Arbeitsblatt: Konjuktiv I und II

Material-Details

Repetitions Test
Deutsch
Grammatik
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

126914
630
24
24.01.2014

Autor/in

Stefan Ackermann
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Deutschprüfung: Indirekte Rede Verb: Konjunktiv – Datum: Name: Klasse: Punkte: /60 1. Wofür Note: wird o_ der Konjunktiv gebraucht? (2Pt) 2. Wofür brauchst du Konjunktiv II? (2 Pt) 3. Bilde das Präteritum, Konjunktiv und II in der 3. Pers. Sing. der folgenden Verben (6 Pt) bleiben ziehen fragen fahren 4. Kreuze alle vollständig richtigen Behauptungen an. (6Pt) Wenn ein Satz in der Vergangenheit steht, verwendet man Konjunktiv II. Meistens kann man frei wählen, ob man Konjunktiv oder Konjunktiv II verwendet. Anstelle veralteter Konjunktiv II Formen umschreibt man diese häufig mit „würde Infinitiv. In der indirekten Rede werden sowohl Konjunktiv als auch Konjunktiv II verwendet. Das Hilfsverb „sein hat als einziges 6 eigene Konjunktiv – Formen. Die Formen des Konjunktivs sind immer eindeutig von denen des Indikativs unterscheidbar. 5. Konjugiere die folgenden Hilfsverben wie angegeben. (9 Pt) sein (Konjunktiv I) haben (Konjunktiv II) Seite 1 von 2 gehen (Konjunktiv II) 6. Setze die direkte Rede in die indirekte. Sie sagte: (11 Pt) „Paul wird morgen ankommen. „Er hört noch gut. „Ich lese Bücher. „Ich war in London. „Die beiden haben zu viel getrunken._ „Die Häuser wurden verkauft._ „Meine Freunde irrten sich._ „Öffne endlich das Fenster!_ „Das lässt sich sehen. „Sie tragen das Unglück mit Fassung. „Ich muss das nochmals lesen. 7. Lies den 1. Text und vervollständige den 2. Text (indirekten Rede). (14 Pt) „So war es damals in Deutschland, und Kindern geht es im Krieg immer besonders schlecht, obwohl sie weniger Angst haben als Erwachsene. Denn Kinder können, wenn sie spielen, den Krieg vergessen. Der Junge, von dem ich euch erzähle, hiess Otto. Heute hat er selber Kinder und denkt manchmal daran, dass es gut ist, dass seine Kinder gar nicht wissen, wie Krieg ist. Aber diese Geschichte hat er ihnen auch erzählt, denn es ist seine Geschichte. Peter Härtling erzählte seinen Zuhörern, so , und Kindern im Krieg immer besonders schlecht, obwohl sie weniger Angst als Erwachsene. Denn Kinder, wenn sie den Krieg vergessen. Der Junge, von dem , . Heute er selber Kinder und manchmal daran, dass es gut , dass seine Kinder gar nicht, wie Krieg. Aber diese Geschichte er ihnen auch erzählt, denn . 8. Verwandle die Verben der Sätze in den Konjunktiv II (ohne Umschreibung mit „würde). (10 Pt) Was denkst du von mir, wenn ich dich verlasse? Wir sind dir dankbar, wenn du uns verzeihst. Wer lügt, wird schwer bestraft. Er steht am Bahnhof und wartet auf den Zug. Er schneidet die Wurst und gibt uns die Stücke. Seite 2 von 2