Arbeitsblatt: Der Gotthard

Material-Details

Arbeitsblatt
Geschichte
Schweizer Geschichte
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

125273
1420
23
13.12.2013

Autor/in

Beatrice Josi
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

ABB 1a Dossier Gotthard Gründung der Eidgenossenschaft Gotthard Pass der Alpen Geschichte Der berühmteste Das Gotthardgebiet Um zu verstehen, was der Pass für den Verkehr so wichtig macht, muss man zuerst einmal die geographische Situation betrachten. Der Gotthard ist nämlich nicht ein einzelner Berg, sondern ein ganzes Gebirgsmassiv mit vielen Berggipfeln, Seen und Gletschern. Es liegt im Herzen der Schweiz und verbindet die Kantone Uri, Graubünden, Tessin und Wallis miteinander. Vier grosse Flüsse und Ströme entspringen in diesem Gebiet und fliessen in die verschiedenen Himmelsrichtungen: der Rhein nach Osten, die Rhone nach Westen, die Reuss nach Norden und der Tessin nach Süden. Deshalb glaubten Gelehrte und Naturwissenschaftler bis ins 18. Jahrhundert hinein, der Gotthard müsse der höchste Berg Europas und das Zentrum der Alpen sein. Zwei Seen der Vierwaldstättersee im Norden und der Lago Maggiore im Süden erleichterten den Zugang zum Passübergang in einer Zeit, als es noch keine Eisenbahn und keine Autos gab. Zieht man eine Gerade zwischen den beiden Städten und wichtigen Umschlagplätzen Basel und Mailand, so führt sie direkt über den Gotthardpass. Dazu kommt, dass es hier im Gegensatz zu anderen bekannten Pässen möglich ist, die Alpen in einem einzigen Auf- und Abstieg zu überwinden. All diese Besonderheiten machen den Gotthard zur kürzesten und schnellsten Verbindung zwischen den Handels- und Kulturzentren Italiens und denjenigen von Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Dennoch dauerte es sehr lange bis ins 13. Jahrhundert nämlich -, bis man sich diese Vorteile auch zunutze machen konnte. Schon den Römern müssen die Vorzüge des Gotthards bekannt gewesen sein. Sie hatten auch alles Interesse an einer schnellen und einfachen Nord-Süd- Verbindung, um den Zusammenhalt ihres Weltreiches zu sichern. Obwohl sie fähig waren, gewaltige Brücken- und Strassenbauwerke zu verwirklichen, wagten sie sich nicht an die Erstellung eines Gotthardüberganges. Denn hier, an der Nordrampe des Berges, hatte die Natur den Menschen mit der Schöllenenschlucht und dem Chilchbergfelsen scheinbar unüberwindliche Hindernisse in den Weg gelegt. Groups Lehrer Documents Schule Päd. Sek.Real Geschichte 1.Sereal Dossier Gotthard Gründung d. Eidg.