Arbeitsblatt: nomen

Material-Details

nomen erkennen
Deutsch
Grammatik
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

125641
683
3
19.12.2013

Autor/in

Markus Müller
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Nomen erkennen Tipps einer Freundin bei Liebeskummer • Bestimme die Fälle der kursiv gedruckten Nomen: Ersetze die Nomen durch der Hund (Nominativ), den Hund (Akkusativ), dem Hund (Dativ) oder des Hundes (Genitiv). 0 Die Luft ist raus, gell? – Der Hund ist raus, gell? Das habe ich gestern am Telefon gemerkt. Du magst nicht darüber reden, aber dein Herzblut fliesst. Eine Fahrkarte «Mond einfach» müsste man für die Männerwelt lösen. Pech nur, dass uns diese Zweibeiner manchmal auch dorthin wünschen. 5 Vergessen wir also besser den Mond. Fangen wir von vorne an: Martin hat dich «entlassen». Und dies nicht eben auf die feine Art Du tust mir Leid, aber ich hab auch eine Wut. Warum, verflixt noch mal, geht man beim Entlieben so herzlos vor? Aufs Verlieben verwendet man doch auch tausend verrückte Ideen und Kniffe. 10 Ist ein bisschen Einfühlungsvermögen beim Schlussmachen zu viel verlangt? Als es zwischen euch zu knistern begann, lag plötzlich eine Einladungskarte fürs Hallenbad in deinem Pult. Darauf stand nur: Mi, 14 Uhr. Du erkanntest die Schrift und wusstest Bescheid. Der Sternenhimmel ging auf. Und jetzt: Sternchensuppe. Der Herr lässt 15 sich offenbar verleugnen, hat offenbar nie Zeit steht aber stundenlang mit Kollegen herum. Wie gut ich deinen Groll verstehe! Nur: Wie hast du damals Beat verabschiedet? So gemein wie Martin seist du mit Beat nie gewesen, sagst du. Ganz wohl ist dir bei der Erinnerung an diese Geschichte aber nicht, doch du magst jetzt nicht 20 daran denken. Jetzt ist Martin-Time. Endlos und sonst gar nichts. Welchen der drei Briefe du ihm schicken sollst, fragst du mich. Den wütenden, den höflichen oder den verzweifelten? Gar keinen, würde ich sagen. Es bringt nichts. Liebe lässt sich nicht herbeischreiben. Im höflichsten Fall verstaut Martin den Brief zuhinterst in der Schublade, 25 im übelsten zeigt er ihn in der Klasse herum. Wie wärs mit einer ganz knappen Notiz? Du schickst sie ihm nach Hause. Etwa so: Schweigen gilt nicht. Ich muss mit dir reden, Martin. Wann passt es dir? Dann machst du zwei Terminvorschläge und legst ein an dich adressiertes Antwortkuvert bei. Meldet sich Martin, bist du 30 am Zuge. Hörst du nichts von ihm, ist auch alles klar. Dann kannst du mit der Pflege deiner verwundeten Seele beginnen. Hierzu bietet sich an: • Ein Dampfbad. Du schwitzt viele traurige Gefühle aus. (Eventuell öfter wiederholen). 35 • Heulen, was die Augen hergeben. Das tut gut! (Überdies: Rote Augen und ein verschleierter Blick wirken gar nicht so uninteressant.) • Der verschwiegensten Freundin alles anvertrauen. Und reden und reden und reden. Das tut sogar sehr gut. • Joggen. Allein oder mit der Freundin. Fördert das Körpergefühl, wirkt 40 wie ein Dampfbad G036b Nomen erkennen Tipps einer Freundin bei Liebeskummer 5 10 15 20 25 30 35 40 Das habe ich gestern am Telefon gemerkt. Du magst nicht darüber reden, aber dein Herzblut fliesst. Eine Fahrkarte «Mond einfach» müsste man für die Männerwelt lösen. Pech nur, dass uns diese Zweibeiner manchmal auch dorthin wünschen. Vergessen wir also besser den Mond. Fangen wir von vorne an: Martin hat dich «entlassen». Und dies nicht eben auf die feine Art. Du tust mir Leid, aber ich hab auch eine Wut. Warum, verflixt noch mal, geht man beim Entlieben so herzlos vor? Aufs Verlieben verwendet man doch auch tausend verrückte Ideen und Kniffe. Ist ein bisschen Einfühlungsvermögen beim Schlussmachen zu viel verlangt? Als es zwischen euch zu knistern begann, lag plötzlich eine Einladungskarte fürs Hallenbad in deinem Pult. Darauf stand nur: Mi, 14 Uhr. Du erkanntest die Schrift und wusstest Bescheid. Der Sternenhimmel ging auf. Und jetzt: Sternchensuppe. Der Herr lässt sich offenbar verleugnen, hat offenbar nie Zeit steht aber stundenlang mit Kollegen herum. Wie gut ich deinen Groll verstehe! Nur: Wie hast du damals Beat verabschiedet? So gemein wie Martin seist du mit Beat nie gewesen, sagst du. Ganz wohl ist dir bei der Erinnerung an diese Geschichte aber nicht, doch du magst jetzt nicht daran denken. Jetzt ist Martin-Time. Endlos und sonst gar nichts. Welchen der drei Briefe du ihm schicken sollst, fragst du mich. Den wütenden, den höflichen oder den verzweifelten? Gar keinen, würde ich sagen. Es bringt nichts. Liebe lässt sich nicht herbeischreiben. Im höflichsten Fall verstaut Martin den Brief zuhinterst in der Schublade, im übelsten zeigt er ihn in der Klasse herum. Wie wärs mit einer ganz knappen Notiz? Du schickst sie ihm nach Hause. Etwa so: Schweigen gilt nicht. Ich muss mit dir reden, Martin. Wann passt es dir? Dann machst du zwei Terminvorschläge und legst ein an dich adressiertes Antwortkuvert bei. Meldet sich Martin, bist du am Zuge. Hörst du nichts von ihm, ist auch alles klar. Dann kannst du mit der Pflege deiner verwundeten Seele beginnen. Hierzu bietet sich an: • Ein Dampfbad. Du schwitzt viele traurige Gefühle aus. (Eventuell öfter wiederholen). • Heulen, was die Augen hergeben. Das tut gut! (Überdies: Rote Augen und ein verschleierter Blick wirken gar nicht so uninteressant.) • Der verschwiegensten Freundin alles anvertrauen. Und reden und reden und reden. Das tut sogar sehr gut. • Joggen. Allein oder mit der Freundin. Fördert das Körpergefühl, wirkt wie ein Dampfbad.