Menschen böse und unerklärliche Erfahrungen, wie Schmerz, Hunger, Krankheit oder Tod, machen. Die Menschen fragen sich, wie das passieren kann. Sie denken, dass es eine geheime Macht gibt, die über unser Leben bestimmt. Viele Fragen, die wir uns stellen, können wir auch durch wissenschaftliche Forschung nicht erklären. Deshalb entstand die Idee, dass es überirdische Mächte gibt, die unser Leben bestimmen. Religion ist Was sind die ältesten Spuren von Religion? Für die Menschen, die vor Tausenden von Jahren lebten, war die Welt voller Rätsel. Sie wussten zum Beispiel nicht, woher Blitz und Donner kommen. Für sie war die Welt von Geistern bevölkert. Sie stimmten sie freundlich, in dem sie ihnen Opfergaben brachten. Bei einigen Völkern gab es Schamanen, das sind Geisterbeschwörer. Sie können mit Geistern in Verbindung treten und so zum Beispiel Krankheiten heilen. Woran glaubten die Ägypter? Die Ägypter waren eines der ersten Völker, die ein ähnliches Leben lebten, wie wir heute. Ihr Leben war gegenüber den Menschen in der Bronzezeit einiges komplizierter geworden. Sie leben in grossen Städten, handeln mit Waren und es gibt Verkehr. In dieser Zeit gab es die ersten wissenschaftlichen Forscher, die viele Erscheinungen der Natur erklären konnten. Die Ägypter glaubten an viele Götter ( Polytheismus). Jeder war für einen bestimmten Lebensbereich zuständig. Gibt es eine richtige Religion? Welche Religion für einen Menschen die richtige ist, entscheidet jeder für sich. Es gibt kein richtig oder falsch. Jeder muss für sich entscheiden, welche Religion seinen Vorstellungen entspricht. Was sind Weltreligionen? Eine Weltreligion ist eine Religionen, der sehr viele Menschen angehören. Es gibt 5 Weltreligionen Religion Gläubige Monotheismus: Ist das Wort für den Glauben an einen Gott. Dieser Gott hat keine menschlichen Eigenschaften. Die älteste monotheistische Glaubensgemeinschaft ist das Judentum. Auch an einen Gott glauben die Christen und die Moslem. Polytheismus: Ist das Wort für den Glauben an viele Götter. Diese Götter sind unsterblich und haben übermenschliche Eigenschaften. Sie sind den Menschen in den Eigenschaften aber ähnlich. Sie heiraten, feiern, streiten und können neidisch sein. Viele alte Religionen glaubten an viele Götter, aber auch der Hinduismus ist eine polytheistische Religion.