Arbeitsblatt: Musical -Phantom der Oper

Material-Details

Lösung zum Arbeitsblatt Musical -Phantom der Oper
Musik
Musikgschichte
klassenübergreifend
2 Seiten

Statistik

128319
3457
37
20.02.2014

Autor/in

Rainer Gressel
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

von Andrew Lloyd Webber Die Uraufführung dieses sehr erfolgreichen Musicals fand 1986 im Londoner Westend statt. Wien bot zwei Jahre später die deutschsprachige Erstaufführung. Ein Roman des Franzosen Gaston Leroux (1868–1927) liegt dem Werk als Libretto zugrunde. Der Inhalt: Ein maskiertes Phantom treibt in der Pariser Oper sein Unwesen. Der Maskierte hat sich in eine der Chorsängerinnen verliebt und will sie in seine Gewalt bringen. Dazu zwingt er das entsetzte Opernensemble, Proben zu einer alten Oper abzusetzen und stattdessen eine von ihm selbst komponierte Oper aufzuführen. Die Mitglieder des Opernhauses vermuten, dass es sich bei dem Phantom um einen verschwundenen genialen Künstler handelt, dessen Gesicht entstellt und deswegen mit einer Maske verdeckt ist. Die Operngesellschaft feiert auf einem Maskenball den Erfolg der Saison. Gleichzeitig gibt der Graf Raoul seine Verlobung mit der Sängerin Christine bekannt. Gegen Ende dieser Szene taucht überraschend das Phantom auf und überreicht das Manuskript seiner Komposition. Er entreißt Christine den Verlobungsring. Bei der Aufführung seiner Oper hat der Maskierte die Rolle des Don Juan selbst übernommen und tritt plötzlich als Partner der Sängerin auf. Er entführt sie in die Katakomben des Opernhauses. Dort stellt er Christine vor die Wahl: Entweder sie erwidert seine Liebe oder sie verschuldet den Tod ihres Verlobten Raoul. Um diesen zu retten, küsst sie ihren Entführer. Der gibt sie daraufhin frei und entschwindet. Aufgaben: 1. Das Musical spielt auf drei verschiedenen Ebenen, die miteinander verwoben sind. Findet sie anhand eines Hörausschnitts heraus. Die historische Oper, die geisterhafte Erscheinung des Phantoms und die dramatische Reaktion des Opernensembles, klassische Musik für die historische Oper, gespenstische Klangeffekte und ungewöhnliche Akkorde für das Phantom, dramatische und eher klassische Musik für die Reaktionen des Opernensembles. 2. Hört einen Ausschnitt aus der historischen Oper. Welche musikalischen Mittel werden hier verwendet? Der Song wird wie eine herkömmliche Opernarie gesungen, von Klavier und Orchester begleitet. Beim Erscheinen des Phantoms gibt es dissonante Klangeindrücke. 3. Überlegt, wie das Phantom bei seinem Erscheinen auf dem Maskenball musikalisch dargestellt wird. Eine dissonante, chromatische abwärts gerichtete Akkordfolge mit Betonungsakzenten charakterisiert das Phantom. 4. Betrachtet den Ausschnitt der Melodie, die das Phantom singt. Was ist das Besondere daran? Um das herauszufinden, ordnet die verwendeten Töne von oben nach unten. You have come in pur- suit of that have brought here in wish which till you pur- suit of your deep- now has been si- lent,- that our pas- sions- mag est urge, si- lent.- fuse and merge . Wenn die Töne geordnet werden, erkennt man eine Ganztonskala. Dadurch wird das Geisterhafte des Phantoms charakterisiert. 5. Welche musikalischen Mittel werden im Schlussduett eingesetzt? Traditionelle Kompositionselemente kennzeichnen die Gefühle der Hauptpersonen. Das Hässliche und Gefährliche des Phantoms wird durch dissonante, nicht traditionelle Musik dargestellt. 6. Besprecht, warum gerade dieses Stück so beliebt ist. Der phantasievolle Inhalt, die Mischung der verschiedenen Musikstile entsprechen dem Zeitgeschmack.