Arbeitsblatt: Lernziele zum Test Haut-Muskel

Material-Details

Die Lernziele basieren auf den Test Haut-Muskel (ebenfalls hochgeladen)
Biologie
Anatomie / Physiologie
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126862
779
1
02.02.2014

Autor/in

Dominique Stucki
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lernziele Biologie – Haut/Muskeln • • • • • • • • • • • • Du kennst die Teile der Haut (schematischer Schnitt durch die Haut, AB-Blatt) Du weisst, wie die Haut aufgebaut ist (Oberfläche, alle Schichten der Haut, S. 7) Du weisst, dass alle Lebewesen aus Zellen aufgebaut sind und kennst deren Anzahl beim Menschen. (S. 7) Du kennst den Ablauf „Gewebe und Organe (S. 10) Du weisst, woraus die Hornschicht besteht und wozu sie dient. (S. 10) Du weisst, was „Hühneraugen sind und wodurch sie entstehen. (S. 10) Du weisst, was „Pigment ist und kennst seine Funktion. (S. 12) Du weisst, warum sich Sommersprossen bilden. (S. 12) Du weisst, warum wir rot werden, wenn wir aufgeregt sind. (S. 12) Du weisst, wo sich das Fett befindet und welche Aufgabe es hat. (S: 12) Du kennst die Öffnungen, durch welche der Schweiss gelangt und weisst woraus dieser besteht. (S. 12/13) Du weisst, warum wir schwitzen. (S. 13) • Du weisst, warum wir Wärme und Kälte empfinden. (S. 13) • Du weisst warum ein Fingerabdruck speziell ist und kannst es anhand eines Beispiels erklären. (S. 13/14) • Du weisst, warum die Haare mit dem Alter grau werden. (S. 14) • Du kannst erklären, wodurch wir „Gänsehaut bekommen. (S. 14) • Du weisst, was Nägel sind und kennst deren Funktion. (S. 15) • Du kannst Arbeit und Bau des Muskels beschriften. (AB-Blatt) • Du kennst die beiden Muskulaturen und kannst ihre unterschiedliche Arbeit anhand eines Beispiels belegen. (S. 18) • Du weisst, was beim Muskel passiert, wenn er angespannt ist. (S. 20) • Du kannst erklären, warum ein Muskel einen „Gegenspieler braucht. (S. 20)