Arbeitsblatt: Sachunterricht: Abfall

Material-Details

Abfall/ Recycling/ Littering Schüler Dossier
Biologie
Oekologie
5. Schuljahr
11 Seiten

Statistik

127525
1379
67
02.02.2014

Autor/in

Isabelle Pauli
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Sachunterricht Name:. Recycling Abfall Unser Abfallberg steigt dauernd an. Die Zahl ist erschreckend: Jede in der Schweiz wohnhafte Person produziert mehr als ein Kilo Abfall pro Tag! Dieser Abfall löst sich nicht in Luft auf, sondern belastet Gewässer, die Wälder, die Luft und auch Mensch und Tier. Es ist deshalb wichtig, unser Verhalten zu verändern und darauf zu achten, dass wir unsere Umwelt möglichst wenig belasten. Möglichkeiten in Bezug auf das Abfallverhalten sind Folgende: Nenne mindestens 1-2 Beispiele zu jedem Verhalten Abfall vermeiden Abfall vermindern Abfall trennen Abfall wiederverwenden Abfall entsorgen Recycling 1 Abfall Sachunterricht Name:. Abfall Recycling Viele Abfallstoffe sind viel zu wertvoll, um sie einfach zu entsorgen oder gar zu zerstören. Aus vielen von ihnen können wieder wertvolle Materialien hergestellt werden. Deshalb nennt man einen grossen Teil des Abfalls auch Wertstoffe oder auch Rohstoffe. Recycling ist der Begriff für das Wiederverwerten von Abfällen. Beim Recycling werden Produkte wie Glasflaschen, Zeitungen, PET-Flaschen oder elektrische Geräte am Ende ihrer Lebensdauer so zerkleinert, sortiert und aufbereitet, dass ein grosser Teil der erhaltenen Rohstoffe wieder zur Herstellung von neuen Produkten verwendet werden kann. So können unsere Ressourcen (Rohstoffe) und die Umwelt geschont werden, indem weniger Abfall entsteht. Zudem kann Energie gespart werden, da für die Wiederaufbereitung der Stoffe weniger Energie benötigt wird als für eine Neuproduktion. Was kann alles recycliert werden? Notiere in die linke Spalte die verschiedenen Recyclingprodukte. Weißsst du was daraus entstehen kann? Recyclingprodukt Aluminium Neues Material Neue Dosen/ Tuben PET Flaschen Kennst du noch weitere? Recyclingprodukt 2 Neues Material Sachunterricht Name:. Abfall Recycling Der Recycling-Kreislauf Polyethylenterephthalat, kurz PET, ist ein Kunststoff, der aus Erdöl hergestellt wird. PET ist zu 100 rezyklierbar. Durch das Recycling von PET-Flaschen können knapp 50 der Energie gespart werden im Vergleich zur Neuproduktion. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Aluminium entsteht aus dem Rohstoff Bauxit. Bauxit ist nach Sauerstoff und Silizium das dritthäufigste Element in der Erdkruste. Gebrauchtes Aluminium kann ohne Qualitätsverluste immer wieder zu Vormaterial fur neue Aluminiumprodukte aufbereitet werden. Im Vergleich zur Neuproduktion können beim Recycling rund 95 der Herstellungsenergie gespart werden. 1 3 2 3 Sachunterricht Name:. Abfall Recycling 4 5 6 7 8 9 Glas wird aus den Primärrohstoffen Quarzsand, Soda und Kalk hergestellt. Glas kann beliebig oft eingeschmolzen und neu verformt werden. Der Energieverbrauch für die Glasschmelze ist sehr hoch bei der Herstellung von Glas aus Rohstoffen. Durch die Zugabe von Altglas bei der Herstellung kann bis zu einem Viertel der Energie eingespart werden. Altpapier ist ein wertvoller Rohstoff und eine Papierfaser –welche ursprünglich aus Holz hergestellt wird- kann mehrere Male rezykliert werden. Auch beim Papier weist Recycling eine bessere Ökobilanz auf als die Herstellung von Papier aus frischen Fasern. Nenne die 2 Hauptgründe, wieso Recycling so wichtig ist: 4 Sachunterricht Name:. Abfall Recycling • . • . 5 Sachunterricht Name:. Abfall Recycling Kehrichtverbrennungsanlage Setze folgende Wörter an die passende Stelle: verringert, Schlacke, Strom und Wärme, Kehrichtbeseitigungs-AG, Rauch, Müllabfuhr In der Schweiz gelangen alle Abfälle, welche nicht entsorgt beziehungsweise wiederverwertet werden (Recycling), über die in eine der insgesamt 30 Kehrichtverbrennungsanlagen. In Zuchwil ist es die KEBAG (). Wie der Name sagt, wird der Abfall in der Kehrichtverbrennungsanlage verbrannt. Durch die Verbrennung sich das Volumen des Abfalls und das Gewicht wird um drei Viertel kleiner. Dem , der durch die Verbrennung des Abfalls entsteht, werden in komplizierten Verfahren die giftigen Gase und Staubteilchen entzogen. Nach dem Verbrennen bleibt übrig. Diese enthält viele umweltschädigende Schwermetalle, z. B. Quecksilber oder Blei. Deshalb muss die Schlacke zum Teil in teuren Reststoffdeponien gelagert werden. Durch das Verbrennen des Abfalls entsteht zudem Energie, welche in Form von weiterverwendet wird. 6 Sachunterricht Name:. Abfall Recycling Folgende Fragen solltest du nach dem Besuch der KEBAG beantworten können: Was für Abfälle landen in der Kehrichtverbrennungsanlage? Was geschieht mit Recycling Materialien wie Papier, Glas, PET- Flaschen, welche im Abfall landen? 7 Welche Nebenprodukte entstehen durch das Verbrennen des Abfalls in der KEBAG? Wie viel Prozent an Schlacke erhält man mit einem Kilo Abfall? Was geschieht mit der Schlacke? Sachunterricht Name:. Abfall Recycling Littering «To litter» stammt aus dem Englischen und bedeutet wegwerfen, verstreuen. Im deutschen Sprachgebrauch wird das Wort mit derselben Bedeutung verwendet. Littering ist das Verunreinigen von öffentlichen Räumen durch unbedacht oder absichtlich fallen- oder liegengelassene Abfälle. Nicht nur der Anblick ist störend, die weggeworfenen Gegenstände können auch eine Bedrohung für Mensch und Tier sein. Gerade Glassplitter erzeugen schmerzhafte Schnittwunden. Aber auch zerdrückte Blechdosen oder Getränkeflaschen, die achtlos auf einer von Kühen weidenden Wiese entsorgt werden, können den Tod der Vierbeiner hervorrufen. Das Verrotten von liegen gelassenem Abfall dauert sehr lange. Kaum jemand ist sich bewusst, wie lange es wirklich dauert, bis sie von der Natur vollkommen abgebaut sind. Weisst du, wie lange die untenstehenden Abfallprodukte brauchen, bis sie verrotten? Litteringtypen Abhängig vom Umfeld und von den Umständen können verschiedene Littering-Typen definiert werden: Eine Studie aus den USA (ENCAMES-Studie), basierend auf den Aussagen von Jugendlichen zum Thema Littering, unterscheidet zwischen vier Littering-Typen. Welche Aussage passt zu welchem Typ? 8 Sachunterricht Name:. Abfall Recycling „ Ich bin ja so cool!/ „Ist mir doch egal/ „Es ist ja kein Abfalleimer da!/ „Ich bin doch kein Streber! Typ 1: Aus allen Altersgruppen: sehen Littering als gegeben an, denken nicht darüber nach, haben nicht die Absicht ihr Verhalten zu ändern. Typ 2: Menschen, die aus Gruppendruck littern, sie wollen keine Streber sein, ahmen das Verhalten der Gruppe nach und würden ihr Verhalten ändern, wenn auch die anderen mitmachen würden. Typ 3: Demonstrative Litterer, die damit etwas ausdrücken wollen, wie „Coolness, Unabhängigkeit, Dominanz, Rebellion. Diese Motivation findet nur in Gruppen statt. Typ 4: Menschen, die sehr wohl wissen, dass Littering falsch ist und nach einer Rechtfertigung suchen. Sie littern aus Faulheit, Bequemlichkeit, Zeitmangel. 9