Arbeitsblatt: Lesetagebuch

Material-Details

Anleitungen für Schüler ein Lesetagebuch zu führen
Deutsch
Leseförderung / Literatur
klassenübergreifend
1 Seiten

Statistik

127066
620
6
25.01.2014

Autor/in

claudia gutzmer
Land: Österreich
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Lesetagebuch Ich beginne jede Tagebucheintragung mit dem Datum und gebe an, welche Seiten ich an dem Tag gelesen habe. Anschließend mache ich immer eine der folgenden Aufgaben und lege die Blätter in die Mappe unter „Texte • Das Gelesene nacherzählen • Aufschreiben, was ich beim Lesen gedacht oder gefühlt habe. • Textstellen abschreiben, die ich besonders lustig, traurig oder spannend finde (durch „. den wortwörtlich abgeschriebenen Text kennzeichnen und die Seite dazu angeben). • Einen Steckbrief für eine Person des Buches entwerfen. • An eine Person des Buches einen Brief schreiben. • Aus der Sicht einer Person des Buches eine Tagebucheintragung schreiben. • Eine wichtige Seite abschreiben (Seitenzahl angeben). • Einen Brief an die Autorin/den Autor schreiben. • Aufschreiben, was dir gut oder nicht so gut gefällt. • Vorausschau: Was passiert als nächstes? Wie handelt die Person im nächsten Kapitel? Wie geht es weiter? • Welche Bilder fallen dir zum Gelesenen ein? Zeichne/male ein Bild. • Schreibe einen Abschnitt, als ob du die Person wärst. Als würdest du ihr Leben weiterleben. Was würdest du machen? Vielleicht helfen dir folgende Satzanfänge bei deinen Eintragungen: Ich finde, dass . Ich frage mich, ob /wieso . Ich verstehe nicht, warum Ich verstehe . gut, weil Manchmal geht es mir ähnlich, wie . Ich möchte gerne wissen, warum . Was meint die Autorin/der Autor mit . ich bin beeindruckt, dass Mir gefällt besonders gut, . Den Abschnitt , die Szene . mag ich besonders gerne, weil / finde ich besonders langweilig, weil .