Arbeitsblatt: Metalle unter Spannung

Material-Details

Jeweils zwei unterschiedliche Metalle werden in eine Kartoffelscheibe gesteckt und die daran entstehende elektrische Spannung mittels Spannungsprüfer ermittelt und dokumentiert. Die elektrochemische Spannungsreihe der Metalle von "unedel" bis "edel" kann fast spielerisch festgestellt werden
Chemie
Elemente / Periodensystem
7. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

128457
957
2
26.02.2014

Autor/in

Berthold Jäger
Land: Deutschland
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Metalle unter Spannung Name: Metall-Check per Kartoffel oder Datum:_ Wie entsteht die höchste Stromspannung Du brauchst: Tablett, Messer, Kartoffeln (oder Äpfel oder Zitronen), Spannungsprüfer, verschiedene Metalle. So gehst Du vor: Schneide eine 1 – 2 cm dicke Scheibe aus der Kartoffel heraus. Stecke zuerst 2 gleiche Metalle (z.B. Kupfer) in die Kartoffel. Stelle das Messgerät auf 20 ein und prüfe die Spannung, trage das Ergebnis in der Tabelle ein. Danach kombiniere Metall 1 (hier: Kupfer) mit Metall 2 (z.B. Eisen), prüfe die Spannung und notiere. Metall 1 Metall 2 Tabelle: Metall 1 Metall 2 Kupfer Eisen Kupfer Auswertung: MAGNESIUM ALUMINIUM ZINK EISEN BLEI KUPFER SILBER edel GOLD Die Metalle sind in einer Reihe sortiert von edel über halbedel bis unedel. Diese Spannungsreihe sieht vereinfacht dargestellt so aus: unedel Frage: Je weiter zwei Metalle in der Reihe auseinanderliegen, desto grösser ist ihr Spannungsunterschied. Kann dieses mit Deiner Tabelle bestätigt werden Antwort: