Arbeitsblatt: virtueller Stadtrundgang durch mittelalterlicher Zürich

Material-Details

Stadtrundgang mit Google Maps/Wikipedia Durch Geschichte zur Gegenwart S. 62/63 (Vergangenheit der Kirche) Reformation AB am PC lösen.
Geschichte
Schweizer Geschichte
7. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126581
742
0
16.01.2014

Autor/in

Michèle Wenger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Namen: Klöster und Kirchen in Zürich – ein Stadtrundgang (S. 62-63) Was ist geblieben? Ein Google Maps/Wikipedia-Stadtrundgang 1. Grendeltor Finde eine Abbildung des Grendeltors auf Wikipedia. Kopiere den Link zu dieser Abbildung in der nächsten Zeile. Link: 2. Wasserkirche a) Informiere dich mit Wikipedia und dem Schulbuchtext, wo sich die Wasserkirche befindet. Beantworte folgende Frage mit kurzen eigenen Sätzen. Was ist mit ihr geschehen? b) Finde den Standort der Wasserkirche auf Google Maps. Fertige einen Screenshot des Standorts an. So machst du einen Screenshot: Drücke diese Tasten gleichzeitig. Dann fügst du das Bild in die untere Zeile ein (cmd v). 3. Kloster der Franziskaner („Barfüsser) Aus Wikipedia: ) Das Barfüsserkloster lag am nordöstlichen Rand der Altstadt unmittelbar hinter den Stadtmauern in der Nähe des Neumarkt- oder Kronentores am Ende des Neumarktes und des Lindentores am Ausgang der Kirchgasse. Im Osten wurde das Areal durch die Stadtmauer und den Hirschengraben begrenzt, im Nordwesten durch die Häuser am Neumarkt und im Südwesten durch die Gasse der Unteren Zäune. a) Finde auf Google Maps den Standort des Barfüsserklosters mit den Angaben von oben. Mache einen Screenshot von der Karte. Füge ihn in der unteren Zeile ein. Namen: b) Wann wurde das Kloster aufgelöst? Finde die Antwort auf Wikipedia. Jahr: 4. St. Verena Aus Wikipedia: #St._Verena St. Verena war ein Gebäude der «Sammlung» der Heiligen Verena in der Froschaugasse (1525 aufgehoben und 1551 dem Buchdrucker Christoph Froschauer verkauft. Das Gebäude trägt seither den Namen «Zur Froschau». Finde die Hausnummer(n) des Gebäudes. Hausnummer(n): 5. Weitere Gebäude Finde drei weitere Gebäude, die im Text erwähnt sind. Schreibe die Namen der Gebäude und setze einen Screenshot des Standorts auf der Karte darunter. 1. 2. 3. Überlegungen zur Übung 1. Was hat dir Schwierigkeiten bereitet? 2. Was hat Spass gemacht? 3. Wer hatte welche Rolle beim Arbeiten?