Arbeitsblatt: Merkmale eines Märchens

Material-Details

Wir nehmen ein Märchen unter die Lupe
Deutsch
Texte schreiben
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126350
648
10
11.01.2014

Autor/in

Marianne Bürki
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Namen der Märchenforscher: Wir untersuchen das Märchen: Aufgabe 1: Wie beginnen Märchen? Notiert den ersten Satz eures Märchens! Aufgabe 2: Nennt alle Figuren, die euch im Märchen begegnen! Aufgabe 3: Haben diese Figuren auch Namen? Was fällt euch an den Namen auf? Aufgabe 4: Märchenfiguren besitzen bestimmte Eigenschaften. Mit Adjektiven kannst du sie beschreiben. Oft haben die verschiedenen Figuren eines Märchens gegensätzliche Eigenschaften, zum Beispiel die GUTE Fee und die BÖSE Hexe. Findet ihr gegensätzliche Eigenschaften in eurem Märchen (gut-böse)? Aufgabe 5: Wo leben und bewegen sich eure Märchenfiguren? Nennt den Ort/ die Orte! Aufgabe 6: Wie endet euer Märchen (Hochzeit, .)? Notiert den letzten Satz! Aufgabe 7: Wird ein besonderer Spruch oder Vers von einer Märchenfigur aufgesagt, der sich vielleicht auch wiederholt (z.B. „Ich bin so satt. Ich mag kein Blatt, meh, meh.)? Notiert ihn: Aufgabe 8: Kommen Zahlen in eurem Märchen vor (z.B. sieben Zwerge)? Welche? Aufgabe 9: Im Märchen sind oft besondere Dinge, Kräfte oder Wesen (z.B. sprechender Frosch) am Werk. Findet ihr in eurem Märchen auch Dinge, die es im wirklichen Leben nicht gibt? Aufgabe 10: In welcher Zeit wurde euer Märchen geschrieben? Zusatzaufgabe: Wie reagieren die Figuren im Märchen auf Dinge, die uns ungewöhnlich erscheinen (z.B. sprechende Tiere.)?