Arbeitsblatt: Mandala

Material-Details

Arbeitsblatt zum Gruppenpuzzle
Lebenskunde
Religionslehre / Bibel
3. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

127145
619
0
25.01.2014

Autor/in

Gelöschtes Profil (Spitzname)
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Mandala Januar 2014 Name: Das Mandala 1. Lies deinen Text aufmerksam durch. 2. Tausche das Gelesene mit deinen Gruppenmitgliedern aus. 3. Notiert zusammen die drei Wörter, die für euch am wichtigsten sind. 4. Erzähl deiner neuen Gruppe, mit Hilfe der drei Wörter, von deinem Text. 5. Notier, was deine neuen Gruppenmitglieder dir von ihren Texten erzählen. Wieso macht man im Buddhismus Mandalas? Weil Mandalas kreisförmig sind, also weder einen Anfang noch ein Ende haben, erinnern sie die Buddhisten an die Unendlichkeit. Denn Buddhisten glauben nicht, dass es einen Anfang oder ein Ende gibt. In ihrer Vorstellung wiederholt sich alles in ewigen Kreisläufen. Das gilt auch für unser Leben. Den Mönchen hilft das Streuen eines Mandalas bei ihrer Meditation. Wenn sie ein Mandala streuen, dann vergessen sie alles um sich herum, versuchen mit dem Bild zu verschmelzen und werden dabei ganz ruhig. Drei wichtigste Wörter: