Arbeitsblatt: Textverständnis

Material-Details

Textverständnis
Deutsch
Textverständnis
5. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

127648
728
13
06.02.2014

Autor/in

Ebru Özmen
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Sind Faultiere wirklich faul? Faultiere sind Säugetiere. Sie bringen ihre Jungen lebend zur Welt. In ihrem Aussehen sind sie mit den Ameisenbären und Gürteltieren verwandt. Es gibt Zweifinger- und Dreifinger-Faultiere. Das hat mit den Zehen an ihren Füßen zu tun. Faultiere leben in den tropischen Regenwäldern von Mittelamerika. Dort wohnen sie meist in Baumkronen. Sie werden ungefähr einen halben Meter lang und wiegen etwa fünf bis neun Kilogramm. Sie sind so groß wie kleine Affen. Ihr Fell ist bräunlich und sie haben einen runden Kopf und spitze Ohren. In ihrem Fell bilden sich Algen, das sind kleine Pflanzen, die durch Feuchtigkeit entstehen. Das ist gleichzeitig ein sehr guter Schutz vor Greifvögeln, die ihre größten Feinde sind. Durch die Algen schimmert ihr Fell nämlich grünlich und deshalb kann man sie zwischen den Blättern nicht so gut erkennen. Fast ihr ganzes Leben lang hängen sie mit dem Rücken nach unten an einem Ast. Sie fressen hauptsächlich Laub, ab und zu schmecken ihnen auch Früchte. Da die Blätter aber sehr hart sind, dauert es ungefähr eine Woche bis die Nahrung verdaut ist. Sind Faultiere nun wirklich faul? Sie werden vor allem so genannt, weil sie sich sehr langsam, fast wie in Zeitlupe bewegen. Sie schlafen täglich etwa 18 Stunden und nur selten und dann ganz langsam klettern sie auf die Erde. Dort können sie wegen ihrer langen Krallen nur kriechen und bewegen sich ziemlich ungeschickt. (232 Wörter) Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Sind Faultiere wirklich faul? Lesequiz Wenn du den Text „Faultiere aufmerksam gelesen hast, kannst du die folgenden Fragen sicher beantworten. Wenn du dir nicht sicher bist, lies im Text nach. 1. Beantworte folgende Fragen kurz. Wo lebt das Faultier? Was frisst es hauptsächlich? Wie bewegt es sich auf der Erde fort? 2. Mit wem sind die Faultiere verwandt? Unterstreiche im Text. 3. Kreuze alle richtigen Antworten an. Faultiere leben in Höhlen. wiegen 19 kg. hängen an Ästen. ernähren sich von Insekten. bewegen sich in Zeitlupe. 4. Was sind Algen? Erkläre. 5. Ist das Faultier wirklich faul? Unterstreiche zwei Textstellen, die darüber Auskunft geben. 6. Du möchtest noch mehr über Faultiere erfahren? Stelle eine Frage, die der Text nicht beantwortet. Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz 7. Vor wem muss sich das Faultier verstecken? Kreuze die richtige Antwort an. Affen Greifvögel Ameisenbären Gürteltiere 8. Wie schützt sich das Faultier vor seinen Feinden? Viel Erfolg! Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Sind Faultiere wirklich faul? Lesequiz Lösungsblatt 1. Beantworte folgende Fragen kurz. Wo lebt das Faultier? Lösung: in tropischen Regenwäldern Mittelamerikas Was frisst es hauptsächlich? Lösung: Laub, Früchte Wie bewegt es sich auf der Erde fort? wegen ihrer langen Krallen können sie nur langsam kriechen, bewegen sich ungeschickt 2. Mit wem sind die Faultiere verwandt? Unterstreiche im Text. Lösung: „In ihrem Aussehen sind sie mit den Ameisenbären und Gürteltieren verwandt. 3. Kreuze alle richtigen Antworten an. Faultiere leben in Höhlen. wiegen 19 kg. hängen an Ästen. ernähren sich von Insekten. bewegen sich in Zeitlupe 4. Was sind Algen? Erkläre. Lösung: Pflanzen, die keine Blüten tragen, die durch Feuchtigkeit entstehen (und im Meer oder fließenden Gewässern vorkommen). Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz 5. Ist das Faultier wirklich faul? Unterstreiche zwei Textstellen, die darüber Auskunft geben. Lösung: Sie werden vor allem so genannt, weil sie sich sehr langsam, fast wie in Zeitlupe bewegen. Sie schlafen täglich etwa 18 Stunden und nur selten und dann ganz langsam klettern sie auf die Erde. Dort können sie wegen ihrer langen Krallen nur kriechen und bewegen sich ziemlich ungeschickt. 6. Du möchtest noch mehr über Faultiere erfahren? Stelle eine Frage, die der Text nicht beantwortet. Lösung: alle sinnvollen Fragen zum Thema 7. Vor wem muss sich das Faultier verstecken? Kreuze die richtige Antwort an. Affen Greifvögel Ameisenbären Gürteltiere 8. Wie schützt sich das Faultier vor seinen Feinden? Lösung: grüne Algen tarnen ihr bräunliches Fell, so dass Greifvögel sie zwischen den Blättern nicht so gut erkennen können. Viel Erfolg! Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz