Arbeitsblatt: Wasser

Material-Details

4 Elemente: Wasser: Einstiegsgeschichte
Chemie
Anderes Thema
3. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

125340
933
4
23.02.2014

Autor/in

Sabrina Bodenmann
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Name: Wasser Mensch Wasser Als Säugling hat der Mensch den hohen Wassergehalt von 90%. Mit Alter nimmt der Wassergehalt jedoch ab. So hat der Mensch als 70% Wassergehalt, der Erwachsene 65%, und der alte Mensch nur Schon daraus wird die besondere Bedeutung deutlich, die Wasser zunehmendem Kind ca. mehr 60%. für uns hat. Zeichne den Wasseranteil im Körper blau ein! Wasser ist neben unserer Atemluft unser wichtigstes Lebensmittel. Wir bis 3 Liter Flüssigkeit zu uns nehmen. Eineinhalb Liter nehmen wir beim Rest kommt mit der Nahrung in den Körper hinein. Zeichne ein, wie viel Flüssigkeit wir am Tag zu uns nehmen sollten! sollten am Tag 2 Trinken auf, der Name: Unsere Körper funktionieren nicht ohne Wasser. Aber warum nicht? Transporthilfe für Sauerstoff und Nährstoffe Obwohl unser Körper sich beim Berühren ganz fest und nicht flüssig anfühlt: Der größte Teil davon besteht aus Wasser. Und das hat viele wichtige Aufgaben. Es hält zum Beispiel das Blut flüssig, so dass die roten Blutkörperchen blitzschnell und ohne zu holpern überall hingelangen und dort den lebenswichtigen Sauerstoff für unsere Zellen abliefern können. Das ist ähnlich wie auf der Tunnelrutsche im Schwimmbad. Durch sie läuft auch Wasser. Wäre das nicht so, würde man sich ganz schön den Po aufreiben auf dem Weg ins Becken und viel länger brauchen. Auch bei der Verdauung ist Wasser ganz wichtig. Im Darm werden die Nährstoffe und Vitamine aus Spinat, Apfel und weiteren Lebensmittel herausgeholt. Sie könnten ohne Hilfe von Wasser nicht ins Blut und in die Zellen eindringen, um sie zu versorgen. Raus mit den Giftstoffen! Außerdem hält Wasser uns nicht nur von außen, sondern auch von innen sauber. In unserem Körper lagern sich ständig Stoffe an, mit denen er nichts anfangen kann. Meistens sind das Teile unserer Nahrung oder bei Erwachsenen auch mal Alkohol. Diese Giftstoffe werden in den Nieren gesammelt und dann mit Hilfe von Wasser aus dem Körper gespült. Kurz gesagt: Sie verschwinden im Klo. Im heißen Sommer oder beim Sport ist Wasser auch lebenswichtig wenn wir es ausschwitzen, kühlen die Schweisströpfchen die Haut. Darum müssen wir unseren Wasservorrat im Körper immer wieder auffüllen und damit wir das merken, hilft der Körper nach: Durstgefühl, ein trockener Mund und wenn es schlimmer wird auch Kopfschmerzen und Probleme beim Konzentrieren sind Warnsignale. Schreibe 5 Aufgaben auf, die das Wasser in unserem Körper erledigt: • • • • •