Arbeitsblatt: Gewerkschaften

Material-Details

Arbeitsblatt zur Entstehung der Gewerkschaften. Lösungsansatz zur Sozialen Frage.
Geschichte
Schweizer Geschichte
8. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

127002
1119
9
23.01.2014

Autor/in

Bettina Balsiger
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lösungsansätze zur Sozialen Frage 21.02.2013 Die Arbeiter organisieren sich Ziel: -Ich weiss was die Arbeiter getan haben um ihre Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern. -Ich weiss was Gewerkschaften sind -Ich kann zwei Gewerkschaften aufzählen Zeit: 20 min (Partnerarbeit), wir korrigieren anschliessend alle zusammen. Lückentext 1. Lies den Text durch und füll die Wörter in die Lücken. Streik, Wohnbaugenossenschaften, zusammenschlossen, hohen, Gewerkschaften, Lohn, billiger, Arbeits- und Lebensbedingungen, Arbeiter, stärker Gegenseitige Hilfe: Die Fabrikarbeiter schlossen sich zusammen um für bessere zu kämpfen. Dieses Ziel konnten sie nur erreichen, wenn sie sich . Die erste Arbeitervereinigung umfasste nur die Arbeiter einer Berufsrichtung in einer Stadt oder einem Kanton. Die dienten vor allem der gegenseitigen Hilfe in Not. Gewerkschaften: Als wichtiges Kampfmittel der Arbeiter erwies sich der : Alle Arbeitnehmer einer Firma oder eines Berufszweiges verweigerten die Arbeit, bis die Arbeitgeber den erhöhten oder die Arbeitszeit verringerten. Dazu war eine Organisation notwendig. 1833 streikten erstmals in der Schweiz die Schreiner in Genf und gründeten dabei eine „ Widerstandskasse, damit die in zukünftigen Streiks bezahlt werden konnten. Aus den Arbeitervereinigungen wurden allmählich . 1880 wurde der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB gegründet. Was wollten die Gewerkschaften? Das wichtigste Ziel der Gewerkschaften war es, für ihre Mitglieder einen gemeinsamen, möglichst günstigen Arbeitsvertrag mit den Arbeitgebern abzuschliessen. Als Vertragspartner war die Gewerkschaft viel als der einzelne Arbeitnehmer. Je mehr Arbeiter einer Gewerkschaft angehörten, desto wirksamer waren ihre Forderungen und Streikdrohungen. Genossenschaften Wegen den niedrigen Löhnen waren die Arbeiter gezwungen, möglichst einzukaufen. Daher gründeten sie Konsumgenossenschaften. Im Unterschied zu den privaten Ladenbesitzern strebten diese nicht einen möglichst 1 Lösungsansätze zur Sozialen Frage 21.02.2013 Gewinn, sondern günstige Preise für ihre Konsumenten an. Die schlechten Wohnverhältnisse und die oft übertriebenen Mietzinsen führten zur Bildung von. Fragen 2. Was haben die Arbeiter getan um ihre Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern? 3. Welches Ziel haben Gewerkschaften? 4. Dieses Bild stammt vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund. Was wollen sie wohl damit sagen? Für was könnte der Hai stehen? Für was stehen die kleinen Fische? 5. Kannst du zwei Gewerkschaften aufzählen? • • 2 Lösungsansätze zur Sozialen Frage 3 21.02.2013