Arbeitsblatt: Bücherkritik

Material-Details

Wie schreibe ich eine Buchkritik?
Deutsch
Texte schreiben
9. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

126230
540
10
11.01.2014

Autor/in

Anne-Ruth Schnydrig
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Aufbau der Buchkritik Erster Teil der Kritik Eine kurze Zusammenfassung. Praktisch eine Nacherzählung des Buches. Diese sollte nicht länger als ein Viertel der ganzen Rezension sein. Genannt werden müssen: • Autor, Titel, Gattung, Erscheinungsjahr und Verlag • Die Hauptakteure • Eine Übersicht der Handlung • Thema des Buches • Bei einem Roman sollte man nicht das Ende verraten ;) Aber: eine Kritik ist kein Klappentext. Man verrät also relativ viel über die Handlung und was passiert. Die Kritik ist nicht dafür da, um Spannung zu erzeugen, sondern um zu informieren. Also nicht: Und dann geschah etwas Schreckliches. Zweiter Teil der Kritik Der zweite und der Hauptteil ist die Kritik selbst. Hier geht man auf folgende Punkte ein und kritisiert sie konstruktiv. • Inhalt • Stil und Stilmittel • Sprache • Verständlichkeit der Sprache und der Handlung • Der Gesamteindruck. Beim Eindruck kann man den ersten mit dem letzten vergleichen. • Den Eindruck unbedingt begründen • Hier ist wichtig nicht zwischen den einzelnen Punkten hin und her zu springen, sondern erst einen Bereich des Buches abzuarbeiten und dann erst den nächsten anzusprechen. Sonst ist der Leser der Buchrezension verwirrt. • Klar herausarbeiten was die eigene Meinung und was die Aussage des Buches ist. Der Schluss der Kritik Zum Abschluss ein abrundendes Fazit und evtl. eine Kaufempfehlung oder Kaufwarnung geben. Klar schreiben, für wen sich das Buch lohnen könnte und für wen es eher nicht geeignet wäre. Bilde dir ein Urteil und begründe es.