Arbeitsblatt: Der Farbkreis

Material-Details

AB zum Farbkreis
Werken / Handarbeit
Textil
1. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126137
684
8
02.10.2016

Autor/in

Marisa Loher
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Der Farbkreis Der Farbkreis ist ein nötiges Werkzeug, um gute Kombinationen zu erschaffen. Er enthält die typischen Farben und ist systematisch geordnet. Es ist zu erwähnen, dass es mehr als nur ein Farbsystem gibt. Ihr seht den Farbkreis oben. Die Primärfarben Die Primärfarben des Farbkreises sind Gelb, Blau und Rot. Ausgehend von einer Primärfarbe, ist jede vierte Farbe eine weitere Primärfarbe. Außerdem formen sie ein gleichseitiges Dreieck. Die Sekundärfarben Diese Farben entstehen, wenn zwei benachbarte Primärfarben gemischt werden. Die Teritärfarben Diese Farben entstehen durch das Mischen von benachbarten Sekundärfarben. Es gibt sechs Teritärfarben: Zinnober (Rotorange), Blaugrün, Magenta (Rotviolett), Gelbgrün und Gelborange. Kombinationsmöglichkeiten Um eine harmonische Farbkombination zu erzeugen, kann man gewisse Grundformeln zur Rate ziehen. Das monochrome Farbschema Ein monochromes Farbschema enthält eine einzige Grundfarbe und eine beliebige Menge Abstufungen (Weißanteil und Schwarzanteil) von dieser Farbe. Das analoge Farbschema Ein analoges Farbschema enthält Farben, die im Farbkreis nebeneinander liegen. Aber Achtung: Man sollte nicht mehr als drei verschiedene Farben verwenden. Sonst besteht beim Betrachter Augenschmerzen Gefahr. Das komplementäre Farbschema Dieses Farbschema enthält Farben, die im Farbkreis gegenüber sind. Achtung: Komplementärfarben sollten mit Vorsicht verwendet werden. Wenn diese als Vorder -und Hintergrundfarbe verwendet werden, kann das entsetzlich aussehen.