Arbeitsblatt: Test Judenfeindlichkeit

Material-Details

Lernkontrolle zum Antisemitismus im Zusammenhang mit dem Beginn des 2. Weltkriegs
Geschichte
Neuzeit
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126105
388
1
05.01.2014

Autor/in

Cornelia Agale
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernkontrolle zum Thema 2. Weltkrieg: Judenfeindlichkeit und Gleichschaltung 24. Juni 2011 Name:_ 1. Ägypter, Griechen und Römer zählten zu den Hochkulturen (hochentwickelte Völker ). Was hatten sie, was andere nicht hatten? Nenn zwei Dinge! 2. Was bedeutete bei diesen Völkern der König? 3. Bitte erkläre kurz, warum die Juden schon zu jener Zeit als Staatsfeinde angesehen wurden. 4. Das Christentum brachte den Antijudaismus mit sich. Was warfen die Christen den Juden vor? 5. Bitte erklär das Wort Antisemitismus. Tipp: Teile es in einzelne Wörter auf! 6. Was behauptete A. Hitler von den Juden? – – – 7. Warum hatte seiner Ansicht nach ein Jude keine Chance, ein besserer Mensch zu werden? Vielleicht fällt dir ein Vergleich aus der Tierwelt ein – Hitler selbst benützte in seinem Buch Hunde. 8. Ab dem Sommer 1933 waren alle Vereine Teile der nationalsozialistischen Partei. Was hätte das zum Beispiel für einen Volleyballspieler oder eine Volleyballspielerin zu jener Zeit bedeutet? 9. Wie alt bist du? Wo hättest du ab 1933 sehr wahrscheinlich deine Freizeit verbracht? Was hätte dein Vater gemacht? Beachte: Der 2. Weltkrieg begann erst 1939! Beschreib bitte keine Ausnahmen, sondern den Normalfall.