Arbeitsblatt: Verhütungsmethoden

Material-Details

Sexualkunde
Lebenskunde
Sexualerziehung
8. Schuljahr
28 Seiten

Statistik

127236
1034
35
07.02.2014

Autor/in

Françoise Geissmann
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE VERHÜTUNGSMETHODEN Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level VERHÜTUNGSMETHODEN Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DAS KONDOM Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE PILLE Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level WIE GROSS IST EINE PILLE? Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DAS PFLASTER Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE SPIRALE Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level WIE SIEHT EINE SPIRALE AUS? Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level WO WIRD DIE SPIRALE PLATZIERT? Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DER OVULARING Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level HANDHABUND DES OVULA RINGS Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DAS DIAPHRAGMA Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE PORTIOKAPPE Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE DREIMONATSSPRITZE Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DIE DREIMONATSSPRITZE Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DAS VERHÜTUNGSSTÄBCHEN Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level DER PEARLINDEX Der PearlIndex ist ein Maß dafür, wie sicher und zuverlässig eine Verhütungsmethode das tut, was sie soll: nämlich eine Schwangerschaft verhindern. Die Sicherheit und Zuverlässigkeit einer Verhütungsmethode ist am einfachsten daran zu erkennen, wie oft Der PearlIndex entspricht der Anzahl der Schwangerschaften Benannt ist der PearlIndex übrigens nach dem amerikanischen Bio Ein Beispiel: Der PearlIndex von Kondomen wird mit 2 12 angegeben. Das heißt, in unterschiedli Pille liegt bei 0,1 0,9 (Minipille bis 0,14 3). Auch Geschlechtsve Ein wirklich absolutes oder gänzlich objektives Maß ist dieser Index jedoch nicht. In ihn gehen nicht nur die Fälle mit ein, bei denen die Methode trotz sachgerechter Anwendung versagt hat, sondern auch die Schwangerschaften, die aufgrund von Anwendungsfehlern (wie z. B. Pille vergessen) entstanden sind. ÜBERSICHT METHODE PEARLINDEX PILLE 0.1 – 0.9 MINIPILLE 0.14 3 DREIMONATSSPRITZE 0.3 – 1.4 HORMONIMPLANTAT 0.08 METHODE PEARLINDEX SCHEIDENDIAPHRAGMA (SPERMIZID) 1 20 PORTIOKAPPE CA. 6 VASEKTOMIE 1 VON CA. 400 BLEIBT ZEUGUNGSFÄHIG SPERMIZIDE 3 21 KONDOM 2 12 SPIRALE 0.9 – 3 (KUPFERSPIRALE) 0.16 (HORMONSPIRALE) TEMPERATURMETHODE 0.18 3 VERGLEICH DER SICHERHEIT Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level Click to edit Master text styles Second level Third level Fourth level Fifth level