Arbeitsblatt: Geschicklichkeitsspiel Ping Pong

Material-Details

Erstellen eines Ping Pong Schlägers aus Holz und "Draht"
Werken / Handarbeit
Holz
5. Schuljahr
3 Seiten

Statistik

126170
1683
22
09.01.2014

Autor/in

Krispin Müller
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

108.557 Geschicklichkeitsspiel Ping-Pong Hinweis Bei den OPITEC Werkpackungen handelt es sich nach Fertigstellung nicht um Artikel mit Spielzeugcharakter allgemein handelsüblicher Art, sondern um Lehr- und Lernmittel als Unterstützung der pädagogischen Arbeit. Dieser Bausatz darf von Kindern und Jugendlichen nur unter Anleitung und Aufsicht von sachkundigen Erwach- senen gebaut und betrieben werden. Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr! Benötigtes Werkzeug: STÜCKLISTE Stückzahl Maße (mm) Teile-Nr. MDF-Platte 1 5x210x300 1 Draht 3 Ø2x250 Holzgriff 1 Ø28x120 Schraube 1 4 30 Tischtennisball 1 2 3 4 5 D108557#2 Bleistift, Lineal Kreuzschlitzschraubendreher Vornschneider oder Kneifzange Rundzange oder Kombizange Bohrer ø2 mm ø4 mm, Senker 90 Ständerbohrmaschine, Maschinenschraubstock, Metallfeile, Schmirgelpapier, Alleskleber Farbe, Pinsel 1 BAUANLEITUNG Hinweis! Detail-Zeichnung beim Plan beachten! 5 3 1. Bohrungen nach Zeichnung (s. Seite 3) auf der Mittellinie der MDF-Platte (1) anreißen! Löcher Ø 2 als 3mm tiefe Sacklochbohrung ausführen. 2. Loch Ø4 mm mittig bohren und mit einem 90-Senker auf Ø8mm ansenken (ca. 2mm tief ). 3. Drähte nach Vorlage (s. Seite 3) biegen. Drahtüberstand mit einer Kneifzange oder einem Vorschneider ablängen. Die Enden mit einer Metallfeile entgraten. Senkung! 4. Griff (3) mit der Schraube (4) durch die 4mm-Bohrung (Senkung!) an der Grundplatte befestigen. 5. Spielfeld (1) farbig gestalten. Nebenstehende Zeichnung zeigt eine Möglichkeit der Spielfeldgestaltung. Hinweis! Bohrungen dürfen nicht mit Farbe gefüllt sein! 6. Nach dem Trocknen Drähte (Netz) mit Alleskleber in die entsprechenden 2mm-Bohrungen kleben. Fertig! Spielregel: Den Tischtennisball abwechselnd über das Netz (Drähte) auf die Spielfeldseiten spielen. Wer die meisten Ballwechsel schafft hat gewonnen. 2 D108557#1 BAUANLEITUNG Spielfeld (1) Maßstab 1:2 150 210 180 150 120 Ø 300 8 2 Ø Ø 4 5 3 2mm-Bohrungen als Sacklochbohrung ausführen! Biegeschablone Maßstab 1:1 D108557#2 3