Arbeitsblatt: Akustik

Material-Details

Einführungs Arbeitsblatt
Physik
Mechanik von Schwingungen und Wellen
9. Schuljahr
2 Seiten

Statistik

131714
675
4
07.05.2014

Autor/in

Marmei (Spitzname)
Land: Schweiz
Registriert vor 2006

Downloads Arbeitsblätter / Lösungen / Zusatzmaterial

Die Download-Funktion steht nur registrierten, eingeloggten Benutzern/Benutzerinnen zur Verfügung.

Textauszüge aus dem Inhalt:

Einführung in die Akustik Lies die Textteile aufmerksam durch und setze Begriffe ein/ beantworte die Fragen oder zeichne. Ergänze mit Hilfe der folgenden Begriffe den Text: Druckwellen, Akustik, Schwingungen, Schall, Haarzellen Definitionen ist die Lehre vom Schall – wie er erzeugt wird, sich ausbreitet und wahrgenommen wird. Unter versteht man mechanische Schwingungen oder Wellen, die bei Mensch oder Tier über den Gehörsinn Geräuschempfindungen auslösen können. Wahrnehmung des Schalls Jedes Geräusch, das wir hören, besteht aus unsichtbaren . In unserem Ohr haben wir, die durch die Druckwellen eines Geräusches in versetzt werden. An der Art der Schwingung kann das Gehirn das Geräusch identifizieren (z. B. als Auto). Mache eine einfache Skizze: Ergänze mit Hilfe der folgenden Begriffe den Text: Frequenz, Beschaffenheit der Wand, Echo Echo Wenn diese Schallwellen an einer Wand abprallen und reflektiert werden, entsteht ein. Dabei kommt es stark auf die an. Eine Stahlwand reflektiert die Druckwellen, ein Samtvorhang schluckt fast alle Schallwellen, sodass es kein Echo gibt. Frequenz Eine Schwingung besteht aus einer Wellenbewegung, die je nach Geschwindigkeit unterschiedlich aussieht. Diese Schwingungsgeschwindigkeit heisst und wird in Hertz (Hz)gemessen. Die Frequenz ist die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde. Ein Hertz entspricht einer Schwingung pro Sekunde. Wenn wir beispielsweise einen Ton hören, der 440 Mal schwingt pro Sekunde, beträgt er 440 Hz. Mache eine einfache Skizze: Ergänze mit Hilfe der folgenden Begriffe den Text: Schmerzschwelle, Infraschall, Hörschaden, Ultraschallwellen, Masseinheit für den Schalldruck, Hörschwelle Infraschall und Ultraschall Sehr langsame Schwingungen nennt man . Sie sind für das menschliche Ohr nicht hörbar, für einige Tiere jedoch schon. Elefanten, Nilpferde und Wale können sich beispielsweise mit Tönen, die im Infraschallbereich liegen, verständigen. Der Infraschallbereich liegt unter ca.16 Hertz. hingegen sind Schwingungen mit Hochfrequenz. Der Ultraschallbereich liegt über ca. 20 Kilohertz. Wie viel Hertz sind 20 Kilohertz? Dezibel (dB) Dezibel ist die vereinfachte einer Schallquelle. Null Dezibel ist die und ist für das menschliche Ohr gerade noch hörbar. Bei 130 dB liegt die . Für das Gehör kann jedoch auch eine lange Belastung des Ohrs mit einer Lautstärke, die weit unter der Schmerzschwelle ist, schädlich sein. Ausschlaggebend für einen ist also neben der Lautstärke auch die Zeit der Lärmbelastung (Gehörschaden Lautstärke Zeit). Ein Flugzeugpilot, der während acht Stunden bei 80 dB am Funk sitzt, überschreitet beispielsweise die unschädliche Grenze. Schätze, wie laut (in dB) folgende Lärmquellen sind: Fluglärm Disco, Rockkonzert Lastwagen Auto Lautes Gespräch Normale Unterhaltung Grundanf.: Du kannst Lückentexte mit Hilfe der vorgegebenen Wörter richtig ausfüllen und die Wörter Akustik, Dezibel, Schmerzschwelle, Frequenz und Hertz genau erklären.