Arbeitsblatt: Schnecken

Material-Details

Aufträge, Versuche
Biologie
Tiere
5. Schuljahr
1 Seiten

Statistik

128618
654
2
23.02.2014

Autor/in

Kathrin Widmer
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Auftrag zu Na 8: Schreib zum Schluss unseres Themas noch einen kurzen Text über die natürlichen Feinde der Schnecke. Du kannst auch Bilder von ihnen dazu kleben. Erstelle zum Feind Mensch eine Liste zu den verschiedenen Vernichtungsmethoden (Interviews mit versch. Gartenbesitzern) und nenne ihre Nachteile. Text zu Feinde: Im Wald ist die Schnecke ein Leckerbissen für Fuchs, Dachs, Iltis, Wiesel, Kröten, Feuersalamander, Igel, Vögel und andere Schnecken. In unseren Gärten wird sie ebenfalls von Igeln und Vögeln vertilgt. Dazu kommen Blindschleichen, Spitzmäuse und gr. Käfer (Laufkäfer). Gegen einige Feinde bildet das Häuschen etwas Schutz. Eine grosse Gefahr sind Ameisen. Zum Glück kann sich die Schnecke innerhalb weniger Sekunden in einen Schaummantel hüllen, aber oft nützt ihr das nichts, weil die Ameisen in grosser Zahl angreifen. Der wohl schlimmste Feind aber ist wieder einmal der Mensch: Durch Zerstörung der Natur nehmen wir vielen Schneckenarten den Lebensraum weg, sie sind vom Aussterben bedroht. Die Weinbergschnecke ist in vielen Restaurants als beliebte Vorspeise zu haben. Zwar sind Weinbergschnecken in der Schweiz geschützt. Jedoch kann man sie problemlos im Laden als Import aus F, I, etc. kaufen. Viele Gartenbesitzer bringen die Schnecken um, weil sie ihre Salate, Gemüse und Blumen abfressen. Vernichtungsmethoden der Gartenbesitzer und ihre Folgen: Besucht dazu einige Gartenbesitzer, nette und weniger nette, und befragt sie dazu, was sie gegen die Schneckenplage (auch Nacktschnecken) unternehmen. Erstellt eine Liste der „Mordmethoden und beschreibt ihre Folgen für Schnecken und Umwelt.