Arbeitsblatt: Märchen

Material-Details

Theorie
Deutsch
Texte schreiben
6. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

126087
436
3
05.01.2014

Autor/in

Marianne Bürki
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Die Theorie der Märchen kurz gefasst: Was sind Märchen? Ursprünglich war das Märchen eine Erzählung für Erwachsene. Es war die Weitererarbeitung der Mythen, welche die Erklärung der Welt versuchten und sich mit Fragen zum Sinn des Lebens auseinander setzten. Alle sozialen Konflikte, Geheimnisse der Natur, alle ünsche, Sehnsüchte und Ängste des Menschen werden im Märchen dichterisch dargestellt. Die Probleme werden zum Teil in Sinnbildern abgehandelt, die in ihreer Einfachheit auch die Kinder ansprechen. Wie wahr sind Märchen? Die Wahrheit des Märchens liegt nicht in der Schilderung, sondern in der symbolhaften Spiegelung von Wirklichkeiten. Nicht die konkret geschilderten Begebenheiten mit Hexen, Prinzessinnen, sprechenden Tieren usw. sind Wirklichkeit, sondern die dahinter stehenden menschlichen Erfahrungen. Nehmen wir z.B. Schneewittchen: Das Land hinter den sieben Bergen wird man auf der Landkarte nicht finden, aber die Eifersucht einer alternden Frau auf ein junges, sch önes Mädchenist ein Problem, das sicher viele Menschen nachvollziehen können. Zum Sinn des Märchens Es spricht in einer Symbolsprache, die für bestimmte Bewußtseinslagen besonders geeignet, die zeitlos, sehr einprägsam und verständlich ist. Gerade Sehnsüchte, Ängste und Probleme, die unartikuliert, aber sehr bestimmend vorhanden sind, können auf diese Weise verarbeitet werden.