Arbeitsblatt: Deutschprüfung Wortarten

Material-Details

Schuljahresendprüfung Wortarten 6. Klasse
Deutsch
Grammatik
6. Schuljahr
5 Seiten

Statistik

1301
2060
114
19.06.2006

Autor/in

Sara Zingg
Land:
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Wortarten D6 19.06.2006 Name: Deutsch Prüfung Nun kannst du beweisen, was du in den letzten Wochen alles gelernt hast! Lies dazu die Anweisungen genau durch und überlege dir genau, was gefragt ist. Beantworte erst dann die Fragen und achte dabei auch auf die Rechtschreibung. Wenn du bei einer Aufgabe nicht weiterkommst, gehst du einfach zur nächsten und probierst es am Schluss nochmals. Wenn du ruhig, konzentriert und für dich alleine arbeitest, kann beinahe nichts mehr schief gehen. Viel Erfolg! Aufgabe 1 Setze die Infinitive in die vorgegebenen Zeiten und Personen! machen anrufen sein halten fliegen haben gehen vergessen zuhören vorlesen Futur Präsens Präteritum Perfekt Plusquamperfekt Perfekt Plusquamperfekt Präteritum Perfekt Futur 1. Person Plural 3. Person Singular 2. Person Plural 2. Person Singular 1. Person Singular 3. Person Plural 1. Person Plural 3. Person Plural 1. Person Plural 2. Person Plural Aufgabe 2 Kreuze an, welche Erklärung zu den Begriffen passen! Es sind mehrere Kreuze möglich. Possesivpronomen: Wort, das erklärt, wem etwas gehört. Wort, das ein Wunsch ausdrückt. Wort, das ein Gefühl beschreibt. Numerale: Wort, das eine Empfindung ausdrückt. Wort, das einen Text nummeriert. Wort, das für eine Zahl steht. Interjektion: Wort, das eine Empfindung ausdrückt. Wortarten D6 19.06.2006 Wort, das eine Tätigkeit beschreibt. Wort, das nicht verändert (flektiert) werden kann. Verb: Wort, das sich konjugieren lässt. Wort, das eine Tätigkeit beschreibt. Wort, das ein Verbot ausdrückt. Präposition: Wort, das zwei Sätze verbindet. Wort, das zwei Nomen verbindet. Wort, das etwas präpariert. Adjektiv: Wort, das ein Gefühl ausdrückt. Wort, das ein Nomen beschreibt. Wort, das sich steigern lässt. Konjunktion: Wort, das zwei Teilsätze verbindet. Wort, das zwei Nomen verbindet. Wort, das die Gleichzeitigkeit zweier Sachen ausdrückt. Interrogativpronomen: Wort, das nach etwas fragt. Wort, das eine Empfindung ausdrückt. Wort, das auf eine Frage antwortet. Nomen: Wort, das eine Sache beschreibt. Wort, das ein Ding bezeichnet. Wort, das einen Menschen mit Namen nennt. Relativpronomen: Wort, das sich auf das vorhergehende Nomen bezieht. Wort, das sich auf das vorhergehende Verb bezieht. Wort, das sich auf das vorhergehende Adjektiv bezieht. Personalpronomen: Wort, das für eine Person steht. Wort, das für eine Sache steht. Wort, das angibt, wem etwas gehört. Artikel: Wort, das vor einem Adjektiv steht. Wort, das vor einem Pronomen steht. Wort, das vor einem Nomen steht. Adverb: Wort, das ein Verb genauer beschreibt. Wort, das ein Nomen beschreibt. Wort, das ein Ding bezeichnet. Aufgabe 3 Übermale die Verben mit blau und notiere deren Infinitive! Wortarten D6 19.06.2006 Ein Mädchen aus dem Kongo (Afrika) erzählt: Ich trage einen sehr vornehmen Namen. Ich heisse nämlich Mbungu, nach einer der ersten Königinnen unseres Ba-Kongo-Volkes, von dem wir alle abzustammen glauben. Mbungu lebte vor vielen hundert Jahren mit ihrem Mann zusammen in ihrer Hauptstadt hier am Unterlauf des Kongoflusses, der seinen Namen nach meinem Volk erhalten hatte. Ich selbst bin leider keine Häuptlingstochter, sondern wohne ein einem gewöhnlichen, strohgedeckten Lehmhaus mit Giebeldach, so wie alle anderen Kinder hier im Dorf. Alle Häuser stehen an einer Strasse, die ausserhalb der Siedlung durch den dichten Urwald führt. Rings um die Häuser liegen die bepflanzten Äcker, nur unterhalb des Dorfes wälzt ein Nebenfluss des Kongo seine rötlichen, trüben Wassermassen fort. Mitten im Dorf wächst eine Gruppe von Bäumen auf einem Platz. Dies ist der wichtigste Platz in unserem Dorf, auf dem es immer etwas zu erleben gibt. Hier finden die Beratungen der ältesten Männer, der Weisen, und häufig auch unsere Feste statt. Verb Infinitiv Verb Infinitiv Aufgabe 4 Schreibe je einen Beispielsatz zu den folgenden Wortarten und unterstreiche die gesuchte Wortart mit grün. Demonstrativpronomen: Präposition: Possesivpronomen: Relativpronomen: Adverb: Aufgabe 5 Suche alle Nomen und bestimme ihren Fall! Wortarten D6 19.06.2006 Ich selbst bin leider keine Häuptlingstochter, sondern wohne ein einem gewöhnlichen, strohgedeckten Lehmhaus mit Giebeldach, so wie alle anderen Kinder hier im Dorf. Alle Häuser stehen an einer Strasse, die ausserhalb der Siedlung durch den dichten Urwald führt. Rings um die Häuser liegen die bepflanzten Äcker, nur unterhalb des Dorfes wälzt ein Nebenfluss des Kongo seine rötlichen, trüben Wassermassen fort. Mitten im Dorf wächst eine Gruppe von Bäumen auf einem Platz. Dies ist der wichtigste Platz in unserem Dorf, auf dem es immer etwas zu erleben gibt. Hier finden die Beratungen der ältesten Männer, der Weisen, und häufig auch unsere Feste statt. Aufgabe 5 Übermale die Nomen mit braun, die Artikel mit orange und die Adjektive mit gelb. Schreibe dann die Nomen heraus und ordne sie in der Tabelle nach dem Genus! Schon morgens versammeln sich alle Männer dort, nachdem sie im Fluss gebadet und ihre Zähne sorgfältig mit einer feinen Wurzel gereinigt haben. Die braunen Körper, ja sogar die gewobenen Hüfttücher glänzen dann vom frisch eingeriebenen Palmöl. Jeder von ihnen hat eine eigene Sitzunterlage mit, auf die sie sich in zwei Reihen niederlassen. Ganz oben unter dem grössten Baum nimmt unser Dorfhäuptling mit den ältesten Männern Platz. Feminin Maskulin Aufgabe 7 Findest du die Numeralen? Schreibe sie auf die Linien! Neutrum Wortarten D6 19.06.2006 Schon morgens versammeln sich alle Männer dort, nachdem sie im Fluss gebadet und ihre Zähne sorgfältig mit einer feinen Wurzel gereinigt haben. Die braunen Körper, ja sogar die gewobenen Hüfttücher glänzen dann vom frisch eingeriebenen Palmöl. Jeder von ihnen hat eine eigene Sitzunterlage mit, auf die sie sich in zwei Reihen niederlassen. Ganz oben unter dem grössten Baum nimmt unser Dorfhäuptling mit den ältesten Männern Platz. Aufgabe 8 Unten stehen immer zwei Sätze, die sich sehr ähnlich sind. Dennoch machen die kleinen Unterschiede einiges aus findest du heraus, was? Schreibe den Unterschied kurz und genau formuliert auf die Linien. „Regula und Martin wohnen im gleichen Haus. „Regula und Martin wohnen in demselben Haus. „Spiel mit mir! „Spiel mit mir! „Ich will diese Jacke. „Ich will jene Jacke. „Vielen Dank für deinen Brief. „Vielen Dank für Ihren Brief. „Er las das Buch. „Er liest das Buch.