Arbeitsblatt: Landart

Material-Details

Unterrichtskonzeption Landart
Bildnerisches Gestalten
Gemischte Themen
4. Schuljahr
4 Seiten

Statistik

127344
1142
8
07.02.2014

Autor/in

Nadia Luchs
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Unterrichtskonzeption Landart Es handelt sich lediglich um eine Unterrichtskonzeption, es gibt keinen linearen Plan und keine starren Muster. Als Lehrperson ist es für mich wichtig zu spüren, wo die Kinder stehen, herauszufinden was sie noch brauchen und welche Inputs überflüssig-welche nötig sind. Denn wie auch in jedem anderen Fach, müssen die Kinder dort abgeholt werden wo sie stehen um Kompetenzen aufbauen zu können. Phase Aktivität Ziel: Motivation, Bereitschaft Ausschnitt des Filmes von Andy Goldworthy (Eisskulptur, Bienen Gebilde) Die Kinder in die Welt von Landart einzuführen und Denkprozesse anregen. Die Kinder haben ein kl. persönliches Büchlein, welches während dem Landartprozess immer mitgenommen wird, um Erfahrungen, Erkenntnisse sowie Antworten auf „Was ist Landart festhalten zu können. Austausch von Erfahrungen, Erlebnissen und Einsichten. Persönliches Büchlein für Landarterfahrungen basteln Backpapier „Was ist Landart Kommentar Forscherprojekt initiieren Forschungsfrage: „Was ist Landart? Evaluation vor Ort Sternenkreis in den Himmel schauen Materialsammlung (Kreis) jedes Kind bringt ein Material mit Was habe ich heute gemacht Was habe ich herausgefunden Material wird in der Mitte zu einem Klassenkunstwerk zusammengefügt. 1. Bildnerische Prozesse initiieren/ 2. Wissen und Erfahrungen aufbauen Blindes führen zum Ort/ am Ort Weitere Ideen: blind bis zu einem bestimmten Punkt laufen, raten wenn man dort angekommen ist blind herumgeführt werden, und dann raten, wie/ wo man am Schluss steht. Auf den Rücken liegen und in den Himmel schauen Was sehe ich in den Wolken Was erkenne ich in den Baumkronen (Fantasiereise um zu sich zu kommen) Augen schliessen und Gerüche wahrnehmen genügend Zeit PA: eine Person hällt immer wieder andere Naturmaterialien vor die Nase Lebende Kamera- Fotografieren mit den eigenen Augen (Buch. S. 70) Die Natur als Landschaftskünstler (Buch S. 72). Eine Wanderung/ Zeitlupenspaziergang durch den Wald. Wo bietet die Natur Kunstwerke? Ziel ist es, herauszufinden, was Landart ist, was Landart ausmacht. Ziel ist es, im Jetzt von Ort und Zeit zu sein. Das Material von Landart ist Zeit und Geduld! (sinngemäss. Andy Goldworthy) Die Phase des Ankommens und sich auf die Umgebung, einlassen können, die Betrachtungsweise ändern ist äusserst wichtig!! Die Idee ist, dass die Kinder stets ihr „Forscherheft mit dabei haben und der Frage: „Was ist Landart, „Was ist Landart für mich nachgehen. Unterrichtsaufbau: Unterrichtseinstieg: Am Ort ankommen Auftrag: Freie Arbeitszeit Rundgang und Betrachtung der Werke Zusatzinfos: Kinder haben immer einen Sack dabei, um Material zu sammeln Kinder haben immer ihr Fokusrohr dabei Keine Fotos weil Ein Foto kann das Naturerlebnis nicht ersetzen, es singen keine Vögel, es ist nicht kalt, es durftet nicht nach Laub es kann jedoch mein Produkt als Ganzes darstellen und Vermittlungszweck zwischen dem Künstler und den Betrachter dienen, wie eine CDAufnahme für den Musiker. Ziel der Unterrichtseinheit ist jedoch Landart als Prozess wahrzunehmen, als das sein im Hier und Jetzt. Die Vergänglichkeit als Teil des Prozesses anzunehmen und dafür braucht es keine Fotos. Zudem würde das Fotografieren zusätzliche Einführung benötigen.