Arbeitsblatt: Entdeckungsreisen PPP zur Repetitionsstunde

Material-Details

PPP zum Thema Entdeckungsreisen
Geschichte
Mittelalter
6. Schuljahr
9 Seiten

Statistik

125452
665
7
19.12.2013

Autor/in

Jeannette Amrein
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Entdeckungsreisen und Entdecker – eine Präsentation zur Prüfungsvorbereitung Als erste europäer erreichten die wikinger amerika. Dies geschah um das Jahre Tausend nach christus. Paolo toscanelli 1397 – 1482 war ein italienischer Arzt, Mathematiker, Astronom und Kartograf Lebte in Florenz Er beschäftigte sich mit der Frage, ob man Indien durch den Westweg erreichen könnte und war somit ein Wegbereiter der Entdeckung Amerikas Er studierte Reisebeschreibungen von Marco Polo und wollte auf diese Weise herausfinden, wie gross der Atlantik war. Er kam zum Schluss, dass der Westweg nach Indien näher sei als die Umfahrung Afrikas. Diese Berechnung war natürlich Kolumbus Christoph Kolumbus schrieb Briefe mit Toscanelli, dieser bestärkte ihn im Vorhaben, westwärts nach Indien zu gelangen Das spanische Königspaar unterstütze sein Vorhaben ebenso, sie gaben ihm die Ausrüstung, drei Schiffe und 100 Seeleute mit auf den Weg Kolumbus Er brach im Oktober 1492 auf Die erste Insel, die Kolumbus betrat, war eine der Bahamas. Sie hiess Guanahani. Kolumbus taufte sie jedoch San Salvador, was „der Retter bedeutet. Die Ureinwohner nannte er Indianer, weil er dachte, in Indien zu sein. Die drei Schiffe, mit denen er unterwegs war, hiessen Santa Maria, Nina und Pita Kolumbus Christoph Kolumbus schrieb Briefe mit Toscanelli, dieser bestärkte ihn im Vorhaben, westwärts nach Indien zu gelangen Das spanische Königspaar unterstütze sein Vorhaben ebenso, sie gaben ihm die Ausrüstung, drei Schiffe und 100 Seeleute mit auf den Weg Warum heisst die neue welt „amerika? Amerigo Vespucci (1451 in Florenz † 22. Februar 1512 in Sevilla)war ein Kaufmann, Seefahrer, Navigator und Entdecker. Während seiner Fahrten erforschte er weite Teile der Ostküste Südamerikas. Darum ist Amerika nach ihm benannt Oftmals hat er Gebiete nach Orten aus seiner Heimat getauft. So zum Beispiel das heutige Venezuela in Südamerika. Venezuela heisst „kleines Venedig. Sklaverei – warum wurden zu beginn des 16.jahrhunderts sklaven aus afrika nach amerika gebracht? Die Indianer wurden zuerst ausgebeutet. Die Europäer haben sie sehr schlecht behandelt. So starben unzählige wegen der harten Arbeit. Andere wegen eingeschleppten Krankheiten wie den Pocken. Wieder andere haben sich selbst umgebracht oder wurden hingerichtet. Als es dann im Amerika zu wenig Menschen hatte, um die viele Arbeit in den Erzstollen und auf den Plantagen zu Der Vertrag von Tordesillas um 1494 Papst Alexander setzte damals den Vertrag zwischen Portugal und Spanien ein. Diese beiden Länder waren damals die katholischen Weltmächte. Der Papst wollte einem Krieg vorbeugen, indem er den Vertrag in Kraft setzte. Der Vertrag sagte aus, dass die neue Welt in einen spanischen und einen portugiesischen Teil eingeteilt werde. Alles, was östlich dieser Grenze liegt, soll dem portugiesischen König gehören. Der Vertrag von Tordesillas um 1494 Welche Folgen hatte dieser Vertrag von Tordesillas? Dass man heute in Brasilien portugiesisch und im restlichen Lateinamerika spanisch spricht. Ferdinand magellan Geboren um 1480 in Portugal War ein portugiesischer Seefahrer Er hatte als erstes vor, die Welt zu umsegeln. Dies gelang ihm aber nicht ganz, da er auf seiner Reise getötet wurde. Skorbut Die berüchtigste Seefahrerkrankheit aller Zeiten! Verursacht durch einen Vitamin – Mangel über Wochen oder sogar Monate hinweg Symptome sind: Müdigkeit, Muskelschwäche, Hautprobleme, hohes Fieber, Durchfall, Zahnfleischrückbildung, Zähne fallen aus. Skorbut kann zum Tod durch