Arbeitsblatt: Hefteintrag Fairtraide

Material-Details

Was bedeutet Fairtraide?
Geschichte
Anderes Thema
6. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

128028
1020
7
12.02.2014

Autor/in

Nadine Krieg
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

So funktioniert der faire Handel Bauernfamilien und Plantagenangestellte in Afrika, Lateinamerika und Asien leben unter dem Druck des Weltmarktes, der schwankenden Preise und des ausbeuter-ischen lokalen Zwischenhandels. Die Folgen reichen von Verschuldung über Arbeits-losigkeit bis zu Verelendung. Alternativen zur angestammten Produktion gibt es häufig nur wenige und diese beinhalten leider auch Drogenanbau, Prostitution, Kinderarbeit, Flucht in die Elendsviertel der Grossstädte oder Emigration (Auswanderung). Produzentenorganisationen in diesen Entwicklungsländern erhalten durch Fairtrade- Standards die Möglichkeit, ihre Dörfer und Familien aus eigener Kraft zu stärken und ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen nachhaltig zu verbessern. Fairtradezertifizierte Bauern beziehen für ihre Produkte ein stabiles Einkommen. Fairtrade ermöglicht Kleinbauern aus benachteiligten Regionen des Südens den Marktzugang in den Norden und fördert langfristige und möglichst direkte Handelsbeziehungen. Angestellte auf Plantagen bekommen im Minimum den gesetzlichen Mindestlohn und profitieren unter anderem von der Fairtrade-Prämie, Schutzkleidung, bezahltem Urlaub und sozialer Vorsorge. Ausbeuterische Kinderarbeit ist verboten. Fairtrade führt nachweislich zu höheren und stabileren Einkommen für die Produzenten. Fairer Handel(n) wirkt Der Faire Handel ist ein wirkungsvolles Instrument der Armutsbekämpfung. Die Standards beinhalten unter anderem: a) Faire Preise Die Bauern und Arbeiten werden gerecht für ihre Arbeit entlohnt. b) Fairtrade-Prämie Die Zahlung der Fairtrade-Prämie für soziale Projekte, Infrastruktur und Bildung ermöglicht zum Beispiel den Bau von Schulen und Gesundheitszentren. c) Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit Kindern wird der Schulbesuch und damit eine positive Zukunftsperspektive ermöglicht. d) Umweltschutz und Bio Umweltschonende und nachhaltige Produktionsmethoden werden besonders gefördert und feste Preisaufschläge für biologischen Anbau gezahlt. e) Faire Arbeitsbedingungen Es wird darauf geachtet, dass die Bauern und Plantagenarbeiter gute Arbeitsbedingungen haben. Z.B. Schutzmasken gegen Pestizide etc.