Arbeitsblatt: Wiederholungsheft Wortarten

Material-Details

Repetition der Wortarten inkl. Übungen und Lösungen
Deutsch
Grammatik
6. Schuljahr
9 Seiten

Statistik

126708
807
42
18.01.2014

Autor/in

Kolumbus (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1 • Kann ich es berühren oder fühlen? • Kann ich der, die oder das davor setzen (Begleiter)? • Kann ich es in die Mehrzahl oder in die Einzahl setzen? • Ist es gross geschrieben? ja Nomen ja Verb ja Adjektiv ja Pronomen nein • Kann ich es machen? • Kann ich es in verschiedene Personalformen (ich, du, ) und Zeiten setzen? • Merksatz: Ich kann auch nein • • • • • Gibt es Genaueres an? Sagt es mir, wie jemand oder etwas ist (der Esel)? Sagt es mir wie etwas getan wird? Kann ich es verändern? Kann ich es vergleichen (gross, grösser, am grössten)? nein • Ist es der Begleiter oder Stellvertreter eines Nomens? • Ist es eine Zahl (oder unbestimmte Menge z.B. viele)? • Steht es auf der Pronomentabelle? nein Partikel UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 1 Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.1 1. Nomen werden meist von einem Pronomen begleitet. Übermale die Nomen mit brauner Farbe und unterstreiche ihre Begleitworte mit Füllfeder. Das Gänseblümchen Hans Christian Andersen Es war einmal ein zierliches gänseblümchen, das im grünen gras vor einem landhaus stand. Die sonne schien ebenso warm und schön darauf herab, wie auf die grossen, prächtigen blumen im garten hinter dem frisch gestrichenen gartenzaun. Eines morgens stand es entfaltet da mit seinen kleinen, weissen blättern, die wie strahlen rings um die kleine gelbe sonne in der mitte sassen. Es dachte gar nicht daran, dass kein mensch es dort im grase sah und dass es nur ein armes, verachtetes blümchen war. Es wandte sich fröhlich der warmen sonne entgegen, sah zu ihr auf und horchte auf die lerche, die in den lüften sang. Obwohl es ein ganz gewöhnlicher montag war, fühlte sich das gänseblümchen glücklich wie an einem festtag. Alle kinder waren in der schule. Während sie still auf ihren bänken sassen und lernten, blickte das blümchen ehrfürchtig zum trillernden vogel empor, der singen und fliegen konnte. Dabei war es gar nicht betrübt darüber, dass es selbst das nicht konnte. „Das sehen und das hören reicht mir aus, dachte es bescheiden. 2. Adjektive lassen sich steigern, passen in diese Lücke: „der Esel und sind veränderlich. Suche alle Adjektive und übermale sie mit gelber Farbe. Jenseits des Zaunes standen steife, vornehme Blumen. Je weniger Duft sie hatten, umso hochmütiger erhoben sie ihr Haupt. Die Rosen bliesen sich auf, um grösser als die Narzissen zu sein. Die Tulpen hatten die allerschönsten Farben. Das wussten sie wohl und hielten sich kerzengerade, damit man sie noch besser sehen konnte. Sie beachteten das junge Gänseblümchen da draussen gar nicht, aber dies sah desto mehr nach ihnen und dachte: „Wie reich und schön sie sind! Ja, zu ihnen fliegt gewiss der prächtige Vogel herunter und besucht sie! In jenem Augenblick kam die Lerche herabgeflogen, aber nicht zu den Rosen, Narzissen und Tulpen: nein, nieder ins Gras zu dem armen Gänseblümchen. Der kleine Vogel tanzte rings um das Gänseblümchen herum und sang: „Wie ist doch das Gras so weich und welch eine süsse, kleine Blume mit Gold im Herzen und Silber im Kleid! Der gelbe Punkt in dem Gänseblümchen sah ja auch aus wie Gold und die kleinen Blätter ringsherum glänzten silberweiss. Der Vogel küsste es behutsam mit seinem Schnabel, sang ihm etwas vor und flog dann wieder in die blaue Luft empor. Benommen vor Glück blickte es zu den anderen Blumen im Garten hinüber. Die Tulpen standen noch einmal so steif wie vorher und waren ganz rot im Gesicht. Auch die Rosen waren eifersüchtig. Es war gut, dass sie UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 2 nicht sprechen konnten, sonst hätte das Gänseblümchen eine ordentliche Predigt bekommen. Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.2 3. Pronomen können ein Nomen ersetzen (Stellvertreter) oder begleiten. a) Welche der unterstrichenen Pronomen sind Stellvertreter? Übermale sie mit oranger Farbe und schreibe die ersetzten Wörter ans Zeilenende. Da trat ein Mädchen mit einem glänzenden, scharfen Messer in den Garten. Sie schritt gerade auf die Tulpen zu und schnitt das Mädchen diese ab. „Ach, seufzte das kleine Gänseblümchen, „diese Tat ist doch schrecklich! Zum Glück bin ich eine so schlichte Blume! Dann schlenderte das Mädchen mit ihnen fort. Als die Sonne unterging, faltete das Gänseblümchen seine Blätter, es schlief ein und träumte die ganze Nacht von der Sonne und ihrem kleinen Vogel. b) Welche der unterstrichenen Pronomen sind Begleiter? Übermale sie mit oranger Farbe und schreibe die begleiteten Nomen ans Zeilenende. Als die Blume glücklich wieder ihre weissen Blättchen wie kleine Blume Arme dem Licht und der Luft entgegenstreckte, erkannte sie des Vogels Stimme. Aber was er sang, das klang so traurig. Die arme Lerche hatte guten Grund dazu: Sie war gefangen worden und sass nun in einem engen Käfig. Trübselig sang der eingesperrte Vogel vom kleinen Gänseblümchen und von den herrlichen Reisen, die sie auf ihren Schwingen hoch in die Luft hinauf machen konnte. c) Übermale alle Pronomen mit oranger Farbe. Unser Gänseblümchen wollte ihm so gerne helfen. Doch wie sollte es das anfangen? Es vergass fast, wie schön alles rundumher stand, wie warm die Sonne schien und wie schön seine eigenen Blätter aussahen. Ach, sie konnte nur an diesen armen Vogel denken, für welchen sie doch gar nichts tun konnte. Personalpronomen ich besitzanzeigende Pronomen mich mein bestimmte Artikel mir unbestimmte Artikel der ein Zahlwörter Mengen dreizehn UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc alle, einige, etwas, jemand, niemand, ein paar 3 Fragepronomen Partikelpronomen wer in dem im Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.3 4. Partikel sind unveränderlich. a) Welche der unterstrichenen Wörter lassen sich verändern? Schreibe sie verändert ans Zeilenende. Markiere die restlichen Wörter mit grüner Farbe. Zu gleicher Zeit kamen zwei kleine Knaben aus dem Garten: Der kommen eine hatte ein Messer in der Hand, ebenso gross und scharf wie das, mit dem das Mädchen die Tulpen abgeschnitten hatte. Sie marschierten gerade auf das kleine Gänseblümchen zu. b) Übermale alle Partikel mit grüner Farbe (Verbzusätze sind mit einem blauen Pfeil zu markieren). „Hier können wir uns einen prächtigen Rasenfleck für die Lerche herausschneiden!, sprach nun der eine Knabe und begann ein Viereck tief um das Gänseblümchen herum herauszuschneiden, so dass es mitten in den Rasenfleck zu stehen kam. „Reiss die Blume ab!, schlug der andere Knabe vor und das Gänseblümchen zitterte ordentlich vor Angst. „Lassen wir sie doch stehen. Sie würde den Käfig so herrlich zieren, erwiderte darauf der andere Knabe und legte jetzt die Erdscholle in den Käfig der Lerche. c) Trage diese Wörter ins Mengendiagramm ein und färbe sie ein. das, beim, an, in, ans, zu, im, für, zum, dem, bei, fürs an in beim das ans zu für im zum bei dem fürs Partikel Pronomen Partikelpronomen UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 4 Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.4 5. Bestimme die Wortarten der unterstrichenen Wörtern (Nomen braun, Verben blau, Adjektive gelb, Pronomen orange, Partikel grün, Partikelpronomen grün/orange, Verbzusätze mit blauem Pfeil). Achtung: Alle Wörter sind in Kleinbuchstaben geschrieben. a) Teste dein Können an diesem Text. Welches Ziel steckst du dir (max. Fehler)? Trotz der neuen nachbarschaft klagte der arme vogel laut über die verlorene freiheit und schlug mit den flügeln gegen den eisendraht des käfigs. Das kleine gänseblümchen konnte nicht ein tröstendes wort aussprechen, wie gerne das Blümchen es auch gewollt hätte. So verging der ganze vormittag. „Hier ist kein wasser!, piepste die gefangene lerche, „Mein hals ist trocken und brennend. Ich werde verdursten! Um sich ein wenig zu erfrischen, legte sie sich ins kühle gras. Da fielen ihre augen aufs gänseblümchen. Der vogel nickte ihm zu und hauchte: „Du musst auch hier drinnen verwelken! Dich und den kleinen, grünen rasenfleck gab man mir als ersatz für die ganze welt, die ich draussen gehabt hatte! Jeder kleine grashalm soll für mich ein grüner baum sein, jedes von deinen weissen blättchen eine duftende blume! Korrigiere nun diesen ersten Teil. Hast du dein Ziel noch nicht erreicht, dann übe mit dem zweiten Teil weiter. Es wurde abend und noch immer kam niemand und brachte dem armen vogel einen tropfen wasser. Da streckte er seine hübschen flügel aus, schüttelte sie krampfhaft, sein gesang war ein wehmütiges piepiep. Das kleine köpfchen neigte sich der blume entgegen und des vogels herz brach vor durst und sehnsucht. Diesen abend schaffte es das blümchen nicht mehr seine blätter zusammenfalten und schlafen: Sie hingen kraftlos und traurig zur erde nieder. Als am nächsten morgen die knaben den toten vogel erblickten, weinten sie. Des vogels leiche kam in eine schöne, rote schachtel. Königlich sollte er begraben werden! Als er lebte und sang, vergassen sie ihn, liessen ihn im käfig sitzen und durst leiden. Nun bekam er pracht und viele tränen. Aber der rasenfleck mit dem gänseblümchen wurde auf die landstrasse in den staub geworfen. Niemand dachte an sie, die doch am meisten für den kleinen vogel gefühlt hatte und ihn so gerne getröstet hätte! b) Was willst du dir für die Lernkontrolle „Wortarten merken? UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 5 Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.1 1. Nomen werden meist von einem Pronomen begleitet. Übermale die Nomen mit brauner Farbe und unterstreiche ihre Begleitworte mit Füllfeder. Das Gänseblümchen Hans Christian Andersen Es war einmal ein zierliches gänseblümchen, das im grünen gras vor einem landhaus stand. Die sonne schien ebenso warm und schön darauf herab, wie auf die grossen, prächtigen blumen im garten hinter dem frisch gestrichenen gartenzaun. Eines morgens stand es entfaltet da mit seinen kleinen, weissen blättern, die wie strahlen rings um die kleine gelbe sonne in der mitte sassen. Es dachte gar nicht daran, dass kein mensch es dort im grase sah und dass es nur ein armes, verachtetes blümchen war. Es wandte sich fröhlich der warmen sonne entgegen, sah zu ihr auf und horchte auf die lerche, die in den lüften sang. Obwohl es ein ganz gewöhnlicher montag war, fühlte sich das gänseblümchen glücklich wie an einem festtag. Alle kinder waren in der schule. Während sie still auf ihren bänken sassen und lernten, blickte das blümchen ehrfürchtig zum trillernden vogel empor, der singen und fliegen konnte. Dabei war es gar nicht betrübt darüber, dass es selbst das nicht konnte. „Das sehen und das hören reicht mir aus, dachte es bescheiden. 2. Adjektive lassen sich steigern, passen in diese Lücke: „der Esel und sind veränderlich. Suche alle Adjektive und übermale sie mit gelber Farbe. Jenseits des Zaunes standen steife, vornehme Blumen. Je weniger Duft sie hatten, umso hochmütiger erhoben sie ihr Haupt. Die Rosen bliesen sich auf, um grösser als die Narzissen zu sein. Die Tulpen hatten die allerschönsten Farben. Das wussten sie wohl und hielten sich kerzengerade, damit man sie noch besser sehen konnte. Sie beachteten das junge Gänseblümchen da draussen gar nicht, aber dies sah desto mehr nach ihnen und dachte: „Wie reich und schön sie sind! Ja, zu ihnen fliegt gewiss der prächtige Vogel herunter und besucht sie! In jenem Augenblick kam die Lerche herabgeflogen, aber nicht zu den Rosen, Narzissen und Tulpen: nein, nieder ins Gras zu dem armen Gänseblümchen. Der kleine Vogel tanzte rings um das Gänseblümchen herum und sang: „Wie ist doch das Gras so weich und welch eine süsse, kleine Blume mit Gold im Herzen und Silber im Kleid! Der gelbe Punkt in dem Gänseblümchen sah ja auch aus wie Gold und die kleinen Blätter ringsherum glänzten silberweiss. Der Vogel küsste es behutsam mit seinem Schnabel, sang ihm etwas vor und flog UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 6 dann wieder in die blaue Luft empor. Benommen vor Glück blickte es zu den anderen Blumen im Garten hinüber. Die Tulpen standen noch einmal so steif wie vorher und waren ganz rot im Gesicht. Auch die Rosen waren eifersüchtig. Es war gut, dass sie nicht sprechen konnten, sonst hätte das Gänseblümchen eine ordentliche Predigt bekommen. Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.2 3. Pronomen können ein Nomen ersetzen (Stellvertreter) oder begleiten. a) Welche der unterstrichenen Pronomen sind Stellvertreter? Übermale sie mit oranger Farbe und schreibe die ersetzten Wörter ans Zeilenende. Da trat ein Mädchen mit einem glänzenden, scharfen Messer in den Garten. Sie schritt gerade auf die Tulpen zu und schnitt diese ab. „Ach, seufzte das kleine Gänseblümchen, „diese Tat ist doch schrecklich! Zum Glück bin ich eine so schlichte Blume! Dann schlenderte das Mädchen mit ihnen fort. Als die Sonne unterging, faltete das Gänseblümchen seine Blätter, es schlief ein und träumte die ganze Nacht von der Sonne und ihrem kleinen Vogel. das Mädchen die Tulpen das Gänseblümchen den Tulpen das Gänseblümchen b) Welche der unterstrichenen Pronomen sind Begleiter? Übermale sie mit oranger Farbe und schreibe die begleiteten Nomen ans Zeilenende. Als die Blume glücklich wieder ihre weissen Blättchen wie kleine Arme dem Licht und der Luft entgegenstreckte, erkannte sie des Vogels Stimme. Aber was er sang, das klang so traurig. Die arme Lerche hatte guten Grund dazu: Sie war gefangen worden und sass nun in einem engen Käfig. Trübselig sang der eingesperrte Vogel vom kleinen Gänseblümchen und von den herrlichen Reisen, die sie auf ihren Schwingen hoch in die Luft hinauf machen konnte. Blume, Blättchen Licht, Luft, Vogels Lerche Käfig, Vogel Gänseblümchen, Reisen Schwingen, Luft c) Übermale alle Pronomen mit oranger Farbe. Unser Gänseblümchen wollte ihm so gerne helfen. Doch wie sollte es das anfangen? Es vergass fast, wie schön alles rundumher stand, wie warm die Sonne schien und wie schön seine eigenen Blätter aussahen. Ach, sie konnte nur an diesen armen Vogel denken, für welchen sie doch gar nichts tun konnte. Personalpronomen ich besitzanzeigende Pronomen mich mein bestimmte Artikel mir unbestimmte Artikel der ein Zahlwörter Mengen dreizehn UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc alle, einige, etwas, jemand, niemand, ein paar 7 Fragepronomen Partikelpronomen wer in dem im Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.3 4. Partikel sind unveränderlich. a) Welche der unterstrichenen Wörter lassen sich verändern? Schreibe sie verändert ans Zeilenende. Markiere die restlichen Wörter mit grüner Farbe. Zu gleicher Zeit kamen zwei kleine Knaben aus dem Garten: Der eine hatte ein Messer in der Hand, ebenso gross und scharf wie das, mit dem das Mädchen die Tulpen abgeschnitten hatte. Sie marschierten gerade auf das kleine Gänseblümchen zu. kommen ein, grösser Tulpe marschieren b) Übermale alle Partikel mit grüner Farbe (Verbzusätze sind mit einem blauen Pfeil zu markieren). „Hier können wir uns einen prächtigen Rasenfleck für die Lerche herausschneiden!, sprach nun der eine Knabe und begann ein Viereck tief um das Gänseblümchen herum herauszuschneiden, so dass es mitten in den Rasenfleck zu stehen kam. „Reiss die Blume ab!, schlug der andere Knabe vor und das Gänseblümchen zitterte ordentlich vor Angst. „Lassen wir sie doch stehen. Sie würde den Käfig so herrlich zieren, erwiderte darauf der andere Knabe und legte jetzt die Erdscholle in den Käfig der Lerche. c) Trage diese Wörter ins Mengendiagramm ein und färbe sie ein. das, beim, an, in, ans, zu, im, für, zum, dem, bei, fürs an in beim das ans zu für im zum bei dem fürs Partikel Pronomen Partikelpronomen UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 8 Deutsch Wortarten Wiederholungsheft 1.4 5. Bestimme die Wortarten der unterstrichenen Wörtern (Nomen braun, Verben blau, Adjektive gelb, Pronomen orange, Partikel grün, Partikelpronomen grün/orange, Verzusätze mit blauem Pfeil). Achtung: Alle Wörter sind in Kleinbuchstaben geschrieben. a) Teste dein Können an diesem Text. Welches Ziel steckst du dir (max. Fehler)? Trotz der neuen nachbarschaft klagte der arme vogel laut über die verlorene freiheit und schlug mit den flügeln gegen den eisendraht des käfigs. Das kleine gänseblümchen konnte nicht ein tröstendes wort aussprechen, wie gerne das Blümchen es auch gewollt hätte. So verging der ganze vormittag. „Hier ist kein wasser!, piepste die gefangene lerche, „Mein hals ist trocken und brennend. Ich werde verdursten! Um sich ein wenig zu erfrischen, legte sie sich ins kühle gras. Da fielen ihre augen aufs gänseblümchen. Der vogel nickte ihm zu und hauchte: „Du musst auch hier drinnen verwelken! Dich und den kleinen, grünen rasenfleck gab man mir als ersatz für die ganze welt, die ich draussen gehabt hatte! Jeder kleine grashalm soll für mich ein grüner baum sein, jedes von deinen weissen blättchen eine duftende blume! Korrigiere nun diesen ersten Teil. Hast du dein Ziel noch nicht erreicht, dann übe mit dem zweiten Teil weiter. Es wurde abend und noch immer kam niemand und brachte dem armen vogel einen tropfen wasser. Da streckte er seine hübschen flügel aus, schüttelte sie krampfhaft, sein gesang war ein wehmütiges piepiep. Das kleine köpfchen neigte sich der blume entgegen und des vogels herz brach vor durst und sehnsucht. Diesen abend schaffte es das blümchen nicht mehr seine blätter zusammenfalten und schlafen: Sie hingen kraftlos und traurig zur erde nieder. Als am nächsten morgen die knaben den toten vogel erblickten, weinten sie. Des vogels leiche kam in eine schöne, rote schachtel. Königlich sollte er begraben werden! Als er lebte und sang, vergassen sie ihn, liessen ihn im käfig sitzen und durst leiden. Nun bekam er pracht und viele tränen. Aber der rasenfleck mit dem gänseblümchen wurde auf die landstrasse in den staub geworfen. Niemand dachte an sie, die doch am meisten für den kleinen vogel gefühlt hatte und ihn so gerne getröstet hätte! UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 9 UMT_DE_6_126708_Wiederholungsheft_ Wortarten.doc 10